Maxim Pille um eine Woche verschieben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst selbstverständlich deine Pause um eine Woche verschieben, kein Problem. Einfach 7 zusätzliche Pillen aus dem neuen Blister nehmen und dann Pause machen, genau wie du geschrieben hast.

Die verbliebenen 14 Pillen kannst du dir als Ersatzpillen aufheben, oder du nimmst einfach direkt die 14 Pillen und sofort danach die nächste Packung (5 Wochen durchnehmen).

Nur 14 tage Pille und dann schon wieder Pause würde ich nicht machen. Das braucht man nur, wenn man hartnäckige Zwischenblutungen hat, die man nur durch eine Pause wider loswird.

Die Pillenpausen und die Blutungen sind sowieso komplett überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lilly896

Du kannst das so machen wie du es beschreibst. Eine Möglichkeit ist auch den nächsten Blister fertig zu nehmen und erst dann wieder in die Pause zu gehen. Es gibt aber keinen medizinischen Grund um die Pause einzuhalten. Immer öfter wird empfohlen die Pille ohne Pause durchzunehmen. Das hat auch noch den Vorteil dass  im  Langzeitrhythmus  einFehler kein Problem ist wenn es nicht in der ersten Woche nach oder in derletzten Woche vor einer Pause ist.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was schreibst du denn so viel.
Nach 14 Tagen kannst du die Pause machen wann du willst. Also nimm den Blister ganz und fang dann direkt ohne Pause den nächsten an nimm den dann fertig und mach nach dem Pause oder mitten im Blister, wie du willst. Die Pause hat sowieso eigentlich gar kein Sinn und ist auch nicht wichtig, denn die Blutungen die du da bekommst überhaupt nicht deine Tage sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Les die Packungsbeilage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pangaea 03.10.2017, 16:50

Die flexible Pilleneinahme steht in den Packungsbeilagen nicht drin.

Das hat einen ganz einfachen Grund: Die einzelnen Präparate sind dafür nicht getestet und zugelassen.

Man weiß, dass es mit jeder Einphasenpille funktioniert, und es wird millionenfach gemacht, aber eine offizielle Zulassung kann man nur dann bekommen, wenn man als Hersteller aufwendige und teure Studien dazu macht und dann die Dokumentation bei der Gesundheitsbehörde einreicht.

Und warum sollte man als Hersteller diesen Aufwand betreiben, wenn es doch sowieso funktioniert, auch ohne dass es jemand extra prüft und dokumentiert?

1

Was möchtest Du wissen?