Sind Markknochen für Hunde geeignet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hallo

ich habe vor kurzem die gleiche Entdeckung gemacht. Meine Hunde bekommen auch ab und zu, und wenn ich dabei bin, einen Markknochen - den ich ihnen aber wieder wegnehme sobald sie diese "Ausgelutscht " haben. Meine Hund esind sehr groß, Angst das sie sich den "Ring" über den Unterkiefer ziehen habe ich nicht, aber Angst das sie ihn verschlucken.

Kürzlich hatte ich Markknochen eines Kalbes. Die waren aber so klein, das ich selber das Mark mit einem Messer herauskratzte und unters Futter msichte. Beim Rauskratzen bemerkte ich so kleine fiese, zackelige, harte Teilchen. Ähnlich wie verzweigte Gräten. Hab ich noch nie gehabt so'n Kram. Konnte bisher auch nicht feststellen was das ist, dachte mir hat mit dem Wachstum/Alter des Schlachttieres vielelciht zu tun?? keine Ahnung.

Vorgefertigte Kauknochen lassen meine Hunde auch angewidert liegen. Sie bekommen getrocknete Pansensteifen udn Rinderohren zum kauen. Oder frisches Knorpelteile, Gelenkköpfe sowas eben.

Hallo leseratte71,

das kommt auf den Hund an, würde ich sagen... Meiner wird zwar gebarft, aber bei Beinscheibe, Ochsenschwanz und Kalbsknochen trau' ich ihm nicht so wirklich... Markknochen kratz' ich ihm aus und zum Knabbern gibt's Truthahnhälse, Karnickelohren, Ochsenziehmer, Rinderkopfhaut, Rinderohren, Rindernasen, Schafsohren und ab und an einen Kehlkopf. Auch trockenen Pansen, Blättermagen und Lunge knabbert er gerne. Ab und an gibt es auch mal einen Kalbsknochen, da steh' ich dann aber daneben und wenn ich merke, dass seine Gier zu groß wird, tausch' ich das Teil gegen die oben genannten Futterstoffe... Calcium substituiere ich durch ganze rohe Bioeier mit Schale und Hüttenkäse, Quark, Buttermilch...

Liebe Grüße vom Beutelkind

also, Markknochen vom Rind haben kein kleines Knochengerüst, ganz im Gegenteil, das ist ein sehr harter Knochen, den mein Hund nicht zerbeißen kann (Rottweiler-Mix, ca. 30 Kilo) und er verträgt die ganz prima.

Ich hab auch häufiger mal Rinderbrust mit Knochen und er liebt Hähnchenschenkel (natürlich roh)

Ganz selten hatte ich auch schon Schweinefüße, wobei ich bei Schwein immer skeptisch bin. Er hat's aber gut vertragen ;o)

Unsere bekommen auch dann und wann Markknochen... Keine Probleme. Beim Großen muss man aufpassen, der ist so blöde und verschluckt den ganzen Knochen, Meine lutscht das Innere raus, knabbert das Fleisch undnagt die Haut außen ab Der Rest bleibt im Garten liegen.. Ihr kocht die aber nicht, oder? Immer roh geben!

Er hat sie lange Zeit bestens vertragen und jetzt einmal nicht? Dann würde ich das nicht unbedingt auf den Knochen zurückführen.

Ausgekocht sind Markknochen auch nur für Hunde geeignet, die von jung an an solche Nahrung gewohnt sind!

Kethry 28.06.2013, 17:43

ich habe meinen Hund bekommen, als er schon 4 Jahre alt war und er hat vorher nur billiges Trockenfutter bekommen. Die Umstellung auf's Barfen ging ganz unproblematisch und Markknochen gehören zu den wenigen Dingen, die er genießt und nicht einfach runter schlingt ;o)

Ein anderer Hund, den wir früher hatten, hat Knochen im Allgemeinen gar nicht vetragen, egal was für welche das waren...

Daher würde ich sagen, dass es von Hund zu Hund unterschiedlich ist, was er verträgt und man das entsprechend austesten muss...

2
NoradieHexe 03.07.2013, 09:55
@Kethry

"Ausgekochte Knochen" sind überhaupt nicht für Hunde geeignet, da sich die Knochenstruktur beim Kochen verändert!

1

" klein wenig verwöhnt. Für lange Zeit bekam unser jetziger Hund solche Markknschen"

das hat nichts mit verwöhnen zutun. das ist ein normales hundefressen.. genau wie viele leute bei barf sagen, man verwöhne die hunde.. warum verwöhnt man einen hund, wenn man ihm artgerechtes futter gibt?

"die genauso ungeeignet seien, wie die von Vögeln"

rohe vogelknochen sind nicht gefährlich, die darf jeder hund fressen.

"NICHT speziell hergestellte Kauknochen"

die sind auch totaler mist. sind diese nicht grade aus rinderhaut, dann aus ungesundem getreidematsch.

" schenkt IHR Euren Hunden?"

ich schnke meinem garnichts. meiner bekommt barf, also auch knochen, markknochen ect.

aber richtige reine knochen frisst sie nicht.. große verbuddelt sie nur unter ihrer liege decke.. die kleinen, die man auch in suppen macht, leckt sie jedoch aus. das ist super gesund..

hühner- putenhälse, ganze hühner, strosse, kellkopf.. normales fressen

Ich denke nicht, dass das im Zusammenhang mit dem Knochen stand. Mein Hund bekommt auch eine ganze Beinscheibe. Allerdings achte ich darauf, dass der Knochen von der Größe her nicht über die unteren Zähne geht, damit er sich nicht verhakt. Bei uns steckt ein Kuscheltier im Knochen drin (sieht aus wie ein Armreif :-))

Da kann dann auch geknabbert werden und stecken bleiben kann der Hund auch nicht! Kaufe sog. "Sandknochen", die können Sie bedenkenlos "roh" fressen, allerdings bitte kein Schwein! Bei den Büffelhautknochen kannst du versuchen, einen tropfen Maggi ins Wasser zu geben und den Knochen mit einem Ende "einzulegen". Wenn er dann schön weich und matschig ist, schmeckt er besser! (Habe ich mir sagen lassen! :-))

Jule59 03.07.2013, 20:14

Bei uns steckt ein Kuscheltier im Knochen drin (sieht aus wie ein Armreif :-))

Die Idee finde ich ja nun mal richtig witzig :).

0
NoradieHexe 03.07.2013, 23:48
@Jule59

Mein "Süßer" findet es auch toll, allerdings sollte man beachten, dass der Knochen mit dem Affen dran auch wunderbar als "Wurfschleuder" zu gebrauchen ist. An "Gute -Laune-tagen" sollte man ihn wegräumen, wenn man die Wohnungseinrichtung nicht gefährden will. :-))

0

Mein Hund (Malteser-Yorkshire Mix , 8kg) bekommt abundzu Markknochen. Da er mal Zahnsteine hatte hatte unser Tierarzt entfohlen Markknochen! Schnell zum Schlachter und welche geholt . Dann saß meiner 1 Stunde da und sein Zahnstein war weg ...

Was möchtest Du wissen?