Ist Modelleisenbahn ein schönes Hobby?

12 Antworten

Durchaus ein hobby in dem man sehr viel zeit und geld investieren kann.

Hatte auch ne modellbahn als kind. Oder genauer gesagt ein paar schienen etc. Mein bruder hatte sogar ne platte die ich mir hätte herrichten können. Aber ich hatte dafür nicht die ausdauer.

Für was ordentliches brauchste auf jedenfall schon etwas platz. Vorallem für die größeren Formfaktoren.

Und wie Zalla schon sagte. Der weg ist imgrunde das ziel. Wenn man sich was aufbauen will kann man einiges an fähigkeiten lernen. z.b. wenn man Siganle und weichen schalten will über entsprechende Elektrische signale. Und heutzutage ist es durchaus vorstellbar das man das ganze komplett automatisiert aufziehen kann mit nem adrduino oder so der das ganze steuert.

Es ist auf jedenfall auch ein Hobby in dem man sehr viel geld versenken kann und streckenweise auch muss. Aber auch sehr viel selbst machen könnte wenn man handwerklich n bissel geschickt ist.

Ein starterset kann die leidenschaft wecken. Wird aber nicht unbedingt lange beschäftigung bieten. aber ggf. für erste kleinere projektideen sorgen.

(ich hatte z.b. als kind mal ne kleine strecke auf ein paar A3 blätter gepackt und dazu landschaft etc. Drauf gezeichnet und ein paar der Modell gebäude dazu gestellt und draufgeklebt die ich noch von meinem bruder hatte)

Woher ich das weiß:Hobby – Modellflieger im Verein.

In meiner Familie machen das welche seit Jahrzehnten. Muss sie wohl begeistern. Ich finde es langweilig.

Spielt aber auch keine Rolle. Dir muss es Spaß machen.

Wenn Du Dich dafür interessierst, dann gerne auch gleich mit Anschluss: Es gibt zahlreiche Vereine hierzu, die machen auch mal öffentliche Vorführungen. Da kannst Du vorfühlen, ob Dir Thema und Menschen liegen.

"Modelleisenbahn" gliedert sich dabei noch in mehrere Bereiche:

  • "Nietenzähler" wollen möglichst realistische Modelle, ob die auch fahren können, ist nicht so wichtig …
  • … stehen solche Modelle auf einer Anlage, dann am besten nur zu einer "Epoche", die zeitgenössisch alles richtig abbildet.
  • "Betrieb'ler" wollen dagegen ihre Anlage möglichst realistisch fahren, bauen Blöcke und Teilen Fahrdienstleiter ein usw.
  • "Betrieb'ler" interessieren sich aber deshalb auch für den Echtbetrieb und sind häufig an Bahnanlagen beobachtend zu sehen.
  • Dort stehen auch die "Pufferküsser", die nicht nur tolle Modellbahnen haben, sondern auch Schwellenschrauben, ausrangierter Notbremsen usw.

Für alle diese Bereiche werden auch Zeitschriften angeboten, die Dir einen Einblick in die Bereiche geben.

Ein Hobby ist letztendlich das, was Du daraus machst. Und wen Du dabei treffen willst.

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo ichbinunknown

 Die meisten Lokomotiven haben auch schon einen Digitaldecoder eingebaut, wo man dann verschieden Möglichkeiten, wie verschiedene Geräusche, Lichter einzeln zum Schalten, Oberleitungsbügel heben und senken, Türen öffnen, Lautsprecherdurchsagen usw., hat.

 Es gibt auch noch Analog-Lokomotiven, die sind dann preisgünstiger.

Wechselstrom wird nur von Märklin verwendet. Es gibt zwar von anderen Firmen teilweise Lokomotiven für das Märklinsystem aber die Auswahl ist nicht so groß. Wenn man kompliziertere Gleisfiguren aufbauen will (Kehrschleifen) und sich mit der Elektrizität nicht so auskennt dann ist es besser man nimmt das Wechselstromsystem.

