mein freund hat voll die bremsspuren - HILFE

18 Antworten

Hier eine Anekdote aus meinem Leben:

Dann war mein Ex ja nicht der Einzige, der aussen gern auf HUI gemacht hat und innen PFUI war! Er ist nun 40 Jahre alt und immer noch ein unfähiges Kleinkind mit einen, entschuldigt bitte den Ausdruck, Kot und Pipi-Problem, welches er nicht in den Griff bekommt. Und er hat weder eine Schließmussel noch eine Blasenerkrankung. Dabei reicht, entschuldigt diesen klaren Ausdruck, gründliche Nutzung von Toilettenpapier trocken und feucht. Er hat sich in feinstes Tuch gekleidet (Maßanzüge und Maßhemden), Nobelmarken waren ihm sehr wichtig, exklusive Parfüms (er sammelte Parfümflakons mit Inhalt...ich habe noch nie einen Mann kennengelernt, der 70 Parfümflaschen hatte...ER aber...), teure Uhren, Sportwagen mit Stern und als Cabrio etc. Wichtig war ihm, dass er von aussen und von Fremden als ein "erfolgreicher Geschäftsmann" erkannt wurde und als "Mann von Welt". Aber sonst :-(( Zig mal habe ich gesehen, dass seine Unterhose (natürlich eine Nobelmarke) eine breite Bremsspur aufwies. Habe ihn darauf angesprochen. War ihm peinlich, er versprach darauf zu achten, hat aber NICHTS gebracht. Auf dem Bettlaken und selbst auf der Couch war dann eine (Kot)"Spur", als er aufstand. Habe ihm dann auch mehrmals feuchtes Toilettenpapier mitgebracht, dass half dann auch nicht wirklich. Dann hatte er nach dem Urinieren immer vorne einen großen "Pi-Fleck" in der Unterhose.... In der Toilettenschüssel, egal ob bei ihm in der Wohnung oder bei mir, war nach seiner Nutzung immer noch braune Spuren, er hat die Bürste einfach nicht benutzt! Alles ansprechen darauf half nichts. Urinspuren neben der Toilette. Trotz mehrmaligem Bitten, darauf zu achten und es dann mit Toilettenpapier aufzuwischen, keine Änderung! In seiner "Maisonnette-Wohnung mit Designer-Möbeln" lagen dann gern im Badezimmer (er hatte keinen Wäschekorb, sondern nur einen Wäschesack auf dem Boden) die Unterhosen um die Badewanne und dem Wäschesack verteilt die Unterhosen, gern auch mal umgegedreht mit "Bremsspuren" nach oben!!! Und die Krönung des ganzen ist jedoch, dass er, trotz das er eine Waschmaschine in seiner Wohnung hat, seine Wäsche als 40 jähriger Mann immernoch zu seiner Mutti bringt, die ihm seine Wäsche, inklusive der Bremsspurenunterhosen, wäscht, bügelt und schrankfertig zusammenpackt. Und da ist kein Ende in Sicht, dass sie ihm das nicht mehr macht, trotz ihres gehobenen Alters und ihrer eigenen Krankheiten. Seine Wäsche hat er noch nie alleine gewaschen. Er sagte, er wisse auch nicht, wie man eine Waschmaschine bedient! Das ist hier keine Spinnerei, dass ist leider die krasse Realität. Aussen Hui und innen Pfui! So einen Kerl nie nie nie wieder. Seine Neue ist auch eine sehr markenbewusste Schicke, ob sie das einfach "übersieht" oder ob er sich da die erste Zeit noch Mühe gibt, seinen Schweinekram zu verbergen?

Da gibts nur eins, red mit ihm.. Wir Männer merken halt nicht immer gleich was Frau will. Ich meine es wäre toll wenn wir euch immer ohne Worte verstehen würden, versteh mich nicht falsch, aber leider können wir das nicht immer ;D Also SAG ihm einfach, was dein Problem ist. Er wird es schon nicht so schwer nehmen und versuchen sich zu bessern - und wenn nicht, rat ich dir es mit einem anderen Freund zu probieren.. XD

Viel ekliger is die Frage wies bei DIESER intimhygiene um den rest bestellt ist. ICh mein das verteilt sich ja auch langsam...

Entweder du sagst es ihm direkt oder du lässt es bleiben. BEi solch einem hartnäckigen Fall brauchs glaub ich mehr als ein "schatzi könntest du nich vlt. bitte?"

Mein Freund ist so unhygienisch. Euer Freund/Mann auch?

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter... Mein Freund und ich wohnen seit ca einem halben Jahr zusammen, die kommende Woche kommt unsere Tochter zur Welt. Seit Oktober wohnen wir alleine in unserer Wohnung, vorher bei meinen Eltern. Ich weiß nicht mehr weiter, mein Freund ist so unhygienisch! Zb geht er meistens erst duschen wenn es wirklich nicht mehr geht! Also wenn er schon richtig nach Sportsocken stinkt und fettige Haare hat! :'( Deo benutzt er auch keins... Ab und zu mal Rasierwasser, wow. Er trägt manchmal eine ganze Woche lang die selbe Jacke/den selben Pulli und er wirft das Ding erst in die Wäsche wenn ich ihm was frisches hinwerfe und ihm sage, er soll endlich diesen versifften Pullover in die Wäsche hauen! Ach ja, vorher riecht er noch dran und sagt ernsthaft "was hast du denn?" 😦 Er putzt sich nicht täglich die Zähne, er wäscht sich vor dem Essen nicht die Hände... normale Hygienestandards die er einfach nicht befolgt!!!! Er legt sich mit dreckigen Socken ins Bett, stellt die dreckige Einkaufstasche auf den Esstisch. Letztens hat er in der Küche am Fenster Schimmel entfernt mit Essig und hat dann die Tücher ins Spülbecken gelegt! 😷😤 Ich weiß echt nicht mehr weiter... Ich weiß auch nicht wie ich mit ihm reden soll ohne ihm zu nahe zu treten

...zur Frage

Wie kann ich mir Frauen aus dem Kopf schlagen?

