Mein Sohn (10) wünscht sich ein Hund!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wichtig wäre mal zu wissen ob du den ganzen Tag zu Hause bist und bereit wärst den Hund zu erziehen und zu betreuen. Hast du dir überlegt, wenn dein Sohn eine Ausbildung beginnt der Hund ganz allein an dir hängen bleibt. Nach meinem Dafürhalten sollte nur ein Hund ins Haus kommen, wenn die Mutter den Hund will. Zudem ist es eine schlechte Idee einen Hund ins Haus zu holen, wenn nicht alle erwachsenen damit einverstanden sind. Die Kosten die dein Mann in die Diskussion wirft solltest du sehr hoch werten. Bist du wirklich bereit den Preis für einen Hund vom seriösen Züchter aufzubringen, vor allem kannst du das auch? Genau diese Kosten fallen dann nämlich durchschnittlich jährlich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
09.07.2013, 16:31

ja da hast du recht ,auch wenn man einen hund aus dem tierheim holt , die jährlichen kosten sind nicht zu unterschätzen.ist halt , wie eine person mehr im haus.

3
Kommentar von AWKaufmann
09.07.2013, 19:46

Ich bin vormittags zu Hause ! Nur Abends nicht da müsste mein Mann dran !

0

Hallo AWKaufmann wenn ein Kind sich einen Hund wünschen tut muss man es gut überlegen den ein Hund kann bis zu 15 Jahre alt werden muss regelmäßig zum Tierarzt und benötigt jeden Tag ein ausgewogenes Futter braucht jeden Tag dreimal einen längeren Spaziergang und nicht zu vergessen was tun wenn man in den Urlaub geht. Ich kann dein Sohn gut verstehen das er sich einen Hund wünscht den so ein Hund ist ein treuer Begleiter. Ich würde dir Raten da dein Sohn erst 10 Jahre ist schau doch mal ob ihr mal einen Pflegehund zu euch nimmt damit dein Sohn sieht was es heißt einen Hund zu betreuen und wenn es bei euch in der nähe ein Tierheim gibt dann kannst du auch dort eine Patenschaft für einen Hund übernehmen und dann könnte dein Sohn dort mit dem Hund Gassi gehen damit er einfach mal ausprobieren kann ob ihm so etwas auf dauer überhaupt Spaß macht den oft ist ein Tier nur am Anfang Interessant. Und da dein Mann eh kein Hund möchte würde es eh nicht gut gehen. Sonnige Grüße aus Baden Württemberg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
09.07.2013, 16:33

da hast du wirklich gute tips gegeben , so lernt kind auch , dass es nicht nur spass acht sondern auch verlass auf es sein muß.

4

Die Entscheidung solltet Ihr euch auf jedenfall gut überlegen. Denn ein Hund begleitet einen über mehrere Jahre. Ich selber hatte seit ich mich erinnern kann immer einen Hund um mich herum und kann schon garnicht mehr. Aber es ist gerade am Anfang auch viel Arbeit und Streß (stubenrein bekommen, Hund erziehen), bis es Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du und dein Mann sind für den Hund verantwortlich, dein Sohn sollte noch nicht einmal alleine mit dem Hund Gassi gehen. Das heißt, das du viel Zeit brauchst um dem Hund die Stubenreinheit und das Alleine bleiben beizubringen, sowie die Erziehungsarbeit übernehmen musst, wenn es sich um einen Welpen handeln sollte. Eventuell wird dein Sohn auch in den nächsten Jahren überhaupt keine Lust mehr haben, sich um das Tier zu kümmern, z.b wenn er eine Freundin haben wird, lieber Party machen geht und mit seinen Freunden abhängen will.ein Garten ist nicht unbedingt wichtig, ein Hund will schon viel Auslauf haben, ca 3 Stunden bei Wind und Wetter solltest du einplanen. Wenn du also die Zeit für einen Hund aufbringen möchtest und deinen Sohn in einigen Dingen mit in die Verantwortung nimmst, steht einem Hund nichts im Wege. doch, denn dein Mann ist dagegen, und dies ist eine schlechte Option für eine Anschaffung, ausser dein Mann ist doch noch im positiven sinne umzustimmen und bereit für ein weiteres Familienmitglied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Hunde und Kinder zusammen ist eine prima sache. Ich wollte auch schon immer einen Hund. es war damals mein einzigster Wunsch. Leider ging es nicht, da wir immer zur Miete wohnten und hunde eben nicht erlaubt waren. dann als, ich 14 war, zogen wir auf einen altenbauernhof. Perfekt. Ich bekam mit 15 meinen euigenen hund. Ich habe ihn mir selbst von meinem gesparten geld gekauft. Allerdings waren alle anderen familienmitglieder damit einverstanden.

