Mein Hund bellt wen er Befehle machen soll

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die meisten Bordercollis die nicht hüten arbeiten laut.

Das kann man gut beim agillity beobachten. Es ist also weder ein wiederspruch noch sonst was böse gemeintes sondern, wohl ehr als ein anfeuern oder ein freuden ausdruck an der arbeit zu verstehen.

BCs lernen schnell und genau das kannst du dir zu nutze machen. Manchmal hilft es wenn du wieder anfängst mit Leckerchen zu übern. d.h. Leckerchen vor die Nase und Kommando geben. Wenn der Hund das Futter sieht ist er in erwartung das sofort zu fressen also hat keine Zeit zu bellen. So kannst du das Komando neu einüben und diesmal ohne bellen.

Eine andere alternative wäre, wenn der Hund anfängt zu bellen sich sofort weg zu drehen mit einem abbruch kommando "Schluss/ende/still" und übungen nur zu beenden wenn der Hund nicht kläfft.

Eine weitere alternative kann es sein das Bellen zu konditionieren. Einige Hunde bellen dann nur noch auf kommando bzw. hören sofort auf damit wenn sie das abbruchsignal hören das ihnen beim Konditionieretn Bellen beigebracht wurden.

Alternativ könntest du es auch einfach als macke deines Hundes aktzeptieren und dich dadrüber freun das er Kommandos mit einem "Jawohl verstanden" gebell ausführt

entschuldige den Vergleich, aber das ist ja wie das kurze "Piepsen", wenn ich mein Auto per Fernbedienung zu mache - also eine Art Quittungston... find ich voll süß!

Aber OK, du willst das weg bekommen... Versuche mal, ob es schon damit geht, dass du ihm bei jedem "Quittungs-beller" sachte mit der Hand um die Schnauze fasst und... ja jetzt wär's gut, wenn er schon sowas wie "still" oder "ruhig" verstehen könnte/würde. Das könntest du dann in dem Moment sagen - der Hund (BC sind ja recht lernfähig) würde das mit der Zeit schon kapieren, dass er zwar Platz machen aber dabei nicht bellen oder "Laut geben" soll/darf.

Ansonsten wüsste ich auch nix Besseres, aber hier gibt's bestimmt genügend Hunde-Trainer, die noch andere Kaliber auf Lager haben :o)

Dein Hund ist nervös und will alles richtig machen. Das legt sich mit der Zeit. Du mußt beruhigend auf ihn einwirken. Vielleicht solltest Du vorläufig mit Leckerchen arbeiten, die Du immer gibst, wenn er die Kommandos ausführt, ohne zu bellen. Und das Loben nicht vergessen!!!

Liebe Grüße

Angelika

DAs ist frech. Sie macht es zwar aber wie sie es will. Sie zeigt so, dass sie eigentlich keine lust hat das zu machen. Wenn sie das macht sag einfach streng Nein oder Schluss. Und lobe sie erst immer wenn sie es macht ohne zu bellen.

Ich denke die Art des Bellens ist Aufmerksamkeit suchen. Die Motivation des Hundes ist entweder Langeweile, Mittelpunktstreben, falsch gelerntes Verhalten. Wahrscheinlich wurde das Bellen durch negative Bestätigung verstärkt. Was kannst du dagegen tun? Ignorieren!

Alternativverhalten anbieten.

Motivation ändern.

Besuche am besten eine Hundeschule mit dem Tier, eine Ferndiagnose zu stellen ist immer schwierig.

loveedward 05.10.2010, 13:02

wir gehen mit ihm in die Hundeschule

0

Das ist ein Machtspiel. Er widerspricht Dir weil er (eigentlich) nicht machen will, was Du ihm sagst.. Er testet Grenzen aus. Er darf Dich aber nicht anbellen, denn DU bist der CHEF…

loveedward 05.10.2010, 13:05

Ja aber er macht ja was ich sage aber wie gwöhne ich ihm das bellen ab?

0
Randberlinerin 05.10.2010, 13:06
@loveedward

Du gehst doch in die Hundeschule. Hast Du das Problem dort noch nicht angesprochen. Dir jetzt alles aufzuschreiben ist sehr mühsam. Ich weiss ja bspw. nicht, wie Du bisher auf diese Bellerei reagiert hast, etc. pp..

0

Was möchtest Du wissen?