Meine alte Katze versteht sich nicht mit Neuzugang was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die neue Katze nie vor der "alten" Katze bevorzugen. Die neue Katze ist ein Eindringling im Revier der alten Katze. Bekommt sie durch die neue Katze weniger Aufmerksamkeit, verbindet sie die neue Katze mit was negativen. Die alte Katze besonders lobhudeln. Schafft Möglichkeiten die neue Katze mit was positiven zu verbinden. Gemeinsames Spielen, Leckerlies... Bitte nicht die Katzen nehmen und auf Krampf zusammenbringen. Bei meinen 2 Katern hat es 8 Monate gedauert. Da hilft nur Geduld und Spucke! Manchmal wird das auch nix. Da geht's den Menschen wie den Leuten: Wenn die Chemie nicht stimmt...

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flussy ist der neue Kater, den ihr seit 3 Monaten habt. Wie alt ist Flussy? Ist er kastriert? Könnte nämlich sein, dass er gerade erwachsen wird und deshalb sein Revier abstecken muss. Welche Katze ist die Diva? Wie alt ist der ältere Bacon? Da du von ihm als ER schreibst, ist es auch ein Kater. Ist Bacon kastriert? Es gibt auch noch einen völlig anderen Aspekt. Wenn eine Katze krank ist oder z.B. einen Bandwurm hat, dann riechen das die anderen Katzen, fauchen und wollen keinen Kontakt. Tierarzt fragen. Ich habe bisher immer nur kastrierte Kater gehalten, 2 bis 3, alt und jung. Nach kurzer Eingewöhnung nie Probleme gehabt, die haben immer zusammen gespielt und geschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auf gepasst, es gibt katzen die sind lieber alleine bei seinem/ ihrem zuhause. Man sagt im Allgemeinem Katzen haben gerne Gesellschaft. Aber Katzen sind wirklich sehr eigenwillige Tieren und es kann durchaus vorkommen das eine Katze nur eilleine zuhause sein möchte. Aber falls du es versuchen möchtest musst du gleich am anfach deine erste katz ein bisschen mehr aufmerksam keit schenkten und viele lekerlies verteilen das sie sich wohlfühlt, katzen können sehr sehr schnell eiversüchtig werden und kommen dan nicht mehr z.b. du legst einen Hund zu und die Katze kommt nicht mehr heim. Falls deine Katze aber wirklich keinen zweite Gesellschaft möchte trotz Läckerli und streicheleinheiten. Dan musst du dich entscheiden, versuch es mit mehr aufmerksam keit und streicheleinheiten. Das kannst du tun.

1. Täglich zwei mal deine erste Katze wenn mögloch zur gleichen zeit mit der zweiten katze streicheln und Lekerlis geben.

2. Einaml am Tag mit beiden Katzen gleizeitig Spielen.

3. 2 Verschieden Katzentioilette haben

4. Jeder ein eigener Futternapf

5. Wen deine erste katze mal wieder nach hause kommt, versuch die ersten zwei punkte und beobachte kommt die Katze früher nach hause und wird es besser. 

6. Du beobachtest deine erste Katze macht das spilchen nicht mit geb eine katze wieder her. Nach einer 1 bis 2 wochen siehst du ob es klappt oder nicht 

mach es und beobacht, dies ist bei katzen das a und o die sind sensiebler wie hund!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dpking
02.11.2015, 23:36

sorry für rechtschreibe Fehler, der ausgang war zu hart, ich würde mich noch freuen wen du mir mitteilen könntest was du beobachtest hast,

0

Hallo,

sind beide Katzen kastriert ?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?