Mein 18-Jähriger Sohn schließt ohne Erlaubnis Handyvertrag ab!

20 Antworten

So ist das nun mal. Mit 18 ist Dein Sohn volljährig und geschäftsfähig. Er kann seine Entscheidungen allein treffen und muss sie aber auch allein verantworten. Du bist zwar unterhaltspflichtig, aber ob Du in diesem Rahmen für sein Handy aufkommen musst, zweifele ich an. Lass es ihn doch von seinem Taschengeld bezahlen oder beteilige ihn mindestens anteilig auf dieser Basis an den Kosten. Da wird er von allein wach. Zumindest bei meinen Jungs hat das geholfen.

Mit 18 ist er volljährig und darf Verträge abschliessen . Auch als Schüler kann er einen Job annehmen . Es gibt Studenten die finanzieren nicht nur ihr Handy sondern das Studium !

Mit 18 ist er voll geschäftsfähig! Damit kann er rechtsverbindliche, gültige Verträge abschließen! Dagegen kannst Du wohl wenig unternehmen. Du kannst ihm aber klar machen, dass er dann auch für mögliche Schulden aufzukommen hat, wenn diese entstehen sollten.

dein sohn ist volljährig, das heisst er darf den vertrag machen, wenn er nicht bezahlen kann, muss du nicht haften.

wenn du meinst, das du jetzt regelmässig 40 euro im monat zahlen musst, liegst du falsch.

sicher bekommt er taschengeld von dir, damit kann er den vertrag bezahlen, du magst zwar verpflichtet sein dafür zu sorgen,d as er essen, klamotten und hefte für die schule hat, aber einen handyvertrag musst du ihm ncith finanzieren

Er ist volljährig also kann er machen was er will. Außer er gibt z.B.: ihre Kontodaten an wobei sie nicht zugestimmt haben, dann wäre es möglich aber ansonsten kann er machen was er will, das ist dann sein Problem

Was möchtest Du wissen?