mein Interesse und Hobby, leider interessierts keinen :(

12 Antworten

Vorab: Ich finde das überhaupt nicht verrückt, ich interessiere mich ebenfalls sehr für Geographie und alles, was damit zusammenhängt, ich kann einen Atlas lesen wie ein Buch. So etwas erweitert den Horizont im wahrsten Sinne des Wortes. Zu Deinen Berufsvorstellungen:Ich denke, eine Hotelausbildung ist eine gute Voraussetzung, um später in die Reisebranche einzusteigen, so grobe Richtung Reiseleiter, Animateur, wenn man tüchtig ist kann man da sehr weit kommen. Falls Du das Abi nachmachen kannst oder die Fachhochschulreife packst, kannst Du Geographie und speziell Wirtschaftsgeographie studieren. Auch da hast Du viele Möglichkeiten, nicht nur Lehrer zu werden. Z.B. in grossen Versicherungsfirmen, Exportfirmen, Entwicklungshilfe.

studieren will ich auf keinen fall.. fotograf oder animateur kriegt man aber sehr wenig geld .. außer man ist ein weltstar

0

Wenn Du Dich gerne mit Karten beschäftigst, hättest Du besser am Vermessungsamt gelernt. Kartograph oder Vermessungswesen ist z.B. in Bayern ein Lehrberuf.

Anstatt nur im Atlas zu schmökern, könntest Du diese Gegenden auch bereisen. Wenn Du Dir ein Thema/Gebiet vornimmst (fokusieren), Dir vor allem das Hintergrundwissen (Land und Leute) darüber aneignest, könntest Du dieses Wissen anschließend in einem Multimediavortrag oder in einer Reisebeschreibung oder als Reiseführer weitergeben.

Find ich gar nicht verrückt, interesssiert mich ebenfalls sehr. Sieh doch zu, dass du in der Reisebranche unterkommst - z. B. Hoteltester für Reiseunternehmen. Da kommst du in der Welt herum, kannst deine Gastronomiekenntnisse mit deinem Hobby verbinden. Allerdings solltest du dazu sehr gut englisch können - kann man aber lernen.

"Stadt, Land, Fluß" hat nichts mit einem Geographiestudium zu tun! Das ist Topographie und vielleicht ein nebensächliche Grundlage, mehr nicht. Am besten Du informierts Dich mal anhand einer Studienordnung / Vorlesungsverzeichnis über das, was man im Geographiestudium erarbeiten muß. Aber lass Dir die Freude an der Topographie, an Atlas und Karten nicht nehmen, denn das motiviert zu einer geobezogenen Ausbildung, vielleicht ein Geographiestudium oder eine Ausbildung zum Reiseleiter.

Ich find Erdkunde etc. auch toll... Kein Grund, dir Gedanken zu machen, scheint ja vielen hier zu gefallen... Wenn ich du wäre, würde ich in Richtung Reisebüro oder Reiseleiter gehn...

Was möchtest Du wissen?