Mein Hund frisst seine Spielsachen

14 Antworten

Gib`ihm doch einfach etwas das ihm nicht schadet.Hunde kauen nunmal gerne auf etwas rum.Ist doch toll.Kauf einen Markknochen und schenke ihm den.Da kann er dann frei drüber verfügen und gut ist.Nach dem Abendbrot irgendwas zum Kauen wie getrockneten Pansen oder so.Ich halte sowieso nichts von Hundespielzeug aus irgendwelchen Geschäften.Kostet Geld,ist aus Kunststoff mit Weichmachern und Co,wird um die halbe Welt geschifft und ist letztendlich Problemmüll.Alles völlig unnötig....

Sodale hab das problem gelöst und es hat nix mit unterfordert was zu tun, ich war vorhin bei so ein Hundetrainer und der hat sich das angeschaut und der sagte und meinte das es eindeutig Frust ist und das ich ihn das lernen könnte/sollte und einfach Konsequenz zu sein, das er einfach am Platz gehen soll und dort brav liegen bleibt, naja und vor ner stunde hab ichs mal ausprobiert und es funktioniert wirklich, er bleibt liegen und zerstört garnichts obwohl er versucht mich auszutrixen und sich vorrobt nene net mit mir jetzt guckt er. Und die Spielsachen bleiben heile

Hat dieser Hundetrainer Dir auch gesagt, woher der Frust des Hundes kommt? Ich sag's Dir: Der Hund ist frustriert, weil er Langeweile hat und unterfordert ist.

Und der Liegeplatz des Hundes sollte kein Straflager sein, auf das er verbannt wird und auf dem er sich nicht rühren darf, sondern ein Rückzugsort für das Tier. Wenn Du die Töle nun jedes Mal anmaulst, wenn sie sich bewegt, hast Du 'was falsch verstanden.

Außerdem: Willst Du fortan jede Nacht wachbleiben und Deinen Hund anstarren, damit Du sicherstellen kannst, dass er weiterhin nichts zerkaut? Mir wäre das zu blöd. Ich würde mich lieber darum kümmern, den Hund auszulasten. Aber was red' ich, ich hab' ja keine Ahnung.

0
@Urbanessa

sekkierts wem anderen müsst dauernd drauf herum reiten von wegen nicht ausgelastet keiner weiß wie und wo ich mein Hund halte aber naja das Problem wurde gelöst

0

Ja der Hund sollte keine Stofftiere oder Plüschtiere zum Spielen bekommen.Abends alles einsammeln und hochstellen-nur einen Kauknochen kannst du ihm lassen.Ganz schlecht wirds für die Gesundheit deines Dumm -Dumm wenn er die Stoffreste und Watteteile runterschluckt.Dann gibts satte Darm und Magenprobleme. Also sortiere die ganzen Sachen aus,die er verschlucken könnte und hol ihm Kauknochen aus Rinderhaut,denn er hat sonst irgendwann Verdauungsprobleme.Außerdem scheint er nicht ausgelastet zu sein.Er sollte schon 3-4 Stunden mindestens am Tag raus und sich austoben können.

wenn ich schon lese: "ich lasse sie schwimmen, ich lasse sie laufen..." das ist doch keine beschäftigung für so ein tier!!!

bitte versuche dem hund ein einigermaßen lebenswertes dasein zu ermöglichen! anregungen hast du ja inzwischen genug bekommen.

der hund IST unterfordert, hunde brauchen auch "kopfarbeit" ( damit mein i net fressen der spielsachen.. :-) ) denk--suchspiele, gehören genauso zur auslastung wie körperliches auspowern....wenn ich mit meinen im sommer schwimmen geh -- dann sind beide ne gute stunde im wasser und aportieren schwimmspielis..und ich werf die wieder----DURCHGEHEND, dannach wird noch gegangen--mind. ne halbe stunde...bei EINEM spaziergang.... zu hause werden gutis versteckt zum suchen oder draussen mal ne fährte gelegt........DAS versteh ich unter auspowern....... klar muss das traniert werden..ein untrainierter hund würde das net mitmachen...... also wenn du sagst --""täglich ihn fördere"", dann überleg WAS + WIEVIEL du """"förderst""".... ein magen-darmverschluss ist übrigends tödlich ( meistens)...gell.

Was möchtest Du wissen?