Mein 5 Monate alter Hund wird einfach nicht stubenrein

 - (Hund, Welpen, stubenrein)

14 Antworten

wir haben 4 hunde und nie so ein problem gehabt mit kleineren hunden solte man auch öfters raus gehen am besten auch immer gassi gehen und nicht nur im garten . wenn sie rein gemacht haben haben wir die ins katzenklo gestellt das immer wieder und wenn sie dann mal mussten und wir nichts draußen waren sind die aufs katzenklo gegangen . vielleicht ist dein hund auch krank eine bekannte von mir hat das auch sie geht mit ihrem hund raus und da macht sie ihre geschäfte nicht sobald die wieder zu hause sind macht sie in die wohnung das ist bei ihr irgendwie so ne altersbedingte krankheit . frage sonst einfach mal ein tierarzt vielleicht kann er dir ja weiterhelfen

Also eure Antworten sind ja echt lieb gemeint, aber am Anfang waren wir auch alle 2-3 Stunden mit ihm draussen auch nachts, er schläft jetzt ja auch schon seit längerem nachts durch. Die ganze zeit bei dem eisigen Wetter gingen wir nur 2 Mal am Tag eine grosse Runde mit ihm wo er auch auf der Wiese rumtollen konnte,jetzt wo das Wetter wieder besser ist gehen wir auch 3Mal.Wir haben auch noch einen zweiten hund und mit dem hatten wir auch keine Probleme im welpenalter disbezüglich. Und wir loben ihn auch immer total übertrieben, wenn er sein Geschäftchen verrichten sogar mit Leckerli. Also ich glaub viel falsch haben wir bislang nicht gemacht, auch bekommt er nicht geschimpft, wenn wir ihn nicht direkt dabei erwischen, wenn er in die Wohnung macht. Und das mit dem ins Körbchen und ins Bett piseln ist ja auch so ein Ding, das hat er zum Glück bisher nur einmal gemacht. Vielleicht muss ich doch mal mit dem Tierarzt reden. Wir sind auf jeden Fall am Ende unseres Lateins.

Sorry, aber ich finde selbst 3 Mal gassi ist für einen 5 Monate alten Hund zu wenig. Erst recht, wenn er nicht versteht, dass der Garten auch dazu gehört das Geschäft zu verrichten.

Meine Hündin ist 10 und mit ihr gehe ich selten 3 Mal Gassi, vielmehr 4-5 Mal.

0

2 mal gassi gehen ist viel zu wenig! ihr müsst morgens wenn ihr aufsteht mit ihm gehen, dann so im 2-3stunden tackt (bis ihr selbst halt auch ins bett geht). ich empfehle euch geht immer mindestens 10 minuten und einmal am tag so eine halbe stunde (zum beispiel auf eine große wiese wo er viel rennen und spielen kann). und geht mit ihm immer direkt vor dem schlafen gehen gassi! Ich hoffe er wird bald stubenrein. Viel glück!

Hey, mein hund ist inzwischen 6 jahre alt , er hat ca. 3 jahre gebraucht um stubenrein zu werden . Kommt drauf an ob du mit ihm oft genug gassi gehst oder wenn du keine zeit hast ihn einfach mal ne weile im garten rumlaufen lässt , oder besorg ihm einfach ein katzenklo damit er auch lernt aufs "töpfchen" zu gehen wenn du mal nicht da bist . Aber tu am besten nur zeitungspapier oder ähnliches in das klo von deinem hund , weil wenn du katzenstreu nimmst dann werden die kleinen steinchen zwischen den krallen von deinem hund hängen bleiben was deinem hund dann schmerzen bereitet , glaub mir ich bin zwar nicht sehr alt, kenne mich aber sehr gut mit hunden , tieren etc. aus , mein hund hat zwar lange gebraucht aber du kannst ihn auch ruhig mal ein bisschen "ausschimpfen" wenn er ins haus Kackt oder pinkelt , vorallem wenn er seine geschäfte an der couch am tisch etc. verrichtet solltest du ihn einfach mal so ne zeit lang ignorieren und erst ausschimpfen auch wenn er spielen will oder so , weil erst dann lernt er es .

Liebe grüße selina , ich hoffe diese antwort hat geholfen^^

Omg .. welch eine disqualifierende, dumme Antwort! Katzenklo ... das ist ein Hund!

0

Also unser mittlerweile 6 monate alte hund ist eigentlich stubenrein aber bei aufregung pinkelt sie ein bisschen wir gehen aber auch kurz nach dem aufstehen raus (meißtens nicht über 5 minuten ) dann im laufe des morgens einmal länger dann nach der schule ne halbe stunde dann abends noch mal ne halbe stunde oder so und dann kurz vorm ins bett gehen noch einmal gaaaanz kurz!!!

Was möchtest Du wissen?