mein hund - schaeferhund beagle mix schlaegt sofort an wenn...

5 Antworten

Noch bevor Du eine Hundeschule besuchst, gehst Du in die Buchhandlung oder online und holst Dir ein oder zwei Bücher über die Kommunikation und das Training von Hunden. Da kannst ganz schnell lernen, wie Du mit Deinem Hund via Körpersprache und anderer Signale überhaupt "ins Gespräch" kommst. Ich glaube nämlich, daß das der Grund ist, warum Du ratlos vor einem relativ kleinen Problem stehst. Die Bücher sind nicht teuer und das Lernen macht sehr viel Spaß! Gruß, q.

Hey ich habe auch ein beafer (DSH-Beagel- Mix) fakt ist, ich hab meine aus nicht unbedingt der besten haltung, auch meine lisa dreht ab, knurrt und bellt wenn vor der tür etwas passiert. Klar du weißt nie welche erfahrung dein hund gesammelt hat, aber in ihm steckt der wach und jagdhund. Also würde ich ihm das nicht unbedingt verübeln, vielleicht ist es auch nur angst, wieder abgegeben zu werden, sie ist aus 2. hand! Gib ihr sicherheit. Lass sie sich in eine ecke oder zu dir legen, streichel sie aber nicht, wenn alles vorbei ist kannst du sie belohnen. Was das fressen angeht, weißt du, wie man Pferde füttert ?? Mit der flachen hand, probier das mal bei ihm. Und sollte sie je wieder zwicken, dann bekommt sie das leckerlie eben nicht, bis sie auf komandos wie "langsam" oder "vorsicht" reagiert.

Geh am besten mit ihr in eine Hundeschule, schon wegen der Agressivität gegenüber anderen Hunden. Sie ist noch jung und das kann man schon noch in Griff bekommen.

zum bellen: a) du hast einen schäferhund beagle mix und damit eine Paarung zweier Rassen die sich generell gerne reden hören(sprich beide sind dafür gezüchtet zu bellen bzw. zu jaulen!)! Also das bellen wirst du da nie ganz heraus bekommen!

Was du tun kannst ist es ihnen schlichtweg zu untersagen, bzw. abzutrainieren! Bsp. über positiven Verstärker(klappt meist besser und nachhaltig): Du ignorierst den Hund völlig wenn er anschlägt oder bellt so als wärst du blind und taub. Sobald er nur für eine Millisekunde aufhört machst du ne Party lobst, gibst leckerchen und forderst zum Spiel auf! Fängt er nach 2 Sekunden wieder an brichst du alles ab ignorierst ihn sofort und wartest darauf wieder loben zu können! Über kurz oder lang bedeutet das: dein hund bekommt was er will wenn er die schnauze hält...und er lernt, dass sein Herrchen/Frauchen taub ist und es garnichts bringt zu bellen um das Rudel zu warnen(und das ist es ja beim Wohnungsbellen!) Draussen kannst du genau so vorgehen aber da wirst du es wohl nie ganz abgewöhnen!

zu den Leckerchen: Hunde bekommen das "schnappen" anerzogen! Soll heissen, sei mutig, nimm das leckerchen in die Hand(lege es auf die handfläche) und immer wenn er danach schnappt schliesse sie, so dass er nicht dran kommt, erst wenn er vorsichtig wird geben! Das ganze dauert einige zeit bis er es versteht :) Sollte er dich zwicken sofort ein Abbruchkommando wie "Nein" und dann alles abbrechen den Hund ignorieren und warten bis er sich vorbildlich verhält, bzw absolut verstanden hat, dass es mist war!

zudem möchte ich anführen, dass ich keinem hund(ausser meinem) ein leckerchen aus den fingern geben würde, da die Gefahr des unabsichtlichen in die Finger zwicken zu groß ist!

Hoffe ich konnte ein wenig helfen!

Achja zum Dominanzverhalten! Klare Regeln und 100% Konsequent sein, sonst schaffst du es nie von ihm als Boss anerkannt zu werden...ergo muss er alles Regeln und auch potentielle Feinde vergraulen! Bedenke dabei, dass Schäferhunde gerne mal die Führungsposition beanspruchen möchten und Beagle extrem starrsinnig sein können!

Hundeschule kann helfen, sehr gute Hundeschule wird helfen! Und ich kann dir nur empfehlen einen Fachmann aufzusuchen, da du einen nicht ganz einfachen, wenn auch bstimmt unglaublich tollen Hund hast und ihm mit deiner Erfahrung noch nicht gerecht wirst ;)

0

Gibt es eine Hundeschule in deiner Nähe? Dann lass dich dort mal beraten.

Kann man auch gleich den sozialen Kontakt mit anderen Hunden trainieren.

Dass ein Hund anschlägt wenn er ungewohnte Geräusche hört ist nicht ungewöhnlich, nur sollte er niemand anknurren.

Leckerchen aus der Hand: zieh mal vorsorglich einen Handschuh an und halte das Leckerchen hin und wenn sie danach schnappt, ziehst du es weg und sagst: laaaangsaaaam...dann halte es wieder hin - das braucht schon ein wenig Geduld.

Meine Hündin ist auch so gierig...deswegen habe ich ihr beigebracht das Leckerchen zu fangen, macht ihr viel mehr Spaß und mir auch.

Was möchtest Du wissen?