Wenn du dich für Gleichstrom entscheidest hast du viel mehr Möglichkeiten weil es beim Zweileiter-Gleichstromsystem sehr viele Anbieter gibt, wo sich die Preise auch noch im Rahmen halten und du eventuell nur Tauschkupplungen brauchst. Die Fahrzeuge der meisten Firmen haben Bügelkupplungen während Fleischmann-Fahrzeuge Hakenkupplungen haben. Bei den Kurzkupplungen gibt es auch verschiedene Systeme die nicht zueinander passen, wo sich aber durch die genormten Kupplungsschächte Kurzkupplungen sehr einfach tauschen kann.

Hier noch verschiedene links über die du an Informationen kommst:

Wenn du bei Miniatur-wunderland auf "Anlage" gehst kannst du einiges über die Technik erfahren.

miniatur-wunderland.de/

Bei miba gibt es die verschiedensten Broschüren die alles Mögliche Beschreiben

miba.de

Unterschied zwischen Analog und Digital:

 Analog: Die Höhe der Spannung am Gleis wird durch den Trafo geregelt. Auf einem Stromkreis kann immer nur eine Lokomotive unabhängig fahren (Bei Oberleitung 2 Lokomotiven). Wenn du mit mehreren Lokomotiven (Zügen) unabhängig fahren willst brauchst du verschiedene Stromkreise und auch Gleisabschnitte die du mit einem Schalter stromlos schalten kannst. Auf einer Analog-Anlage kannst du mit analogen und digitalen Loks fahren weil Digitaldecoder erkennen wenn die Lok auf einer analogen Anlage fährt.

Digital: Auf den Gleisen wird eine bestimmte Spannung eingespeist und auf dieser Spannung werden die digitalen Impulse zur Lokomotive übertragen. Jede Lokomotive erkennt durch den eingebauten Digitaldecoder ihre Impulse und reagiert danach. Die Lokomotiven können unabhängig voneinander auf einem Stromkreis fahren. Man braucht auch keine Gleisabschnitte über einen Schalter stromlos schalten. Mit Analog-Lokomotiven kann man auf einer digitalen Anlage durch die fest am Gleis anliegende Spannung nicht fahren.

Eine Modellbahn ist ein wunderschönes Hobby.

Hatte immer eine große Wunschliste damit sich alle, die mir etwas schenken wollten, sich etwas aussuchen konnten das mir wirklich gefallen hat und mit dem ich etwas anfangen konnte

Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß:Hobby – Bin seit Jahrzenten Modellbahner mit eigener großer Anlage
 - (Freizeit, Hobby, Zug)  - (Freizeit, Hobby, Zug)  - (Freizeit, Hobby, Zug)

Wow das ist beeindruckend!!

1

Tolle Anlage HobbyTfZ. Da kann ich jetzt nicht mehr mithalten, nach dem ich meine Anlage wegen eines Wasserschadens letztes Jahr abbauen musste. Meine "Regierung " hat mir jetzt nicht mehr genehmigt eine Großanlage zu bauen. Im übrigen könnte ich es auch nicht mehr wegen gesundheitlichen Problemen. Nun muss ich mich mit knapp 6 m² zufrieden geben

1

Ein sehr schönes Hobby. Beachte folgendes: Am unproblematischten fährst du mit der Marke MÄRKLIN. Ein Starterset ist ein bescheidener Beginn, meist nur mit einem Schienen-Oval und 2 - 3 Weichen. Du solltest dir im Vorwege überlegen, ob du ein gewisses Thema gestalten möchtest. Z.B. Dampflokzeit, Rangierbahnhof, nebenbahn u.s.w. Kaufe dir ein Buch. Schau da mal rein und viel Erfolg.

https://www.modelleisenbahn-einsteiger.de/modelleisenbahn-buecher/

Was möchtest Du wissen?