Meerschweinchen im Schlafzimmer

10 Antworten

Meerlis sind zwar nicht nachtaktiv, aber sie haben einen anderen Schlaf-Wachrythmus. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie auch nachts Geräusche machen. Kommt halt drauf an, wie geräuschempfindlich Du bist. Unangenehme Gerüche entstehen eigentlich nur, wenn Du die Kleinen nicht säuber hältst. Meine Tiere hatten früher ihr Riesengehege auch bei mir im Schlafzimmer. Nachts habe ich sie in einem Käfig in die Küche gestellt, tagsüber waren sie in meinem Zimmer in ihrem Auslauf. Das ging ganz gut.

Wenn du sie sauber hätst und nicht sehr geräuschempfindlich bist oder einen sehr leichten schlaf hast,wäre das für dich kein Problem. Beachte nur,dass es in deinem Zimmer nicht zu laut ist oder dass es zieht,das wäre nämlich nicht gut für die Meeris! In meinem Schlafzimmer leben schon seit Jahren Meerschweine und es ist ein gutes Zusammenleben. Viel Spaß!!!

Ich finde es nicht gut, weil die Tiere die ganze Zeit ohne Menschlichen Kontakt sind. Ich möchte schon sehen wenn was ist, außerdem rufen sie mich, wenn sie raus wollen oder nur gestreichelt oder gekuschelt werden wollen. Unsere sind abends ruhig und schlafen, man hört sie nicht.

Duftspender im Tierzimmer?

Hallo, meine Meerschweinchen wohnen mit mir zusammen in meinem Zimmer und natürlich riecht das dann auch mal nach den Tieren (ist nicht wirklich schlimm) trotzdem wollte ich mir einen „Duftspender“ zulegen Bzw. Habe es schon getan und ich wollte nun fragen ob das vielleicht schädlich für Meerschweinchen sein könnte?

...zur Frage

Ist Zigarettenrauch schädlich für Tiere?

Also, im Sommer setze ich meine 3 Meerschweinchen oft in ihr Außengehege. Und wenn ich gerade drinnen bin, dann geht mein Vater meistens eine rauchen. Und der ganze Rauch geht zu den Meerschweinchen >.< Mich regt das total auf und ich sag auch immer, dass es schädlich für sie ist. Aber ist das denn wirklich schädlich für Meerschweinchen bzw. Nager???

Danke :)

...zur Frage

Gehege für Meerschweinchen im Garten...?

Hallo, ich habe jetzt seit knapp einem Jahr meine Meerschweinchen und hatte bisher nicht über Außenhaltung nachgedacht, weil ich einen sehr jagdaktiven Hund hatte, der die Schweinchen ständig verbellt hätte. Nachdem dieser nun leider verstorben ist, ich einen weniger jagdaktiven Hund habe und es ja hoffentlich bald wärmer wird, denke ich darüber nach draußen im Garten ein Gehege zu bauen.

Neulich hatte mir hier jemand geschrieben, dass 10m² für 2 (eventuell bald mehr) Meerschweinchen, viiiiiieeel zu wenig wären, weil die Schutzhütte mitsamt der Isolierung sehr viel Platz wegnimmt. Als ich weitere Fragen stellen wollte, hat die Person leider nicht mehr geantwortet.

Deswegen hier meine Fragen:

1: Mit was für einer Fläche müsste ich im Außengehege für meine beiden Ferkelchen rechnen?

2: Kennt ihr eine Internetseite, auf der es gute Tipps (unter anderem zum Thema "Isolierung" und "Schutz vor Wildtieren") gibt?

3: Und könnte ich sie auch unter der Baumkrone von einem Kirschbaum halten, wenn ich das Dach vom Gehege mit einer Plane vor herabfallenden Kirschen schütze? (In unserem Garten wäre es vermutlich der beste Platz, weil er ziemlich schattig ist und es da meine Eltern, denen der Garten ja nun einmal gehört, am wenigsten stören würde).

4: Ist es wirklich noch artgerecht, wenn man die Meerschweinchen auch im eiskalten Winter draußen hält? (Wird das Fell dann dicker, ähnlich wie bei Hunden/Katzen?)

...zur Frage

meerschweinchen + Chinchilla?^

Hallo ich habe 2 Meerschweinchen und habe den plan mir bald einen Chinchilla zu kaufen , weiß jemand ob man die eventuell zusammen in einem Käfig halten könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?