Meerschweinchen verhungert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Meerschweinchen sind nach etwa 3 Tagen ohne Wasser krepiert. Wenn du keine zeit hast ihnen zu trinken zu geben, hast du auch keine zeit ihnen zu essen zu geben. Das habe ich einmal getan, weil ich in eine frau verliebt war und dabei alle zeit vergessen habe. Dies ist nun schon etwa 35 jahre her und es tut mir noch immer leid. Ich habe soetwas seither nie mehr getan: tue es auch nicht! Bitte! 

ohne Nahrung? 1 Tag.
Meerschweinchen haben einen Stopfmagen und kaum eigene Darmbewegungen. Nur wenn Futter aufgenommen wird, wird der Nahrungsbrei im Verdauungstrakt weitergeschoben.

Was es auslöst? Naja die Nahrung beginnt sich im Darm zu zersetzen und zu verfaulen. Das führt zu  Blähunge welche innerhalb von kurzer Zeit zum Tod führen können.

Und nein Meerlis töten sich nicht gegenseitig - selbst bei Futtermangel nicht. Das Rangniedrigste Tier wird nur immer vom Futter verjagdt werden und bekommt somit nichts zu fressen was dazu führt dass es als ersters sterben wird.

Meerschweinchen sind Vegetarier, sie werden sich also nicht gegenseitig fressen. Vermutlich können sie Fleisch garnicht verdauen und als Energiequelle nutzen. 

Ohne Nahrung kann der Körper die benötigte Energie nur noch aus den Reservespeicherstoffen ( Fett, Glykolen, Proteine der Muskeln usw.) gewinnen. Also baut er diese ab und verstoffwechselt sie. Sind keine Speicherstoffe mehr da, kann keine Energie mehr gewonnen werden und lebensf´wichtige Körperfunktionen können nicht mehr eintreten wodurch es zum Tod kommt. 

Der letzte Absatz trifft auf den Menschen zu, aber NICHT auf Meerschweinchen (oder Kaninchen). Diese haben nämlich einen Stopfmagen und müssen bis zu 60 Portionen am Tag zu sich nehmen! Ist dies nicht möglich weil es keine Nahrung gibt sterben sie innerhalb kürzester Zeit an Aufgasungen. Dies kann schon nach 12 Stunden der Fall sein. Aus diesem Grunde muss IMMER Futter zur Verfügung stehen

0

Was möchtest Du wissen?