Mein Freund rastet immer grundlos total aus. Was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er scheint eine cholerische Tendenz zu haben. Zum Anfang eurer Beziehung hat er sich wohl noch zusammen gerissen. Nun hat er sein wares Gesicht gezeigt. Es liegt jetzt an dir, ob du dieses Theater noch länger ertragen willst. Er wird sich nicht ändern, da er schon total in seinem Handlungsablauf eingefahren ist.

Hast du bei einem cholerischen Ausbruch von ihm, ihn auch mal angeschrien? Was er sich eigentlich einbildet-oder so?

Für ihn ist es normal das es immer nach seinem Willen geht. Natürlich ist die Zuwendung der Freundin nach einem Ausflipper schön. Zumal sie nicht selber die Flucht ergriffen hat.

Er wird dich weiterhin kommentarlos rauswerfen. Es ist nun an dir zu überlegen ob du es weiterhin abfangen möchtest. Oder hast du vielleicht etwas besseres Verdient. Er sieht dich als privater Tröster und Zuschauer seiner Launen. Er respektiert dich eigentlich nicht wirklich. Sonst würde er sich zusammenreißen oder sich professionelle Hilfe suchen. Seine Ausraster werden von allen toleriert. Von seiner Familie und von dir. Also hat er keine Ambitionen und Gründe sich zu ändern.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeathAngel666
18.07.2016, 02:06

Angeschrien habe ich auch manchmal, ja. Aber nicht mit "Was bildest du dir ein?" sondern eher, dass er das lassen soll und manchmal, wenn er z.B. was auf den Tisch wirft und mal was von mir runterfällt (ein Kamm oder so) und er das dann auch so wegwirft oder so, habe ich ihn angeschrien, dass er mit seinen Sachen gern machen kann, was er will, aber nicht mit meinen oder wenn er mich aus irgeneinem Grund anschreit oder beleidigt. Aber meistens versuche ich, die Ruhe zu bewahren, da ich weiß, dass es nichts bringt, ihn anzuschreien, ganz im Gegenteil, es macht die Situation nur schlimmer..

Ich würde gern alles versuchen, was geht und kämpfen. Aber ich weiß nicht, wie und was es so für Möglichkeiten gibt außer Trennung.. ich gehöre zu den Menschen, die versuchen, für alle die beste Lösung zu finden. Ich hoffe, dass wir das irgendwie einigermaßen in den Griff bekommen.. denn ansonsten ist alles sehr schön und wirklich toll in unserer Beziehung.. Ich will ihn selbst auch nicht die Schuld dafür geben, denn ich glaube nicht, dass er es wirklich schuld ist, ich denke das sitzt tiefer in ihm drinnen...

0

"Trenn dich" ist nicht sehr hilfreich.. Nein, ich will es nicht so. Aber ich
finde, man sollte immer versuchen, um seine Beziehung zu kämpfen. Wenn
man sich sofort von jedem trennt, wenns mal Probleme gibt, dann kann das
keine Liebe sein. Wenn man sich liebt, wird man um die Beziehung
kämpfen und überlegen, ob und was man ändern kann. Und erst wenn es
absolut keinen Ausweg mehr gibt, sollte man über eine Trennung
nachdenken.

Ich habe mir mit dieser Frage erhofft, dass man
mir sagt, was es noch für Möglichkeiten gibt. Trennung ist immer für
ALLES eine Lösung.. aber nicht unbedingt DIE Lösung. Vor allem, wie wäre
das für ihn? Wie sollte er jemals glücklich werden können? Ich hoffe, dass wir für uns beide eine gute Lösung finden.

Er hat mir auch mal gesagt, dass er sich so gern ändern würde und es versucht, aber er einfach schnell die Kontrolle über sich selbst verliert und nicht weiß, was er dagegen tun kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondlachen
18.07.2016, 02:06

Das klingt sehr flach was er dir gesagt hat. Er hat seinen Kontrollverlust akzeptiert. Hat aber nicht bemerkt wie sehr er andere Menschen damit verletzt und auch sich selber zusätzliche Kosten verursacht. Um eine Beziehung sollten beide kämpfen. Wenn er es erst meint, sollte er sich beraten lassen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Aber er müsste sich selber bemühen. Du kannst ihn nur begleiten und motivieren. Er scheint aber sein eigentliches Problem als Problem noch nicht erkannt zu haben. Es ist für ihn normal dich wortlos hinaus zu schieben. Ich wäre an deiner Stelle sehr gekränkt und wütend. Auch würde ich eine Auszeit anstreben.

Choleriker sind nur bedingt bindungsfähig. Ohne professionelle Hilfe wird er es nicht schaffen. Wenn er dich wirklich liebt, wird er sich Hilfe suchen und nicht mit Ausreden kommen.

1
Kommentar von ollesgemuese
18.07.2016, 02:07

"aber er einfach schnell die Kontrolle über sich selbst verliert und nicht weiß, was er dagegen tun kann."

Muß er ja auch nicht, solange sein Job sicher ist und er eine hat, die bereit ist, das zu ertragen. Eine Trennung ist keine Lösung für sein Problem, sie ist eine Lösung für dein Problem wenn er tatsächlich keine Möglichkeit findet oder ernsthaft sucht, um seins zu lösen.

Für Probleme, die sich im Kopf abspielen, sind entsprechende Ärzte zuständig. Wer das nicht mal in Erwägung zieht, will sein Problem auch nicht wirklich lösen.

0

Du glaubst doch nicht wirklich, dass so etwas besser wird wenn man verheiratet ist ?!! 

Das wird zunehmend schlimmer. Was willst du mit so einem Psychopathen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?