Magnetstreifen der EC-Karte kleben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um den Magnetstreifen zu lesen, muss die Karte beim Lesevorgang bewegt werden, z.B. durch einen Lese-Schlitz gezogen. 

Beim Lesen des EMV-Chip muss die Karte fest vor die Chip-Kontakte gebracht werden, ähnlich einer SIM-Karte beim Handy. Die Karte muss also beim Lesen unbewegt sein.  

Schon allein an diesen beiden Unterschieden kann man (im Laden) sehen, welches der beiden Sicherheitsmerkmale benutzt wird. 

Es hängt also vom Lese-Gerät ab, was beim Bezahlen benutzt wird. 


Geldautomaten lesen (in Deutschland) beides aus, dort kann es zu Problemen bei Brüchen kommen. Meist wird die Karte dann vom Automat einbehalten, um Manipulationen vorzubeugen.  



geh doch einfach an einen schalter und heb das geld ab ^^ denk aber an deinen ausweis, denn der/die angestellte wird womöglich nachfragen.

wenns mit tesafilm nicht geht am schalter geld abheben

Wer bei einer Online-Bank ist, die keine oder nur sehr wenig Filialen hat, muss am Schalter immer Gebühren zahlen.  

Die liegen meist bei 4 bis 10 EUR unabhängig vom abgehobenen Geldbetrag.

0

nur auf der rückseite , auf dem streifen irritiert es .

Der Chip ist unwichtig. Ist nur für Geldkarte. Aber mit Klebestreifen kanns funktionieren, hat bei mir auch schon eine Angestellte gemacht.

Da bist du aber schon rund 15 Jahre nicht mehr auf dem neuesten Stand.  

Um den Magnetstreifen zu lesen, muss die Karte beim Lesevorgang bewegt werden, z.B. durch einen Lese-Schlitz gezogen. 

Beim Lesen des EMV-Chip (bitte googeln) muss die Karte fest vor die Chip-Kontakte gebracht werden, ähnlich einer SIM-Karte beim Handy. Die Karte muss also beim Lesen unbewegt sein.  

Schon allein an diesen beiden Unterschieden kann man (im Laden) sehen, welches der beiden Sicherheitsmerkmale benutzt wird.

Der Geldautomat liest (in Deutschland) immer beides aus, auch um Manipulationsfälle aufzuspüren.      

Das Lesen des Magnetstreifens allein ist schon lange zu unsicher. Nur alte Bankomaten im Ausland benutzen NUR den Magnetstreifen.

Die Geldbörsen-Funktion (Geldkarten-Chip) ist nur eine Zusatzfunktion des Chips und war nur in den Anfängen (90er Jahre) allein dafür zuständig

0

Was möchtest Du wissen?