Mein Chef spielt ein falsches Spiel!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du unterschreibst jeden Monat eine Arbeitszeitliste. Mit deiner Unterschrift bestätigst du die dir dort eingetragenen Stunden.
Hast du das gemacht? Sind die dort korrekt eingetragen worden?
(Die Arbeitspläne werden idR aber abgeheftet. Wobei wegwerfen nicht weiter wild ist da es ja die AZL gibt in der alles übertragen wird.)

Ansonsten, am Ende des Monats März hast du dein Februar Gehalt bekommen. Am Ende des Monats April kriegst du dein März Gehalt... Insofern kommt das Geld für die 44h im März noch.

Das die Summe von  243,70 € und 263,50€ für den Februar nicht ganz übereinstimmt liegt dann wie erwähnt an der AZL in der etwas falsch eingetragen wurde... Es sollte sich dabei um 2-2,5h handeln...

Hat in der Zeit eine Kassenschulung stattgefunden? Die wird anders berechnet...


Im ürbirgen hat dein Chef mit der Abrechnung herzlichst wenig zu tun. Der trägts in die AZL ein, die geht in die Zentrale...und die Buchhaltung dorte übeweist dir die Kohle.

Auf deiner Abrechnung steht ein Name der Mitarbeiterin ...ruf doch einfach diese an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 00:35

Sowas habe ich garnicht gesagt bekommen. Ich wurde nicht eingeweiht das man an der Arbeitsliste unterschreiben muss?!Abgesehen macht das keiner dort, die Pläne werden nur angefertigt, aufgegangen, dann wieder entnommen und weg geschmissen.'

Ach so geht es also mit der Bezahlung? Man arbeitet einen Monat und wird erst am nächsten Monat dann bezahlt? Versteh den Sinn nicht, wieso zahlt man nicht direkt am Ende des Monats aus? Zwei Monate arbeiten um das Gehalt vom ersten Monat zu erhalten? Merkwürdig..Komisch System. -

Und nein ich sollte schon zur Kassenschulung gehen aber viel immer und immer wieder aus. -

0
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 00:39

Und AZL was ist das genau?
Ja doch dann erst recht kann er es Schuld sein. Wenn er nicht "die ganzen" Stunden eingetragen hat sondern nur ein paar - dann bekomm ich doch automatisch weniger Gehalt ....

0
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 23:29

Erstmal -wow das du dir die Zeit genommen hast und mir so viel geschrieben hast. Dafür danke ich dir schon mal recht herzlich, weiß ich  wirklich zu schätzen :)

Aufs Thema zurück zu kommen - warte ich es jetzt ganz einfach ab.. Was soll ich schon machen - weißt du...ich wäre wirklich die letzte die stress anfangen wollen würde. Ich werde jetzt einfach abwarten was mich morgen erwarten wird -

Ich danke dir nochmal sehr herzlich .....

Liebe Grüße

0

Ich beziehe mich jetzt mal nur auf deinen Text.

Du regst dich über deinen Chef auf, der so einen Mist mit dem Gehalt macht. Allerdings überweist der Chef gar nicht selbst das Geld, das wird von einer anderen Stelle gemacht. Somit hat der Chef das vielleicht gar nicht verursacht.

Hat schon mal jemand mit dem Chef über die fehlenden Gelder gesprochen? Was sagt er dazu? Hast du ihn schon mal ruhig drauf angesprochen Was sagt er dazu? Bevor man sich furchtbar aufregt und Betrug vermutet sollte man mit den Beteiligten sprechen. Manchmal ist ja wirklich nur ein Versehen passiert.

Hast du eine Abrechnung bekommen? Darin müsstest du genau ersehen können was du bezahlt bekommen hast und was nicht. Vielleicht gab es auch irgendwelche Abzüge die du nicht eingerechnet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 23:24

Die meisten Mitarbeiter sprechen ihn garnicht mehr darauf an, da es Ihnen unangenehm ist, nachzufragen.

Ich hatte so ein Gespräch mit ihn mal geführt, er meinte, es könne doch nicht sein, da er die Gehälter jeden so umschreibt wie es ihnen auch zu steht. Er macht natürlich alles richtig-
Weißt du mir ist klar, es kann immer mal jemanden ein Fehler unterlaufen. Aber weshalb sagen mir alle Mitarbeiter und bitten mich Ihn nicht darauf anzusprechen da nur Stress entstehen würde, das meist immer Gehalt fällt. -
Das ist doch nicht normal oder?..

Und nein meine Lohnabrechnung habe ich noch nicht bekommen -

0

also ich muss erlich sein ich hab nicht alles gelesen. aber immer stunden aufschreiben due du gemacht hast für dich auf einen zettel. viele würden die jetzt anwalt raten aber das bringt dir nichts weil das dich mehr kosten wird als was du da rausschlagen könntest. sprich ihn einfach an was mit der kohle ist wenn er nicht darauf reagiert sofort kündigen oder noch besser krankmelden bist die kohle drin ist !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von metodrino
08.04.2016, 00:23

Als Aushilfe krank melden bringt ihm auch kein Geld.

Der Chef trägt das ganze auch nur in eine Arbeitszeitliste ein die er mit seiner Unterschrift bestätigt. Das ganze geht dann an die Buchhaltung und die überweist das Geld.

Wenn er also nicht nachschaut was er unterschreibt kann dem Chef durchaus einfach ein Fehler unterlaufen sein(oder ihm)

Zumal es sich beim ersten Blick um 2-2,5h handelt im Monat Februar..

1

Über die Zustände bei Netto hab ich schon ein paar Artikel gelesen und auch schon ne Doku gesehen. 

Stell die Frage doch noch mal bei der Rubrik Arbeitsrecht rein, vielleicht findet sich da ein Experte.

Viel Glück und lass Dir nix gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne eine Stundenabrechnung ist das nicht möglich 

hast du einen Lohnzettel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 00:22

Was genau meinst du damit?
Und nein hab ich nicht erhalten. -

0
Kommentar von Stergianii
08.04.2016, 00:44

Okay ich spreche das mal an -
In dieser Lohnabrechnung - steht dort wann und wie lange ich gearbeitet habe?  

0

such dir einen Anwalt für Arbeitsrecht auf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?