Mandelentzündung, blasenentzündung?

1 Antwort

Versuche Antibiotika zu meiden. Ich hatte früher auch fast monatlich Blasenentzündungen und das ist echt nicht lustig. Wo Antibiotika heilen kann, kann sie an anderen Stellen Probleme verursachen.

Wenn du das nächste mal merkst, dass du Anzeichen einer Blasenentzündung hast, dann versuchs mal mit einem Cranberrysaft aus dem Reformhaus. Nicht aber vom normalen Laden, weil dort die Konzentration des Saftes schwächer ist.

Du gibst vielleicht ein wenig mehr Geld aus, aber bei mir hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Es geht ja schliesslich um die Gesundheit. Bei zu starker Entzündung (Blut im Urin, Häutchen welche du verlierst) kann man fast nichts anderes mehr nehmen als Antibiotikum. Daher sollst du das nächste mal bei den ersten Anzeichen sofort reagieren.

Bei den ersten Anzeichen (leichtes Brennen, häufiges Wasserlassen aber nur tröpchenweise) kannst du deine Blasenentzündung noch retten, aber du sollst auch permanent dran bleiben, da die Bakterien auch bleiben können, wenn du sie bereits nicht mehr spürst. Auch Antibiotika nimmt man 2-3 Tage länger zur Sicherheit.

Wenn du die Infektion nicht sofort oder vollständig behandelst, kann sich diese zu den Nieren übertragen und immer weiter ausbreiten.

Versuch es mit natürlichen Medikamenten. Antibiotika tut echt nicht gut und macht dich nur schlapp und müde.

Immer viel Wasser und Tee trinken und so oft wie möglich zur Toilette gehen, damit du die Bakterien ausspülen kannst. Da nimmst du mal lieber einen Tag frei.

 

Hoffe ich konnte helfen :)

Was möchtest Du wissen?