Man isst nicht, wenn Besuch da ist?

8 Antworten

Eigentlich ist es umgekehrt: Der Besuch entschuldigt sich und geht wieder, weil sein Besuch unpassend ist. Wieso? Das Essen ist etwas intimes, sogar Tiere essen lieber unbeobachtet. Daher auch bei uns die instinktive Wahl des Essplatzes (z.B. im Gasthaus) in einer Zimmer- ecke, wo man von hinten gesichert ist.

In diesem Fall (Kind, Besucher) kehrt sich die Wichtigkeit um (wichtiger Besucher übetrumpft Kind und dieses muss mit dem Essen aufhören bis der Besuch gegangen ist).

Es ist unhöflich jemanden beim Essen zusehen zu lassen. Dann sollte man was anbieten. Wenn der Gast sich benehmen kann, lehnt er entweder ab oder entschuldigt sich für sein unpassendes und unangemeldetes Erscheinen. Er fordert den Gastgeber auf in Ruhe zu essen.

Ich kenne es auch nur so, dass wenn man gerade essen will, der Gast zum Essen eingeladen wird.

Oder der Gast geht wieder, weil er unangemeldet war und nicht stören will.

D.h. ich hätte in diesem Fall dem Gast auch etwas zu Essen und trinken angeboten und das Kind essen lassen.

Es ist unhöflich vor jemanden zu essen der nichts hat. Deswegen wartet man auch bis alle am Tisch essen bekommen bevor man beginnt .

Wenn Besuch kommt und man nicht genug zu essen hat räumt man es schnell weg und bietet kleine knabbereien an

Es ist schon unhöflich, wenn man was futtert und seinem Gast gleichzeitig nichts anbietet.

Was möchtest Du wissen?