Meine Eltern können nicht verstehen das ich durch Ausbildung gefallen bin und meinen ich habe keine Zukunft wie kann ich ihn klar machen das ,dass Quatsch ist?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo :-)
bitte lasss dich niemals unterkriegen !
Bei mir war das so ähnlich...
Meine Eltern wolllten, dass ich unbedingt studiere....
Ich kann meine Eltern natürlich auch verstehen und würde auch nur das beste für mein Kind wollen.
Nur wurde mir irgendwann mal klar, dass sie nicht das beste für mich wollten, sondern nur das wollten, was ihnen gefällt.
Vor paar Jahren, als meine Eltern mich gezwungen hatten zu studieren habe ich mir dauernd überlegt, ob ich ein Studium packen könnte ?!
Anschließend habe ich mich für eine Ausbildung entschieden.
Zuhause... Enttäuschung pur...
Ich habe tagelang darüber nachgedacht und das hat mich so unglaublich traurig gemacht. Ich dachte mir dauernd: Was sind das für Eltern, die nicht mein Glück beachten und die mich nicht mal untersützen.
Inzwischen habe ich natürlich damit abgeschlossen, denn es ist mein Leben !
Wenn deine Eltern unbedingt die Lehre wollen, dann nur zu... www.ihk.de
Die können helfen. Die können sich bestimmt noch auf die Stelle bewerben.

Manchmal musst du das machen, was du für richtig haltest...
Glaub mir... du kannst es niemandem recht machen... nicht mal deine Eltern.
Nach einer Weile haben die auch aufgehört mir das dauernd unter die Nase zu reiben... Bei dir wird es auch irgendwann mal aufhören.
Versuche dein Ding durchzuziehen und beweise dir selbst, dass der Weg der richtige ist.
Deine Eltern werden es nie zugeben aber sie werden wissen, dass sie unrecht hatten.

Viel Glück !


Vielen Dank du scheinst mich zu verstehen, es ist nichts schlimmer etwas zu machen was man nicht liebt und nicht gerne nacht das weiß ich jetzt auch. Ich werde in Zukunft nur noch auf mich hören und nicht was andere sagen. Vielen Lieben Dank

1
@frustrato

Gerne :-)
kann ich sehr gut verstehen ! 

Es ist absolut unverständlich für mich, wie deine Eltern dich da noch zwingen können, vor allem wenn du auch noch beleidigt wirst !
Du hast richtig gehandelt :-) zieh dein Ding durch und die passende Einstellung hast du ja bereits !

 


0

Endlich mal einer der um die Ecke denkt, und mich nicht als blöd verurteilt. Ja mit Hass und Frustration kann man nicht erfolgreich werden das weiß ich jetzt. Und ich hätte schneller ein Riegel vorschieben müssen und früher Eigenbestimmt  und nicht Fremdbestimmt handeln sollen . Super das es auch Leute gibt die es nicht verurteilen und genügend Empathie besitzen. Vielen Dank

0
@frustrato

Nichts zu danken :-)
Wieso sollte man dich denn blöd verurteilen.
Wer einen gesunden Menschverstand besitzt, kann meiner Meinung schnell sehen/denken, dass du richtig gehandelt hast.
Und wenn nicht...Pech (die Menschen können dir egal sein).
Du darfst dich wirklich nicht ärgern oder traurig sein (was ich sehr lange gemacht habe).
Wenn du traurig bist oder depressiv, dann werden deine Eltern denken, dass du deine Entscheidung bereust...
Danach folgen gehässige Kommentare wie: Ja, hättest du auf uns gehört, dann wärst du jetzt nicht so traurig.... sei du nur dickköpfig etc.
Gerne !

0

das kannst du auch wohl nur verstehen weil du etwas ähnliches erlebt hast, da können andere sich nicht reinversetzen. Ja in du hat recht man muss aufpassendes man nicht depressiv wird man muss zur seiner Entscheidung stehen, natürlich kommen jetzt Sprüche wir hier ja auch das ist eine Ausrede das du aus Frust um mit Absicht durchgefallen bist in Wirklichkeit kriegst du ja nichts gebacken etc, wenn ich mich dadurch runterziehen lasse werde ich meine Ziele nicht schaffen aber ich weiß was ich kann trotz nicht bestandener Ausbildung die man gehasst hat. Da ist man in Deutschland ja schnell ein Trottel ernannt, aber mich treibt es erst recht an und in Zukunft wenn ich Erfolg habe wird keiner mehr darüber sprechen. Ich Danke Dir für Deine Meinung und das du das alles nicht rein oberflächig sondern  emphatisch und Tiefgründig betrachtet hast.      

0
@frustrato

ganz genau ! die negativen Kommentare so gut es geht ignorieren.
Glaub an dich und der Rest kann dir egal sein :-)
Nichts zu danken, sehr gerne :-)

0

Ich muss Dir auch zum Abschluss noch etwas sagen du musstest auch nicht traurig sein , und du hast heute einen tollen Beruf Glückwunsch.🎉

1

Sorry ich wollte Dich als beste Antwort auszeichnen, Bin über mein Händi leider auf mein Touchscreen gekommen. Und ein völlig falscher hat jetzt die Auszeichnung bekommen . Tut mir echt leid .

