Maklerprovision ohne Kontakt?

5 Antworten

Wenn anhand der Anzeige Verkäufer usw. ausfindig gemacht wurde, ist das eine Anzeige des Maklers, somit ist er tätig geworden und die Provision gerechtfertigt.

Ja, denn der Käufer ist durch die Anzeige des Maklers überhaupt auf dieses Objekt aufmerksam geworden.

Natürlich weil ein Vertrag abgeschlossen wurde. Er bekommt im jedenfall seine Provision.

Maklerprovision bei Internetplattform Angebot fällig,Verkäufer eigenständig herausgefunden. Kein unterschriebener Maklervertrag, kein Details vom Makler?

Ich habe auf einer Internetplattform ein zu verkaufendes Haus gesehen, welches mich interessiert. In dem Angebot steht, dass eine Provision vom Käufer zu zahlen ist. Ich habe den Makler mit der bitte um einen Besichtigungstermin angeschrieben. Bevor irgendwelche Daten (Adresse oder Verkäufer stehen nicht in der Anzeige und sind auch vom Makler nicht übermittelt worden) übermittelt werden möchte der Makler einen Maklervertrag unterschieben haben. Dies habe ich nicht unterschrieben.

Ein Bekannter kennt dieses Haus und hat mir die Adresse und den Verkäufer genannt.Der Verkäufer hat kein Allein Vertrag mit dem Makler geschlossen. Es hat kein weiterer Kontakt mit dem Makler stattgefunden (kein Telefonat/kein Treffen/keine Besichtigung/ kein zusätzkliches Expose zugesandt bsi auf das auf er Internetplattform oder sonstiges)

Frage:Wenn ich dieses Haus nun kaufen würde, müsste ich dann durch das Anschreiben des Makler die Provision zahlen, obwohl abgesehen von der Internetanzeige der Makler keine Leistung erbracht hat und auch kein Maklervertrag unterschrieben wurde.

Besten Dank

...zur Frage

Fahrzeugverkauf zum Angebotspreis?

Ein gewerblicher Verkäufer hat ein Fahrzeug zu einem äußerst geringen Preis über ein Internetportal angeboten. ich habe sofort meinen Kauf bestätigt. Muss der Verkäufer das Fahrzeug zum angebotenen Verkaufspreis an mich abgeben?

...zur Frage

Haus gekauft ... nun meint der Verkäufer das ich auch seine Maklerprovision zahlen soll ?

Habe ein Haus gekauft, im Vorfeld habe ich mich mit dem Verkäufer geeinigt das der Preis wegen einem Wasserschaden gemindert wird, er war Einverstanden.

Notariell ist alles durch, der Kaufpreis ist auch Überwiesen, den Schlüssel habe ich auch.

Meinen Teil der Maklerprovision habe ich gezahlt, er hat vom Makler eine Mahnung erhalten dass er seinen Teil der Provision zahlen soll ... er ist jedoch der Meinung dass er vom Kaufpreis damals nur runtergegangen ist weil ich auch seinen Teil der Provision übernehmen würde.

Doch so war das nicht Besprochen ... es handelt sich da um ein Missverständnis, sonst hätte wir das ganze im Vertrag ( beim Notar oder Makler ) festgehalten.

Muss ich nun aufgrund eines Missverständnisses seinen Teil der Provision bezahlen, obwohl das so meines Wissens nicht vereinbart wurde ( weder mündlich noch schriftlich ) ?

...zur Frage

Maklerprovision bei hauskauf bei Privatkauf nach Erstkontakt Makler ohne Besichtigung?

Ein Makler inserierte ein Haus auf Immobilienscout und sandte mir nach Kontaktaufnahme ein Expose sowie die Adresse des Objekts zu. Zudem nahm er Rücksprache mit dem Verkäufer, um mir Details zur Wohnfläche der einzelnen Zimmer zukommen zu lassen. Name und Kontaktdaten des Verkäufers erhielt ich nicht. Ein Besichtigungstermin war bereits terminiert, ich sagte den Termin jedoch ab, da ich mich entschieden hatte einen Kauf dieses Objektes nicht weiterzuverfolgen.

6 Monate später ist das Objekt bei Immobilienscout erneut inseriert, jedoch als Privatverkauf vom Verkäufer selbst zu nun 20000 weniger als in dem Maklerinserat >6 Monate zuvor. Ich habe meine Meinung zu dem Objekt geändert und vereinbare nun mit dem Verkäufer einen Besichtigungstermin. 1) Hätte der Makler Anspruch auf die Maklerprovision, falls ich über den Privatverkauf das Objekt nun erwerben würde? 2) Ich gehe davon aus, dass Makler über den Verkauf an mich Kenntnis erlangen könnten. Ist das richtig? 3) Falls 1) mit ja zu beantworten wäre: Gibt es Möglichkeiten die Provision zu umgehen? z.B. ein Familienmitglied kauft und verkauft dann an mich weiter - das wäre dann aber mit doppelten Notargebühren verbunden?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Muss die Maklerprovision komplett gezahlt werden, wenn der Makler nicht alle Aufgaben erfüllt hat?

Hallo Zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine Wohnung gekauft und heute die Maklerrechnung erhalten. Der Makler berechnet mir die kompletten 3,57 %. Leider hatte ich mit dem Makler einige Schwierigkeiten und er hat sich geweigert, sämtliche Unterlagen die ich für die Bank benötige, zu besorgen. Darunter fallen z. B. der beglaubigte Grundriss und der Grundbuchauszug. Diese Unterlagen habe ich mir anderweitig besorgen müssen was mich auch noch zusätzlich viel Geld gekostet hat. Hinzu kommen falsche Angaben über die Renovierungen die im Haus gemacht worden sind. Gibt es eine Beschwerdestelle an die man sich wenden kann? Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Makler nicht vom Preis runter gehen wird.

...zur Frage

Maklerprovision trotz zeitversetzten Verkauf durch den Eigentümer

Durch einen Makler habe ich eine Immobilie besichtigt, dann ist der Verkäufer von seiner Vekaufsabsicht zurückgetreten. Ungefähr ein halbes Jahre später kam der Verkäufer wieder privat auf mich zu und ich habe das Objekt gekauft. Ca. 11 Monate später verlangt der damalige Makler Provision, ist das rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?