Mehrwertsteuer mit Schweizer L Bewilligung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die MWSt Erstattung hat mit deinem Aufenthaltstitel nichts zu tun. Du musst für den in Deutschland gekauften Artikel eine Rechnung mit ausgewiesener MWST dem deutschen Zöllner Im Grenzzollamt vorlegen, der bestätigt die Ausfuhr. Jetzt gehst du zum Schweizer Zöllner und legst die Rechnung vor. Es werden die schweizerischen Steuern berechnet, die du zahlen musst.

Beim nächsten Besuch in Deutschland gehst du in den Laden wo der Artikel gekauft wurde und legst diese abgestempelte Rechnung vor. Der Händler wird dir jetzt die 19% MWSt erstatten, dazu benötigt er aber die Originalrechnung für die Steuerbuchhaltung. Für deine Buchhaltung wäre es sinnvoll vorher zu Hause eine Kopie zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nothisispatrick
01.11.2015, 17:51

das ist mir bewusst danke :) es geht darum, dass mir ein Zöllner den Stempel aufgrund meiner L Bewilligung verweigert hat.

0

Schildere Dein Problem schriftlich dem Dienststellenleiter im deutschen Zollamt. Denn es kann nicht sein das ein Zöllner scheinbar selbstherrlich entscheidet.

Wenn es irgendwo eine Verordnung gibt, die den Kurzaufenthalt entsprechen L Titel beschränkt, so sollte er das nennen können.

Vielleicht verwechselt der Zöllner die L- Berechtigung mit der G- Berechtigung, diese sind in der Tat als Grenzgänger von der Erstattung ausgeschlossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausländerausweis ist IMHO egal, Hauptsache ist, dass du deinen Aufenthalt in der Schweiz hast.

Aber da L ja nur eine Kurzbewilligung ist, kann es natürlich schon sein, dass ein Zöllner gewisse Zweifel hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?