Mein Hund Bellt mich an und schnappt nach mir! Brauche dringent Hilfe

17 Antworten

Genau wie bei Menschen fangen in der Pubertät die Probleme an, sie erkennt deine Autorität nicht an. Ihr müßt sie konsequent erziehen. Dazu solltet ihr euch Schlau machen wie es geht, in einer Hundeschule oder mit einem Buch. Vorschlag: Sie bekommt nur noch etwas zu fressen wenn sie deine Kommandos erfüllt. In kleinen Häppchen. Wenn du ihr das Futter ohne Protest weg nehmen kannst hast du wieder die Kontrolle.

Mach es wie die hunde mutter: "beiss sie zurück*". So machen es hundemütter und die welpen wissen das sie sowas eigentlich nicht dürfen. * mit beissen meine ich sie in den nacken kneifen.

Übrigens: einen generell dominanten Hund gibts nicht. Dominanz ist immer situationsabhängig und eine Sache zwischen zwei Lebewesen. Eines agiert dominant,indem es sich Freiheiten herausnimmt und dadurch den anderen begrenzt und eines akzeptiert die Freiheiten des anderen. So einfach ist das. Man kann es übrigens auch auf das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund übertragen: Der Mensch soll zu beginn bei seinem Welpen positiv dominant agieren, also den Welpen einschränken und Grenzen setzen und sich selbst Freiheiten zugestehen, um dem Hund später auch Freiheiten zugestehen zu können. Denn wenn klar ist, wer die Entscheidungen trifft, ist auch klar, wer Freiheiten gewährt. Alles klaro?

Wer euch einreden will, daß der Hund generell "sehr dominant" ist, hat von Hunden keine Ahnung! Ich kann daher dringend raten: Vorsicht vor solchen Leuten! Ich hab diese sehr bittere Erfahrung auch gemacht und bei meinem Hund wurde das "Sitz" für mehrere Wochen versaut. Viele Grüße von Jesska

Was möchtest Du wissen?