Ich habe auch zwei Kinder, Kevin ist 12 und Celina 10. Ich habe schon immer Hunde, die beiden kennen das also nicht anders. Trotz allem hat mein sohn schon mal den Wunsch geäßert, doch gerne einen eigenen Hund haben zu wollen. Ich habe absolut nichts dagegen, da ich mir fast sicher bin, dass er diese verantwortung übernimmt. Allerdings haben wir schon vier Hunde. Und das reicht auch. Also kam ich auf die idee, ihm unsere kleinste, die Luzi anzuvertrauen. Die beiden sind auf einer Wellenlänge und die kleine brauch viel Spiel und erziehung. So haben wir alle was davon. er hat seinen "eigenen" Hund und wir etwas Entlastung.

Ich finde, auch 10jährige können schon Verantwrtung übernehmen. Aber als Eltern muss man immer ein Auge darauf haben. Denn Kinder sind schonmal schnell überfordert und benötigen Hilfe. Meine Tochter war immer mit in der Hundeschule. Sie und unser Hund waren da die Stars. Wie sie mit dem riesenhund umging, hat jeden fastziniert. Oskar hörte bei ihr TipTop. Nun gut, dies ist ihr wohl in die Wiege gelegt worden.

Sucht euch doch in eurer Nähe einen hund, den euer sohn mal ausfühern darf. So hab ich auch angefangen. Ich hatte immer einn Pflegehund. So lernte ich einiges über hunde und übernahm verantwortung.

Wenn dein sohn das hinbekommt und du siehst er kümmert sich und verliert nicht nach ein paar monaten das interesse, rede nochmal mit deinem mann, vielleicht überzeugt es ihn ja. Aber bitte denke daren, dass auch du die Verantwortung übernehmen musst. ´ Überfordere deinen sohn nicht.

Und sucht euch eine rasse aus, die für anfänger geeignet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
09.07.2013, 18:23

Und sucht euch eine rasse aus, die für anfänger geeignet ist.>

gibt es die ?? ich glaube nicht.

es gibt nur anfängerhalter und erfahrene halter ,aber das kann man ja mit viel willen und lernen ändern.

wenn du allerdings meintest , dass sie sich keinen welpen anschaffen sollen -- al s nichtwissender anfänger-- dann geb ich dir recht . erwachsene evtl schon etwas ältere hunde ( so um die 5-7 jahre ) sind meistens besser für anfängerhalter geeignet.

0
Kommentar von AWKaufmann
09.07.2013, 19:29

Ich hab schon immer Hunde gehabt ! Mein letzter ist vor 12 Jahren gestorben ! :-) Also Schon Hunde ( Welpen ) erfahren !