Ich (m34j) verliebe mich nur in hübsche Frauen, da ich ein Beta Mann, schüchtern, hässlich, Jungfrau bin und kaum Geld habe bekomme ich sie eh nicht.(Denn allein Schüchternheit bedeutet das Aus bei Frauen)

...zur Frage

Müssen schüchterne Männer auf hübsche Frauen verzichten?

...zur Frage

Was denken sich Männer, wenn die Freundinnen der eigenen Partnerin hübscher bzw. heisser aussehen als sie selbst?

...zur Frage

Meine Mutter ist so unhygienisch, kann ich nicht irgendwie mit ihr reden?

Hallo, ich habe ein relativ 'komisches' Problem, aber heute Morgen ist es mir schon wieder einmal aufgefallen, als ich aufgestanden bin, schaue einmal zu meiner Mutter rein in's Schlafzimmer und gehe dann zur Küche, wie immer lag eine leere Schüssel Salat oder sowas im Bett, das T-Shirt war total vollgekleckert, sie isst immer Abends im Bett und lässt das dann liegen... ich finde das ekelhaft, aber auch beim Essen ist das so; Sie schmatzt und kaut NUR mit offenem Mund, hustet über die ganze Tischfläche, und, und, und... Dann wäscht sie sich fast nie, ich kriege nie mit, dass sie sich einmal duscht, nichtmal in den Sommerferien, vielleicht einmal in der Woche bis einmal in zwei Wochen, wenn sie auf dem Klo ist, lässt sie die Tür sperrangelweit offen und wäscht sich außerdem auch nicht die Hände, die Zähne putzen tut sie sich auch nicht, sie will meine Wäsche nicht waschen, wäscht ihre nicht, aber verbietet mir, meine in der Waschküche zu waschen, ich gehe dafür immer in die Reinigung... Mein Vater hat sich wegen diesem Verhalten geweigert, sich mit ihr ein Bett zu teilen und aufgrund dessen ist auch die Beziehung von meinen Eltern kaputtgegangen, aber sie sagt nur; "Ach dein Vater ist ein Hypersensibelchen." - Aber ich finde das ebenso ekelhaft, meine Mutter ist ja echt lieb und alles, aber ich finde ihr Verhalten einfach - pardon - zum Kotzen... Ich weiss nicht, wie ich mir ihr reden sollte, aber ich esse kaum mehr richtig, seit Ewigkeiten nicht mehr, da sie sich vor dem Kochen nie die Hände wäscht und ich weiss, dass so ein Essen viel Mühe ist und es tut mir ja auch leid, aber ich finde das trotzdem wiederlich... Zudem fühle ich mich einfach nicht mehr wirklich wohl bei ihr, was soll ich machen??

...zur Frage

Nachbarn schwärzen uns beim Vermieter an, was tun?

Hallo liebe Community,

2 Nachbarn von mir haben letzten Juli ein Baby bekommen. Seitdem stellen sie wirklich extreme Forderungen an die anderen Mieter in Sachen Ruhe. Wer vor 9 Uhr morgens oder nach 17 Uhr die Treppe rauf- bzw. runtergeht, wird von ihnen immer angemault, er sei zu laut, ihr Kind bräuchte Ruhe. Wir haben im Haus keinen Aufzug, sie wohnen im Erdgeschoss und die Treppe führt direkt an ihrer Wohnung vorbei. Das erste Zimmer neben der Tür ist das Kinderzimmer ihres Sohnes. Ihre Wohnung ist auch direkt über der Waschküche, und das Kinderzimmer ist direkt über meinem Waschmaschinenstellplatz. Plötzlich ist denen meine knapp 2 Jahre alte Waschmaschine zu laut, und sie wollen mir nun vorschreiben, wann ich Wäsche waschen darf - dafür gestehen sie mir dreimal pro Woche eine halbe Stunde zu. Das ist natürlich völlig indiskutabel. Mich haben sie wegen meines Waschmaschinenstellplatzes besonders auf dem Kieker.

Bisher bin ich mit Reden noch durchgekommen. Aber jetzt haben sie sich schriftlich über meinen Mann und mich beim Vermieter beschwert und ihm geschrieben, dass wir ständig Krach machen. Wir halten uns an die Ruhezeiten, aber wir gehen natürlich die Treppe hinauf und hinunter, öffnen und schließen die Garage, waschen Wäsche, öffnen und schließen Fenster etc., also alles ganz normale Sachen, bei denen einfach Geräusche entstehen. Der Vermieter findet diese Nachbarn aus unerfindlichen Gründen sehr sympathisch. Er hat meinen Mann und mich ins Gebet genommen und allen Ernstes gesagt, wenn wir nicht leiser seien, müsse er uns abmahnen, und wenn es dann nicht besser wird, würde er uns irgendwann gezwungenermaßen kündigen! Ich dachte, ich bin im falschen Film. Es kann doch nicht sein, dass wir wegen ganz normaler Verhaltensweisen Probleme bekommen, nur weil unsere Nachbarn rund um die Uhr Totenstille haben wollen.

Mit den Nachbarn reden will ich natürlich nicht mehr, vor allem, nachdem sie mir jetzt gesagt haben, dass wir bestimmt vor ihnen ausziehen werden. Was würdet Ihr mir empfehlen? Wir möchten gerne hier wohnen bleiben, denn abgesehen von diesen Nachbarn gefällt es uns sehr gut. Danke im Voraus für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?