0
@frustrato

Es braucht dir nicht leid zu tun !! :-) 

Hauptsache konnte ich helfen!! Die Auszeichnung ist nicht wichtig ! 

0

😳😃

0

Ja du hast mir sehr geholfen Danke nochmal

1

Komisch jetzt konnte ich Dich doch noch auszeichnen.😃

0

Du hast also zur Zeit ein gewinnbringendes Onlineunternehmen.

Dann würde ich dir raten: Ziehe aus dem Elternhaus aus! Suche dir eine eigene Wohnung oder WG. Mache erst mal dein Onlineunternehmen weiter, überlege, ob es eine Möglichkeit gibt, noch das Abi oder eine andere Ausbildung zu machen - beides kann zum Studium berechtigen, falls das dein Ziel wäre - und finanziere dich in der Zeit mit dem Onlineunternehmen.

Du wärst dann aus dem Elternhaus, wärest sowohl finanziell als auch bzgl. des Wohnens unabhängig von deinen Eltern und müsstest dich vor ihnen nicht mehr rechtfertigen.

Vielleicht könntest du kurzfristig Hilfe eines Coaches oder psychologischen Beraters, Sozialarbeiters etc. (da gibt es mehrere Anlaufstellen, wo man keine Therapie macht, sondern ein bis zwei Beratungsstunden bekommen kann) in Anspruch nehmen, damit du Unterstützung beim Ablösungsprozess von deinen Eltern bekommst. Warum konntest du dich nicht durchsetzen, wenn du schon Geld verdienst und die Ausbildung nicht nötig war, und eine Ausbildung (berufliche oder schulische, also Richtung Abi) machen, die dir wirklich Freude macht, deine Fähigkeiten erfordert und dich auf einen Beruf vorbereitet hätte, in dem du gern, engagiert und damit erfolgreich/er arbeiten würdest (als in dem Beruf, den du gelernt hat, den du hasst). 

Bedenke - und das hätten auch deine Eltern tun sollen! - dass du mit dem Ausbildungsplatz und der Prüfung anderen einen Platz weggenommen hast, die liebend gern diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hätten! Nicht, dass ich dir damit ein schlechtes Gewissen einreden möchte, aber warum etwas blockieren, das man selbst hasst, das andere aber lieben würden?

Also, mache dich von deinen Eltern unabhängig, informiere dich über Ausbildungsmöglichkeiten im weitesten Sinne und gehe dann eine an, die dich auch zu einem Beruf führt, den du gerne und engagiert ausüben würdest!

Vielen Dank, ja du hast recht

0

Tja, der wesentliche Punkt ist:

Deine Eltern hatten und haben nicht das geringste Recht, Dir einen Beruf vorzuschreiben. Gibt geltendes deutsches Recht nicht her. Seit Mai 1949.

Dass Du aber tatsächlich so blöd, naiv oder wie auch immer warst und für deren Traum Lebenszeit sinnfrei in den Sand gesetzt hast

ist tatsächlich Dein Ding. 

Ok. Gehört mit zum Ablösungsprozess. Es geht einfach darum auch gefühlsmäßig erkennen zu können, dass es in Deinem Leben nun um Dich geht, um Deine Träume, Fähigkeiten, Grenzen.... und nicht um jene Deiner Eltern. 

Ziehe also aus, führe täglich Tagebuch und finde zu Dir selbst. Coaches dafür gibt es ja online. Wenn Du keine kennst schicke ich Dir gerne die eine oder andere Adresse per PN. 

Ja. Deine Eltern werden noch den einen oder anderen Affentanz aufführen wollen. Den darfst Du dann gerne bei ihnen stehen lassen. 

Du bist ungebunden im wahrsten Sinne des Wortes. Vorausgesetzt, Dein Geschäft läuft entsprechend. Unterstelle ich einfach mal. 

Ziehe also so weit weg als möglich. Dann klappt es mit Übergriffigkeiten von seiten Deiner Eltern auch nicht so tolle. Und Du hast automatisch ausreichend Raum, um Dich selbst in Ruhe leben zu können, Dich so gut in Dir selbst verorten zu können, dass seltene Begegnungen nicht mehr beeinflussen zu Deinen Ungunsten. 

aha werde ich machen , hätte ich meine Ausbildung abgebrochen würden viele hier anders denken. Wo ist der Unterschied?

0
@frustrato

Muss Dir doch wirklich nicht mal peripher gehen, was hier viele denken. 

Der Unterschied? Ich bitte Dich!!! Du hast da kostbare Lebenszeit vertan und Dich selbst gefrustet. 

Tatsächlich darfst Du Dir mehr wert sein. Lebensfreude bei der Arbeit z.B. . Ist möglich. 

0

ja du hast recht vielen Dank, ich meine hätte ich abgebrochen hätten Sie mir abgenommen das ich keine Lust mehr hatte. Jetzt sehen manche hier das als faule Ausrede.

0
@frustrato

Ich nicht. Ich verstehe Deinen emotionalen Konflikt. Dir wünsche ich das gleiche Verständnis. Denn es ist Voraussetzung um eine wertvolle Entscheidung fällen und durchziehen zu können. 

0

Besten Dank nochmal für Deine Antwort . Meinst du auch ich soll meinen emotionalen Konflikt verstehen und damit abschließen um weitere in meinem Sinne Wertvolle Entscheidungen zu treffen?

0

Was möchtest Du wissen?