Mein Fahrlehrer ist der totale Horror

16 Antworten

Hey! Ich hatte damals insg. 3 verschiedene Fahrlehrer, aber nicht, weil ich mit ihnen nicht ausgekommen bin, sondern, weil meine Fahrschule es besser fand, von mehreren Lehrern eine Rückmeldung über mein Fahrverhalten zu bekommen. Das macht diese Fahrschule bei jedem Schüler so. Und das finde ich auch echt gut.

Das zeigt, dass es auf alle Fälle möglich ist, den Fahrlehrer zu wechseln. Am besten, du redest mal mit deiner Fahrschule und sagst sowas wie "Ich wollte fragen, ob es möglich ist, einen anderen Fahrlehrer zu erhalten, denn jeder Fahrlehrer ist anders, und ich würde mich auch ganz gerne an andere gewöhnen wollen. Schließlich werde ich beim richtigen Autofahren auch stets andere Beifahrer haben." ^^ So oder so ähnlich :P

Oder du wechselst die Fahrschule komplett. Dann käme halt neuer Papierkram auf dich zu.

Grüße

das Problem: Er leitet die Fahrschule alleine, das hab ich im langen text wohl vergessen.

0

Hey FaithLehane,

also ich kann dir schonmal aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass Fahrlehrer eher motzen, als zu loben. Was dein Fahrlehrer da aber macht, ist ganz und gar nicht mehr normal und auch nicht unbedingt förderlich.

Was die Vorfahrtssituation mit dem Stoppschild angeht, so hast du richtig gehandelt. Du hast angehalten, festgestellt, dass du die Straße nicht überblicken kannst, und wolltest dich zur Sichtlinie vorantasten. So steht es im Lehrbuch. Möglicherweise hat er gemeckert, weil du etwas zu schnell warst - aber selbst wenn, hätte er das anders ausdrücken müssen. Er ist Dienstleister, du bezahlst dafür, dass er dir etwas beibringt. Was er da an den Tag legt, ist absolut nicht Kundenorientiert.

Dass er sich nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, und dich noch dahingehend unterrichtet, dass auch du sie missachtest, ist grob fahrlässig. Allein deshalb solltest du einen Wechsel in Betracht ziehen. Wichtig wäre hier für dich nur, dass du dir einen Nachweis über bereits absolvierte Übungs- und Sonderfahrten geben lässt.

Soweit ich das beurteilen kann, stimmt die Chemie zwischen euch nicht. Manchmal passiert das, erst Recht, wenn eine von zwei Parteien ein A-loch ist.

Wenn ich übrigens zu den 2000€ etwas sagen darf - die sind schon der beste Grund, zu wechseln. Ich habe für meinen Führerschein inklusive Grundgebühr, Antrag auf Ersterteilung einer Fahrerlaubnis, Theorie- und Praxisprüfung sowie selbstverständlich den Übungsstunden und Sonderfahrten 1119,40€ bezahlt... ich weiß nicht mehr wieviele Übungsstunden ich hatte, aber ich habe beispielhaft mit 30 gerechnet. Und dir fehlen ja sogar noch eine Nachtfahrt und auch die Überland- und Autobahnfahrten. Die Preise sind völlig überzogen.

