Mein hase springt im kreis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Shadowgirl,

Deine Haltung ist leider absolut nicht schön; Deine Kaninchen leiden darunter! ;`(

Denn sie leiden beide darunter das sie alleine sind (JA sie sind alleine da kein Kaninchen pysisch bei ihnen ist), dann ist da ein anderes Kaninchen in der Nähe das ihrem Revier zu nahe is mit welchem gekämpft werden muss (das jeweils andere) was sie so getrennt ja aber nicht können und das macht sie aggressiv und versetzt sie in Dauerstress, und dann leidet das Männchen noch sehr darunter das er nicht kastriert ist!!

Das er komisch im Kreis rumhüpft ist klar:  es macht ihn Kirre das da ein anderes Tier ist mit dem es um den Rudelführerposten kämpfen muss, es macht ihn Kirre das er Nachwuchs in die Welt setzen will und nicht kann, und es macht ihn Kirre das er alleine ist... :(
Wenn er eine komische Bewegung bei hüpfen macht, dann markiert er mit seinen Drüsen  am Hinterteil; denn er muss sein Revier klarmachen, da da ja das Weibchen ist das ihn bzw. sein Terretorium durch die reine Anwesenheit von ihr  "bedroht"...

Bitte ändere Deine Haltung gans ganz schnell, denn so wie sie Leben ist es nicht artgerecht! Sie leiden und werden oder haben aufgrungdessen Verhaltensströungen und die meisten Kaninchen die alleine, und/ doder so gehalten werden, leiden so sehr das sie nicht allzu alt werden... :(

Ganzganzganz wichtig bei der Kaninchenhaltung ist:

  1. Kaninchen brauchen IMMER mind. 1 Artgenossen! Einzelhaltung oder Käfig an Käfig (was auch Einzelhaltung ist) ist Tierquälerei da Kaninchen Rudeltiere sind die fast alle ihre Verhaltensweisen und "Hobbys" nur mit anderen Kaninchen ausleben können, und müssen!
  2. Kaninchen brauchen immer genung Platz! Je Tier muss ein Gehege mind. 2-3 qm aufweisen, damit sie sich zumindest ein bisschen Kaninchentypisch bewegen können und auch mal gegenseitig aus dem Weg gehen können. Geschweige denn von den Beschäftigungsmöglichkeiten die ja auch da rein müssen XD Das alles passt nicht in Käfige...
  3. Männchen müssen IMMER kastriert sein, weil sie unter ihrem Vermehrungstrieb leiden und aggressiver sind, und zudem nur alleine gehalten werden können, was Tierquälerei ist
Was Du nun bitte bitte bitte tust:
  • Zuerst mal das Männchen kastrieren lassen!^^
  • Direkt danach musst Du beide Kaninchen komplett ohne Sicht- und Geruchtskontakt trennen. Jeder braucht sein eigenen Gehege das mind. 2qm "groß" ist.
  • Dann wartest Du 6 Wochen bis das Männchen nicht mehr Zeugnugsfähig ist (bis zu 6 Wochen kann nämlich noch " was in der Leitung sein") und in dieser Zeit können sich beide gegenseitig vergessen und zur Ruhe kommen/ ihre Agresssionen runterfahren! Das ist ganz wichtig!
  • Dann baust Du ein artgerechtes Gehege das bei Innenhaltung mind.4qm und bei Außenhaltung mind. 6qm aufweist (mehr wäre aber besser^^) Dieser Platz muss immer zur Verfügung stehen, auch nachts. Das neue Gehege darf von keinem der beiden vorher betreten worden sein und es dürfen keien gerüche von einem der beiden drin sein, da es sonst ein Revier ist, und das wird für den nächsten Schritt sehr schlecht sein!Bau alles so, das Du sie nicht mehr zwischen ihrem Gehege und dem freilauf hin-und-her tragen muss. Kaninchen wollen und brauchen 1nen festen Platz, ein festes und sicheres Terretorium und wollen zudem nicht hin-und-her getragen werden! ;)
  • Als nächstes musst Du sie (Stichwort:)  vergesellschaften! Wie das genau geht kannst Du unter meinen bisher gegeben Antworten nachlesen und/oder unter den Links die ich Dir unten poste. Wichtig ist: bei der VG werden die beiden sich richtig bekämpfen, das heißt sie werden sich ggs. jagen, zwicken, berammeln und Fell fliegen. Geh da nicht dazwischen, denn das ist normal! XDKaninchen sind Rudeltiere, und Rudeltiere haben immer einen Rudelführer - und dieser Posten wird beim aufeinandertreffen direkt ausgekämpft! Das kann Stunden, bis Tage daueren und bis sie sich richtig verstehen, also kuscheln, sich ggs. putzen und zsm. fressen können Wochen vergehen....

Belese Dich mal hier über artgerechte Kaninchenhaltung

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Viele Grüße^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du,

dein Kaninchen sticht der Hafer.

Wie viel Freilauf haben sie denn? Tag und Nacht sollte ein Kaninchen mindestens 2qm auf einer Ebene zur Verfügung haben und dann nochmal großflächigen Auslauf um richtig sprinten zu können.

Wieso dürfen die Kaninchen nicht zusammen leben? Rammlen an sich ist ja in einer festen Gruppe erstmal kein Problem, es dient der Rangordnung. Problematisch wird es erst, wenn die Männchen nicht rechtzeitig kastriert wurden oder man die Kaninchen nicht korrekt vergesellschaftet und es Kämpfe ums Territorium gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowGirlxx
11.11.2015, 19:53

also.. ich weis nicht wie groß der auslauf ist aber ich denke er genügt. und es ist ein männchen kaninchen und ein weibchen ...das weibchen hat schonmal kinder bekommen sind aber alle gestorben weil ich es zu spät gemerkt habe und es winter war.

0

Wieso hältst du die Kaninchen getrennt? Wenn davon einer ein Rammler ist und unkastriert, solltest du ihn halt kastrieren. Sonst sehe ich keinen Grund zwei Kaninchen getrennt zu halten. Und das rumlaufen ist ganz normal, wenn die Tiere nicht wie in der Wildnis so viel Auslauf haben, müssen sie halt anders ihre Energie loswerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowGirlxx
11.11.2015, 17:57

okay danke das werde ich machen

0

Bitte hör auf ostereierhase! Sie leiden wenn sie alleine Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?