Mehrfachstecker in Mehrfachstecker in Kabeltrommel gefährlich?

 - (Strom, Steckdose, Brand)  - (Strom, Steckdose, Brand)  - (Strom, Steckdose, Brand)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Nein, so eine Antwort, bekommst du von mir nicht.

Aber versuche trotzdem so wenig wie möglich an Kabeln und so wenig wie möglich an Geräten anzuschließen.

Bei der Zusammenfassung sträuben sich mir die Haare. Mein Bruder ist Feuerwehrmann. Die hatten schon genug Einsätze wegen sowas!

Stecker 1:

Versuche die Trommel so nah wie möglich an den Fernseher oder an den Kühlschrankplatz zu schieben und nur ein Gerät davon dran zu schalten.

Stecker 2:

Da kommt dann der andere große Stromfresser dran. Bitte nur ein Verlängerungskabel mit entsprechender Länge verwenden. Keine 2 oder 3 hintereinander! Den Fernseher und den PC würde ich an eine Leiste nehmen, aber immer das Gerät, das ich gerade nicht brauche entweder abstöpseln oder wenigstens komplett aus machen - nicht auf Standby!

Der Kleinkram kann dann zusammen an einen Mehrfachstecker.

Ich würde aber trotzdem schauen, dass möglichst wenig Geräte gleichzeitig laufen oder auf Standby sind.

Lass bei Arbeiten am PC lieber die Deckenleuchte an und nicht die Nachttischlampe, sowie den Fernseher aus. Und wenn die beiden aus sind, dann kannst du ja dein Handy laden.

Nur so zum Beispiel!

Im Übrigen stimme ich klugshicer voll und ganz zu!

Also, wenn ich das richtig verstanden habe: Die Kabeltrommel Richtung Kühlschrank schieben, den Kühlschrank ohne Verlängerung, sondern mit eigenem Kabel in die Trommel stöpseln. In die Kabeltrommel einen Mehrfachstecker stecken (kann ich da wieder die Kombination aus Verlängerungskabel und Dreiersteckdose nutzen?) und da Fernseher und Konsole rein (PC ist ja noch nicht, kommt erst noch und dafür hingegen dann zu der Zeit in welcher ich PC benutze Steckplätze für Fernseher und Konsole nehmen, nicht in freie Steckplätze stöpseln), in den dritten Platz dann einen weiteren Mehrfachstecker und da Ladekabel und Nachttischlampe rein?

0
@flohmongo1

1: Die Kühlschrank-Variante hast du richtig verstanden.

Bei 2.: Bitte nur eine Dreier verwenden und zwar in der richtigen Länge. Je mehr du aneinander stöpselst, desto leichter könntest du dir die Heizung sparen. Muss nicht sein ;-)

Fernseher und Konsole zusammen sollten o.K. sein.

Wenn dein PC dann kommt, dann steckst du die anderen beiden immer aus. Notfalls kann man am PC fernsehen, falls man beides gleichzeitig braucht.

Bei 3: Ja - da den anderen Kram rein stöpseln.

Ich glaube, jetzt haben wir´s!  :D

0

Danke!

0

Das was Du da machst ist extrem gefährlich. Ich kann dir nur empfehlen, eine 12fach-Steckdosenleiste zu kaufen und alle Geräte direkt in die 12fach-Leiste einzustecken.

Außerdem solltest Du unbedingt mal die Leistungsangabe der Geräte addieren - auf keinen Fall solltest Du mehr als 1800 W auf gleichzeitig verbrauchen.

Passt aber von der Konstellation des Zimmers nicht, da keine Steckdosenleiste so lang ist, deshalb steht da ja eine Kabeltrommel..

0

also ich halte den käse den du hier zusammengestöpselt hast, schon für extrem leichtsinnig. wie llmMumK schon richtig schrieb....

ich verstehe nicht, wer sich die mühe macht, einen raum auszubauen und nicht wenigstens an den wichtigsten ecken ein paar steckdosen zu platzieren...

vor allem wichtig ist, dass du die kabeltrommel da hin verlegst, wo die meiste energie gebraucht wird. von da aus kann man dann, am besten sternförmig verteilen.

angesichts der tatsache, dass es doch wohl dich und oder deine Mutter, die das zimmer sauber machen muss, nerven dürfte, dass überall kabel herum liegen, wird die anschkaffung von den benötigten kabeln auch ein paar euros verschlingen.

von daher wäre es doch wohl eher einfach, man besorgt sich ein paar aufputzsteckdosen, einige meter Kabelkanal und das passende kabel (NYM-J 3 x 1,5 mm²) und verlegt sich das mal alles ordentlich fest.

ich meine, wenns im raum eine deckenlampe gibt, muss es ja irgendwo eine möglichkeit geben, strom herbei zu bekommen.

lg, Anna

PS: BITTE roll wenigsgtens die kabelrolle ganz ab!

An einer Steckdose darf höchstens ein Strom von 10 A fließen. Das macht bei 230 V eine Scheinleistung von 2300 var (Volt-Ampere-reaktiv), bei kapazitiven und induktiven Lasten fließen auch Blindströme. Geräte mit viel Strom sind kompensiert, aber winzige Geräte wie Netzteile nicht unbedingt. Daher ist DEINE Zusammensteckung - in welcher Kombination auch immer - überhaupt nicht zu empfehlen. Zähle mal die Leistungen aller Verbraucher zusammen. Wenn es zusammen nahe 2300 Watt sind, dann ist das schon sehr riskant, weil es durch Blindströme mehr als 2300 var sein können. Die "Sicherung" (Leitungsschutzschalter) löst erst beim fünffachen Nennstrom sofort aus. Ein Zimmer mit einer einzigen Steckdose ist überhaupt nicht zeitgemäß und darf mit solch einer Ausstattung wie deiner im Prinzip nicht bewohnt werden. Also einfach mit deinem Hausrat so schnell wie möglich eine vernünftige Wohnung suchen.

Ich korrigiere. Die Maßeinheit für die Scheinleistung ist VA (Volt-Ampere). In var wird die reine Blindleistung gemessen. Es gilt also maximal 2300 VA (was real weniger als 2300 W sein dürften).

0

Wenn du nicht alles auf einmal belegst...es kommt darauf an mit wie viel die Sicherung ausgelegt ist.Und wie gut die Steckverbindungen sind.

Was möchtest Du wissen?