Mache zurzeit selbst so eine Situation mit. Liege hier den ganzen tag immer noch völlig entsetzt und ängstlich rum. Ich persönlich kann absolut nicht lernen, wenn ich ängstlich bin. Das noch mal zum besserwisserischen Kommentar, dass sie die Schuld an sich selber suchen soll. Frage mich gerade eh, ob du vielleicht selber Fahrlehrer bist. Natürlich waren wir alle nicht selbst dabei, aber scheinbar spielt hier in der Beschreibung die Angst vorm Fehler machen eine ganz große Rolle. Daher sollte man hier ansetzen und zumindest prüfen, ob es unter anderen Umständen, sprich mit einem anderem Fahrlehrer eventuell besser klappen könnte. Natürlich sind manche weniger gut im Auto fahren, als andere. Aber gibt es das wirklich, dass man einfach nicht dazu ,,berufen'' sein kann? Dieses Mädchen ist verzweifelt, scheinbar hat der Fahrlehrer sie selbst schon so eingeschüchtert, dass sie ihre Fehler langsam anfängt bei sich zu suchen? Ich finde das ziemlich unverschämt und hier nicht förderlich. Im Gegenteil, schon allein wegen dem vielen Geld würde ich hier nicht aufgeben, glaub an dich, du kannst das schaffen. Jetzt zum eigentlichen Punkt, dass ich selbst in dieser Situation bin. Ich bin eine ziemlich selbstbewusste Person und dass ich mich hier eingeschüchtert fühle, macht mich dadurch umso wütender. Mit mir braucht man etwas Geduld, und ich hatte große Freude am Autofahren lernen, bis ich neben mir eine Person hatte, die nahezu immer einen schnippischen Kommentar parat hatte. In ein Paar Tagen habe ich erneut Fahrstunde, wo ich am Berg anfahren muss, und habe ziemlich Angst davor, muss ich sagen, da ich das selbst als unnötig anerkenne, aber dennoch ist sie da.

Du bist nicht allein, ich würde die Sache auf jeden Fall ansprechend. Lernen unter Angst ist wie gesagt nicht fördernd, im Gegenteil - kontraproduktiv. Sag ihm wie du dich fühlst. Und wenn er nichts ändert - nichts wie weg. Auf Fehler hinweisen - auf eine bestimmte Art und Weise ja - aber nicht exzessiv Angst machen.

Ich hoffe dir weiterhin alles Gute, und mache dir bewusst, dass du das ansprechen kannst und dass es dein gutes Recht ist!

Liebe Grüße.

habe erst danach gemerkt, dass der beitrag von 2013 ist, sorry, hoffe du hast deinen führerschein bestanden!

0

Du klingst ziemlich vernünftig. Aus Deiner Schilderung würde ich erst einmal nicht darauf schließen, daß Du eine Schuld trägst.

Rede mit dem betreiber der Fahrschule, Du möchtest einen anderen Fahrlehrer oder Du wechselst.

Sollte Dein Fahrlehrer der Betreiber sein, rede mit Ihm. Mache Ihm klar, das er ein Dienstleister ist und Du mit der erbrachten Leistung nicht zufrieden bist.

Tendenziell würde ich Dir auch raten zu wechseln. Schlimmer kann es ja kaum werden. Auto fahren soll Spaß machen und locker von der Hand gehen. Nur dann kannst Du Dich auch auf die Anderen konzentrieren und bist für Dich und Andere keine Gefahr.

danke für deine Antwort. Ich habe mir vorgenommen mit ihm darüber zu sprechen.

0
@FaithLehane

Und ansonsten wechseln nicht vergessen! Ich gehe nicht davon aus, daß er Einsicht zeigt.....

0

Also deinen kompletten Text habe ich nicht gelesen, war mir zuviel ;-)

Du kannst auf jeden Fall die Fahrschule wechseln, wenn du dort nicht mehr bleiben möchtest. Als erstes solltest du aber vielleicht mit dem Fahrschulinhaber sprechen, ob es nicht eine andere Lösung gibt.

Es braucht sich kein Mensch fertig machen zu lassen, vor allem nicht, wenn du auch noch Geld dafür bezahlst :-)

Wünsche dir alles Gute und viel Glück bei der Prüfung!

haha :-)

er IST der Fahrschulinhaber :-(

Vielen Dank für deinen Rat.

0

haha :-)

er IST der Fahrschulinhaber :-(

Vielen Dank für deinen Rat.

0
@FaithLehane

Umso schlimmer..... Dann gehe schnellstmöglichst zu einer anderen Fahrschule. Das Ummelden dürfte kein Problem sein und die neue Fahrschule kümmert sich um den Papierkram.

0

Was möchtest Du wissen?