Mein Kali Linux bootet nicht. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. einfach mal abwarten? oder: wielange hast du gewartet?

2. mal im Single User Mode booten (also in grub (oder so) das Wort „single“ als Kernel Parameter angeben)...? dann kann man bisschen das File System checken und vielleicht auch ne Netzwerk Verbindung für Upgrades hinbekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linuxhase
07.08.2017, 18:09

@RIDDICC

das Wort „single“ als Kernel Parameter angeben)...?

Geht das bei  überhaupt noch so?!

Linuxhase

0

Hallo

Mein Kali Linux bootet nicht. Was tun?

Hallo liebe Linuxexperten,

Das ist vielleicht im ersten Moment lustig, aber bei genauerem nachdenken ist es einfach nur peinlich!

  • Wer Kali nutzen will muss ein Experte sein und braucht deswegen auch keinen Experten zu fragen wenn es um solche Lappalien geht :-(

Installiere doch einfach eine Distribution welche mehr Deinen Fähigkeiten und Kenntnissen entspricht, damit tust Du Dir und der restlichen Internetgemeinde den größten Gefallen.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jack63G
08.08.2017, 08:46

bin absolut der selben Meinung.....   ....wir helfen Scriptkiddies, Pseudo-Crackern,  Pseudo-Terroristen, Einbrechern (fremde WLAN_netzwerke cracken ist Einbruch)  usw. nicht,  ihr Unwesen zu treiben. Schulisches oder akademisches Interesse fällt als Ausrede aus, weil die Werkzeuge auf einem offensichtlich nicht vorhandenem Grundwissen aufbauen und dieses voraussetzen....  

Peinlich, peinlich,   merken die Fragesteller das nicht,  dass sie sich damit selbst ins Abseits schiessen,  sich outen !?  Vieleicht sollte das immer deutlich gesagt werden.  

Ein Experte und die Kenner der Szene lächeln nur darüber und klicken das als Müll weg,   aber hier auf dieser Plattform ist das Thema einfach unpassend, ist gesättigt, wird langsam ein Störfaktor und senkt die ohnehin schon gefallene Qualität der gesamten Seite. Viel hilft nicht immer viel, im Gegenteil und es gibt schon viel zu viele Fragen genau zu diesem Thema.  Solange es immer wieder vermeintliche Experten gibt, die ihren Senf dazu geben und meinen unbedingt helfen zu müssen, oder auf Biegen und Brechen Lorbeeren verdienen wollen, wird das immer so weitergehen....

2

Als versierter Nutzer einer solchen Distribution solltest du das doch locker selbst hinbekommen.

Wenn dem nicht so ist wäre eventuell eine einsteigerfreundliche Version wie z.B. Ubuntu oder Mint etwas um sich in die Materie einzuarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?