Mahnung im Spam-Ordner gelandet? Gilt Sie trotzdem als zugestellt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dass die Mail im Spam-ordner Landet, ist nicht das Problem des Versenders. Die Frage ist aber, wenn die Rechnung per Post kommt, warum wird die Mahnung dann per Mail verschickt.

19

dass die Mail im Spam-ordner Landet, ist nicht das Problem des Versenders.

Absolut korrekt. Die E-Mail gelangt in den Machtbereich des Empfängers, wenn diese auf dem Mailserver des Providers für den Empfänger abrufbereit abgespeichert wird. Wann der Empfänger die E-Mail vom Server auf seinem PC läd, ist hier unbedeutend und für den Zugang der E-Mail nicht maßgebend.

1

Eine Mahnung ist nicht an eine Form gebunden, sie kann auch mündlich ausgesprochen werden.

Pro Brief 2,50 € ist als Pauschale angemessen. Alles drüber muss nachgewiesen werden.

Stand auf der Rechnung ein konkretes Zahlungsziel hätte es gar keine Mahnung bedürft dich in Verzug zu setzen.

4

Ja ABER, nur wenn sich auf der Rechnung auch eine Belehrung befand! Ohne Belehrung braucht es ansonsten eine gesonderte Mahnung nach der Rechnung, trotz festem Zahlungsziel. So fordert es § 286 Abs. 3 Satz 1 BGB im zweiten Teil des Satzes.

0

Natürlich sind sie rechtens, du bist ja in der Bringschuld, eigentlich ist noch nicht mal jemand verpflichtet dich anzumahnen.

Du kannst dort aber mal anrufen und auf die Kulanz des Unternehmens hoffen, evtl hast du glück!

Gruß und viel Erfolg, Eulien

Was möchtest Du wissen?