Mein Vater möchte mit gerne sein Haus schenken?

6 Antworten

Hallo,

eine Schenkung von Eltern an Kinder ist recht problemlos, da es hohe Freibeträge gibt.

Auf einen Notar kannst du aber nicht verzichten.

Ich habe gehört das, wenn mein Vater mir das Haus schenkt, dass die Schenkungsurkunde einige Jahre liegen tut, bis sie halt in Kraft tretet. Ist das so? Oder wäre es besser wenn ich das Haus kaufen tu...Für sag ich mal 10€

Mit 10 € wird das nichts. Aber wenn dein Vater dir das Haus schenkt, wird er sicher auch die Notar- und Grundbuchkosten tragen.

Wenn er mir das Haus also heute schenkt und beim Grundbuchamt und notariell ist alles klar. Denn wäre es auch gleich meins und meine Geschwister haben kein Anspruch mehr drauf, wenn mein Vater versterben sollte?

0
@Mariah93

Das Haus ist dann deins. Wenn dein Vater verstirbt und deine Geschwister nichts mehr bekommen, haben diese ggf. einen Pflichtteilsanspruch gegen dich. Das wird dann aber etwas komplizierter. Ohne Anwalt geht es dann wohl nicht.

0

Aber den Pflichtteilsabspruch haben die dann ja nur wenn ich versterbe und das Haus wird auf alle aufgeteilt?

0
@Mariah93

Es geht da um das Erbe deines Vaters. Du solltest dich anwaltlich beraten lassen.

0

1 Haus, 2 Eigentümer

Situation: 1 Haus, 2 Eigentümer zu Anteilen 60:40 Notariell geregelt, im Grundbuch eingetragen.

Kann einer der Eigentümer den Hausverkauf ohne Zustimmung des anderen durchführen?

...zur Frage

Haus Vererben an die Tochter aber die Enkelin solls haben....

Hallo

Meine Oma möchte Ihr Haus nach ihrem Tode ihrer Tochter (meine Mutter) vererben. Diese möchte das Haus aber nicht und würde es mir und meiner kleinen Familie gerne schenken.

Das würde auch meine Oma die im Pflegeheim lebt (und auch hoffentlich noch ganz lange!!!) auch gerne sehen, da sie sich Wünscht das dass Haus in Familienbesitz bleibt.

Meine Mutter hat eine Generalvollmacht und ist laut Gesetz der Vormund meiner Oma. (Nur damit die Fakten klar sind.)

Wie läuft das ganze jetzt bzw. was ist der Beste weg? Kann meine Oma mir das Haus "schenken" obwohl es im Testament so festgehalten ist das meine Mutter es erbt? Kann meine Mutter mir das Haus "schenken" obwohl sie es ja noch gar nicht geerbt hat? Was ist wenn meine Mutter vor meiner Oma stirbt?

Ich weiß das sind alles Extremfälle aber ich hätte das ganze auch gern von der Rechtlichen seite geklärt bevor wir einziehen und dann geht das Haus an die Bank o.ä.!?!

Hab oben den Therminus "Schenken" verwendet, das ist wahrscheinlich nicht der Richtige.. was würde da besser passen? (vererben, vermachen, überschreiben, Verkaufen, ...) Über ein paar Anregungen würde ich mich sehr freuen da das ganze Irgendwie ein Riesenthema ist und ich so gar keinen Anhaltspunkt habe...

Danke und vielen Dank schon mal.

LG

Manuel

...zur Frage

Meine Eltern wollen das Haus meiner Schwester schenken, können Sie dies beim Notar ohne mein beisein

Meine Eltern wollen das Haus auf meine Schwester überschreiben bzw. Ihr es schenken. Das ist auch ok, war schon immer so ausgemacht das meine Schwester das Haus bekommt.

Jetzt meine Frage dazu. Können Sie das einfach so machen, ohne das ich davon erfahre? Können Sie einfach zu einem Notar gehen und das notariell machen und muß der Notar mich als 2. leibliches Kind nicht davon vorher informieren?

...zur Frage

Eigentumsübergang bei Schenkung

Mein Vater hat mir ein nicht zu bebauendes Grundstück ( Abstellplatz, 1400 qm ) geschenkt. Dies wurde notariell beglaubigt. Auf diesem Grundstück befinden sich noch Fahrzeuge,von anderen Personen ( meinem Bruder).Diese Fahrzeuge sollen von dem Grundstück runter.

Kann ich dies jetzt schon veranlassen, oder muß ich auf den Grundbucheintrag warten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?