0

Das ist natürlich schwer zu sagen, ein Hund ist eine große Verantwortung. Es gibt viele Kinder die einmal einen Hundewunsch äußern, aber nur wenige, die dazu bereit sind, die Konsequenzen zu tragen. Er ist erst 10, wie lange hat er den Wunsch schon? Ich würde mal ein paar Jahre abwarten ob er dann auch noch den Wunsch hat, oder es nur eine "Phase" war. Viele Kinder interessieren sich für andere Sachen mehr als ihr Tier wenn sie in die Pubertät kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na, das ist ja mal wieder eine frage kurz nachdem man sich hier angemeldet hat.. :)

was der vater deines mannes meint, ist ja wohl schnurzegal -es ist eure leben!

du und dein mann sollten sich aber ueber so wichtige fragen des zusammenlebens einigen - der 10 jaehirge ist unfaehig fuer einen hund verantwortung zu uebernehmen - das koennen nur dein mann und du. informiere dich gruendlich was ein hund fuer euch bedeuten wuerde - setze dich mit den argumenten deines mannes auseinander und leiste ueberzeugungsarbeit.

ein hund muss von allen geliebt und willkommen geheissen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
09.07.2013, 16:35

ich denke , der vater wohnt mit der familie zusammen und nicht getrennt ,somit ist seine meinung schon sehr auschlaggebend ,oder ?

3

Hallo AWIKaufmann!:)

Du kannst Deinen Sohn am besten einschätzen! Wie verantwortungsvoll zeigt er sich, wird die Arbeit an Dir ganz hängen bleiben? Magst Du Hunde, ich denke ja :) Für die Entwicklung Deines Sohnes kann das sehr gut sein, aber Du hast dann einen doppelten Auftrag. Im Grunde mußt Du umfangreichere Erziehungsaufgaben leisten, dass sollte Dir schon klar sein. Selbst wenn der Junge viele Aufgaben mit dem Hund übernimmt, musst Du ein Auge darauf haben....

Dein Mann möchte keinen Hund, da muss genau erörtert werden, warum nicht...Sieht er den gemeinsamen Urlaub gefährdet? Die äußeren Gegebenheiten sind ansonsten prima für einen Hund...Wenn also alles andere geklärt ist, wo hin im Urlaub? Wer ist am Tage zu Hause, wer füttert und versorgt den Hund...Hundeschule, wer geht mit ihm uswusw. Natürlich darf nicht unerwähnt bleiben, ein Hund kann schon mal 15 Jahre alt werden....

Freundliche Grüße von

Jason

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxguit94
09.07.2013, 16:40

" verantwortungsvoll zeigt er sich, wird die Arbeit an Dir ganz hängen bleiben?"

die wirkliche"arbeit" vermutlich ja. nicht, weil der junge den spaß an dem hund verlieren würde, sondern weil das einfach zu viel verantwortung für ein kind ist. er geht ja auch zur schule, trifft sich mit freunden, hat sonst irgendwelche hobbys...da müssen dann schon auch alle anderen mit anpacken, sonst geht es nicht..kindern muss ja auch erstmal der richtige umgang mit hunden beigebracht werden und alles.

ps als hindernis sehe ich das nicht, das ist nur der eindruck den ich aus meiner erfahrung gewonnen hab ;) wollte auch seit ich 6 bin immer einen hund haben und es ging nicht, weil meine eltern nicht wollten, und ich meinte auch immer ich würde mich um alles kümmern.........heute hab ich mit 19 meinen eigenen hund und merke, dass ich das ziemlich unterschätzt habe!

es ist schön wenn kinder mit hunden aufwachsen können, wär echt super wenn ihr das irgendwie geregelt bekommt...viel glück!

1
Kommentar von AWKaufmann
09.07.2013, 19:44

Ich habe meinen ersten Hund schon mit 5 Jahren ! Ich liebe Hunde !

