Mein Zahnarzt hat mich evtl. falsch behandelt. Was meinen Sie dazu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schwer zu beantworten Deine Frage. Steffen121996  hat Dir eine gute Info gegeben.

Was die Probleme mit dem Kiefergelenk betreffen: Oft stimmt nach einer kieferorthopädischen Behandlung der Biß nicht, passen Ober- und Unterkiefer nicht zusammen. Deshalb mein Rat, davon abgesehen, daß Du Dich unbedingt mit Deiner KK in Verbindung setzen solltest:
Suche Dir einen Zahnarzt, der sich auf CMD, Gnathologie, Funktionsanalyse und Funktionstherapie spezialisiert hat. Sicherlich kann er auch den Erfolg oder Mißerfolg Deiner KFO- Behandlung beurteilen. Oder Du gehst, falls Du in der Nähe einer Universität wohnst, in die Uniklinik (das würde ich in dem Fall tun) und läßt Dich dort behandeln. Zahnärzte in Deiner Umgebung, mit dieser Spezialausbildung findest Du im Internet.
Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst dich mit einem "patientenanwalt" kurzschließen, der extra auf solche fälle spezialisiert ist ...

ich kennen deine situation nicht näher ... aber das ganze scheint mir doch etwas komisch zu sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.bmg.bund.de/themen/praevention/patientenrechte/behandlungsfehler.html

Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, ihre Mitglieder
bei der Verfolgung von Schadensersatzansprüchen, die bei der
Inanspruchnahme von Versicherungsleistungen aus Behandlungsfehlern
entstanden sind,kos­tenlos zu unterstützen.

So können sie bei Verdacht
auf eine fehlerhafte Behandlung ein Sachverständigengutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) ein­holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?