Mehrzahl von Aufwand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da "Aufwand" die Gesamtheit der Aufwendungen meint, kann es eigentlich keinen Plural davon geben. Es müsste logischerweise ein Singularetantum sein. Wenn man ein paar Aufwendungen hinzufügt, ist der Aufwand zwar größer geworden, aber er bezeichnet immer noch im Singular die Gesamtheit. (Vgl. "Bevölkerung") und keine "Gesamtheiten".

Schluss I: Ein Plural von "Aufwand" ist logisch nicht möglich.

.

Wikipedia: Der Aufwand (m., nur Sg., als Adjektiv aufwändig) ist allgemein der Einsatz oder die zu erbringende Leistung, um einen bestimmten Nutzen zu erzielen. (...) Im betriebswirtschaftlichen Sinn versteht man unter dem Begriff Aufwand den bewerteten Verbrauch aller Güter (Waren und Dienstleistungen) in einer bestimmten Periode. Aufwand kann, muss aber nicht gleichzeitig Auszahlungen, Ausgaben und Kosten umfassen.

Duden 4 – Die deutsche Rechtschreibung nennt erstaunlicherweise den Plural "Aufwände" wie bei "(die) Wand, Wände". Ich vermute ja, dass da wieder der Praktikant zugeschlagen hat.

Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften):

Aufwand, der; -(e)s, Aufwände

  1. /ohne Pl./ das Aufwenden, die Aufbietung: etw. mit dem A. seines ganzen Vermögens vorantreiben, vollenden; sie hatten ihn mit Aufwand der letzten Mittel nach Amerika geschickt Viebig Berl. Novellen 144; der A. an Stimme, Zeit, Kraft, an Menschen lohnt nicht
  2. /ohne Pl./ das Aufgewendete, die Ausgaben: der A. entsprach nicht dem Nutzen; der A. für innerbetriebliche Zwecke; den A. für etw. senken; die Bedeutung der Festspiele rechtfertigte nicht den A.
  3. /Pl. ungebräuchl./ unnötige Ausgaben, Verschwendung: ohne A. leben; etw. ohne A. herrichten; alle waren ohne A. gekleidet; keinen großen A. machen; großen A. treiben; der A., den sie trieb, stand in keinem Verhältnis zu ihrem Einkommen; der A. ist den Verhältnissen nicht angepaßt; Du ruinierst mich mit deiner ... Sucht nach Bedienung und Aufwand Th. Mann 1,203 (Buddenbr.)zu 1--3 Arbeits-, Energie-, Geld-, Kosten-, Kraft-, Mehr-, Stimm-, Zeitaufwand

Aufwand(s)-

zu Aufwand 2:-entschädigung, die Entschädigung, die für besondere Aufwendungen offizieller Art gezahlt wird: er hat für das Amt des Vorsitzenden eine A. von 1000 Mark erhalten

Hier taucht der Plural im Flektionsteil (oben) zwar noch auf, aber in den Begriffsbestimmungen überhaupt nicht mehr; vor jeder Erläuterung steht ein Hinweis "ohne Pl." bzw. "Pl. ungebräuchlich".

Schluss II: Ein Plural von "Aufwand" wird in Wörterbüchern zwar genannt, aber nicht belegt.

.

Der Textkorpus des DWDS zeigt 1281 Treffer. Ich habe mir die angesehen, und nicht ein einziges Mal wird ein Plural verwendet.

TextKorpus DWDS:

Die Auswahl der Texte wurde von der Arbeitsgruppe DWDS und Mitgliedern der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften begleitet und begutachtet. Ziel war es, dem Ideal der Repräsentativität möglichst nahe zu kommen, und ein lexikographisches Corpus zusammenzustellen, das als ausgewogen und hinreichend groß in Bezug auf den Forschungsgegenstand "deutscher Wortschatz des 20. Jahrhunderts" bewertet werden kann. Das DWDS-Kerncorpus ist folgendermaßen verteilt:

Schöne Literatur (ca. 26%);Journalistische Prosa (ca. 27%);Fachprosa (ca. 22%);Gebrauchstexte (ca. 20%);(Transkribierte) Texte gesprochener Sprache (ca. 5%)

Einige Zahlen (aktuelle Kerncorpus-Version 0.95, Stand 25.6.2005):

fortlfd. Textwörter (tokens) - gesamt: 122.816.010;fortlfd. Textwörter (tokens) - o. Zahlen/Satzzeichen: 100.600.993;verschiedener Wörter (types): 2.224.542;Dokumente: 79.830

Verteilung der Textwörter

"Ideale" geplante Verteilung:

21.05% für Gebrauchsliteratur; 28.42% für Belletristik; 23.15% für Wissenschaft; 27.36% für Zeitung

.

Schluss III: Ein repräsentativer Textkorpus der deutschen Gegenwartssprache liefert nicht ein einziges Beispiel für einen Plural von "Aufwand".

.

Alles klar?

Dieser Riesenaufwand nur, weil Duden behauptet, es gäbe einen Plural ...

Ein Aufwand ist die Gesamtheit von alles Sachen, z.B. Aufwand von Putzen, Aufwand von Besorgungen. Alles zusammen ist dann trotzdem ein Aufwand.LG

Hi,

es gibt beides. Aufwände sinds, wenn damit Aufwand im sinne von körperlicher oder geistiger Arbeit ist und bei Aufwendungen ist der finanzielle Aufwand gemeint.

Mietaufwände können z.B. Formalitäten oder Renovierungsarbeiten sien und Mietaufwendungen die Mietkosten.

Ich weiß nicht ob man beides verwenden kann, aber Aufwände stimmt auf jeden Fall.

Mietaufwände würde ich mal sagen

Was möchtest Du wissen?