0

Vom Kopf her wuerde ich sagen, nein!Nicht weil ein 10jähriger sich mal eben einen Hund wünscht! Ein Hund bedeutet viele Jahre Pflege! ABER;) Vom Bauch herraus, würde ich warscheinlich einen holen! Erstens kann ich meinem Kind nix abschlagen und zweitens habt ihr die besten Vorraussetzungen! Der Hund wuerde sich sicher wohl fuehlen bei euch auf dem Land! Es ist Deine Aufgabe deinen Mann zu ueberzeugen! Der Hund bringt sicher Schwung ins Haus und was das Soziale angeht, ist ein Hund suuuper fuer ein Kind!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylkrys777
09.07.2013, 15:43

Ich habe es damals ebenso gemacht;) Nach der Geburt meiner Tochter holte ich direkt noch einen Welpen... beide sind bereits 14 Jahre;)

1

kinder haben viel wünsche , die kann man und soll man aber auch nicht alle erfüllen.

wenn DUUUUUU dir einen hund wünscht --und so klingt das für mich --, dann schaff DU DIR einen an -- dann bist aber auch DU für das tier verantwortlich -- mit gassie gehen , beschäftigen - sauber halten . wenn dein mann sich nicht überzeugen läßt ist es so eine sache -- ein hund ist wie ein gemeinsames kind -- wenn einer dagegen ist, dann leidet das tier -- der würde sofort merken "bei herrchen hab ich keine schnitte ,"und das ist nicht nur dooof sondern auch sehr traurig!--

ein kleinerer hund kostetet was futter angeht weniger als ein großer ,aber für evtl tierarztrechnungen legt man sich halt monatlich einen betrag zurück , damits im notfall nicht ganz so teuer wird.

ich würde mir keinen welpen holen , denn als anfänger ist das sehr aufwending und man kann bei der erziehung seeehr viel falsch machen.

es kommt drauf an , wie abgeneigt dein mann ist-- sieht er in erster linie die finanzielle seite oder mag er keine hunde? -- wenn letzteres zutrifft, dann wirds echt schwer. denn wenn er eine abneigung hat, dann wirds auch für den zukünftigen hund schwer ihn um den finger zu wickeln , was nach anschaffung durchaus der fall sein kan. manchmal sind genau solche >Väter dann diejenigen , die besonders am hund hängen und alles richtig machen wollen.

deinem sohn dräng aber bitte kein anderes tier auf ,als ersazt ,wenn er sich einen hund wünscht , sind alle anderen tiere nur dooof. mach ihm bitte klar, dass eine anschaffung nur dann in frage kommt , wenn papa da auch mit spielt , weil es sonst fürd den hund nicht gut ist.

sei dir unbedingt im klaren , dass das dann dein hund ist, wenn d u einen anschaffst. denn mit 10 kann ein kind nicht die volle erzeihungaufgabe übernehmen und verantwortung tragen schon mal garnicht. mit zunehmendem alter und neuen aufgaben wird auch das interesse am hund meistens sehr viel weniger -- andere pflichten werden da schon interessanter .

ihr müßt einen hundeführerschein machen - kostet die prüfung so um die 40 € der kurs dazu wohl erheblich mehr.einen hundehaftpflicht muß auch abgeschlossen werden .kann über eure private haftpflichtversicherung gemacht werden.

und -- hundehaltung geht nur , wenn der erwachsenen hund nur höchstens 3-4 stunden allein bleiben muß alles andere ist quälerei .wen du also arbeitest , gehts nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde davon abraten.

Rechne damit, dass du dich, spätestens wenn dein Sohn 16 ist, um den Hund kümmern musst. Er hat in dem Alter mit Sicherheit andere Sachen im Kopf (Partys etc.) als sich um den Hund zukümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
09.07.2013, 16:26

das muss nicht immer so sein. Ich hatte mit 15 meinen ersten hund. Und obwohl ich auch auf Partys gegangen bin und natürlich auch Jungs im Kopf hatte, stand mein Hund immer an erster Stelle. Meine Mutter musste nichts machen.

Außer einmal, da war ich mit der Schule in England. Da versorgte meine Mutter den Hund.

2

Hallo, einen Hund müsen alle Mitglieder wollen! Er ist kein Spielzeug für Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

<<< einen Hund zu haben bedeutet für deinen Sohn aber auch,Verantwortung zu übernehmen.Jetzt heißt es noch den Papa zu überzeugen;viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?