Matratzen verrutschen immer, was tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eure sog. "Einlagetiefe" ist wohl nicht korrekt! Matratzen brauchen immer eine gewissen Tiefe im Rahmen, um nicht fortzurutschen. Idealerweise 3-4 cm, 2 reichen auch....

Erster Schritt: schau nach, ob Du den Lattenrost absenken kannst: sind die Beschläge mit höhenverstellbaren Stufen? Dann einfach 1-2 cm runter. Problem gelöst. Alternativ Traversen abmontieren und besagte 1-2 cm tiefer wieder neu montieren.

Wenn das alles nicht hilft: Matras Fix ist mein Tipp:

http://www.mannsdoerfer.de/allergiebez-schoner-56/matras-fix-schoner-1558.html

Nennt sich zwar Matratzenschoner, aber durch die Silikonnoppen auf der Seite zum Lattenrost hemmst Du die Rutschwirkung der Leisten zum Rost. Und damit kann das Rutschproblem dann auch "ad acta" gelegt werden.

Dem habe ich abgeholfen, indem ich eine Schaumstoff- oder Gimmimatte unter die Matratze gelegt habe.G.Elizza

ruhig liegen und nicht bewegen :-)

ernsthaft: eventuell an den Rändern Schaumstoffstreifen, um die Matratzen damit "festzuklemmen"

vielleicht nagelst du ein dünnes brett beim rahmen hin, so können die matratzen nicht mehr rausrutschen...

Oh,das kenne ich.Hatten wir im Urlaub,grauenvoll.Ich weiß nicht ob es hilft,hab immer gesagt zu mein Mann mit doppelseitiges Klebeband.

Was möchtest Du wissen?