Meine Eltern reden seit Monaten nicht mehr miteinander was soll ich machen?

11 Antworten

Sag ihnen, dass du auf dieses Kindergartenverhalten keine Lust hast und wenn sie sich etwas zu sagen haben, dann sollen sie miteinander sprechen. Du bist nicht deren Postbote und hast auch keine Lust in den Streit deiner Eltern hineingezogen zu werden. 

Spreche mit deinen Geschwistern, erkläre ihnen, wie es dir geht und bitte sie darum, nicht die Rolle des Boten zu übernehmen, wenn du es nicht mehr machst.

Viel Glück dabei. :)

Du hast auch so ein bisschen Schwierigkeiten, dir das Alter von dir und deinen Geschwistern zu merken, oder? 

Aber egal, ob 14, 15 oder 16 bist: Sag denen, das sie nicht erwarten können, das ihre Kinder dieses kindische Verhalten auf Dauer mitmachen. Die sollen sich mal zusammenreissen und ihre Probleme angehen. Wenn das evtl. Trennung und Scheidung bedeutet, naja, dann ist es eben so. Aberr den Streit auf den Rücken der Kinder auszutragen ist ja wohl bescheuert. 

 

das musst du den eltern sagen, nicht ihm.

0
@ixijoy

Häh???? Verstehe ich nicht...

Ich hatte geraten, das die/der Fragesteller/in das so den Eltern sagen soll. Wo, ixjoy, liegt jetzt also dein Problem?

0

Deine Eltern fabrizieren gerade den grössten Fehler,den man so mit Kindern machen kann.

Sie ziehen Dich in ihre Geschichte rein.

Sag ihnen klipp und klar,dass Du mit ihrem Streit nichts zu tun haben möchtest und sie das unter sich ausmachen sollen.

Du bist deren beider Kind und hast in deren Streit nichts zu suchen,da man von dir hier Parteinahme fordert.

Behalt auch deine Meinung darüber für Dich.

Alles Gute!

Klipp und klar sagen... macht das unter euch aus! Du bist nicht der Vermittler deiner Eltern... sollten Sie eigentlich als erwachse Menschen wissen... vor allem als Eltern!

Was deine Eltern da abziehen ist komplett falsch .

würde zuerst mit den Geschwistern reden und dann zu dritt den Eltern gegeüberstehen und das Problem mit Nachdruck beprechen.

Ev. hilft ein erwachsener Verwandter oder Freund der Familie mit.

Es gibt noch die Möglichkeit der Familientherapie, da könnte dann jeder sprechen und jeder kennt dann den Standpunkt des anderen. Das Jugendamt würde das vermitteln.

Wünsche die alles Gute