Männertag was tun?

10 Antworten

Dann mach doch an diesem Tag einfach einen Frauentag mit deinen Freundinnen zusammen oder wenn du Kinder hast und einen reinen Maedelsabend machen wollt, dann lasst die Kinder an einem anderen arbeitsfreien Tag bei den Maennern und geht auf Achse. Da kann man sich doch arrangieren, oder? Oder sag am Muttertag, jetzt mach ich alleine was mit den Maedels.

Muttertag und Valentinstag existierte auch nicht und wurde von Geschaeftemachern (Blumenhaendlern) erfunden. Da kannst du dich dran halten und das feiern oder auch nicht. Ich persoenlich finde taeglichen Respekt und Anerkennung wichtiger als an einem Tag Bluemchen, aber kleine Kinder freuen sich halt auch, was fuer Mama basteln zu koennen, die sollen auch ihre Freude haben.

Vielleicht sollte man das ganze nicht so eng sehen und damit anfangen, sich gegenseitig mal was zu goennen ohne gleich alles so Ernst zu sehen. Und Bezeichnungen von Tagen das sein lassen, was sie sind, einfach leere Namen. Jeder kann das doch nennen und halten wie er will. Und wenn es okay ist fuer dich, dass er auch mal was mit seinen Leuten macht, warum dann nicht an Christi Himmelfahrt, denn da hat man ja frei und es ist Fruehling. Und wenn jemand da lieber was mit Family macht, dann ist das doch auch okay. Braucht man wirklich einen Vorwand, um mal Spass haben zu duerfen?

Dass Maenner sich besaufen nach der Geburt, waehrend die Muetter schmerzen haben, ist auch nicht so lustig, aber so ist es nun mal. Und wenn sie es nicht machen, geht es der Mutter ja auch nicht besser davon.

First World Problems - mehr kann man zu deinem, nichts für ungut, Gejammere nicht sagen. Und das sage ich als Frau ;) Gönne deinen Freund den Spaß, unter welchen Vorwand ist doch völlig Latte. Ein Recht es ihm zu untersagen hast du ohnehin nicht. Außerdem läuft Vatertag so bei uns eigentlich so ab, das mein Freund und ich zusammen mit Freunden und zwar Männern und Frauen rumziehen und etwas trinken (gut ich bin auch noch etwas jünger und mein Freund und ich haben auch keine Kinder.) Es gibt übrigens sehr wohl Tage, wo eher Frauen zusammen unterwegs sind und trinken, Weiberfastnacht zum Beispiel.

Was ist denn daran dreist? Den Vatertag gibt es in fast jedem Land. Wenn du den Frauentag mit deinen Mädels nicht zelebrierst dann ist das nicht das Problem deines Freundes. Ich habe damit überhaupt kein Problem und er soll machen was er an dem Tag für richtig hält. Er sollte nur seine gute Erziehung nicht vergessen, aber meiner ist eh immer mit vielen Kumpels unterwegs und betrinkt sich nie sinnlos. Er weiß wo seine Grenzen sind und ich mach mir da überhaupt keine Gedanken.

Ich habe gerade erst mal aus dem Fenster geguckt ob ich jetzt träume oder ob das Realität ist was ich da gerade gelesen habe. Du siehst mich jetzt echt sprachlos. Ich hoffe es ist deine einzige Sorge die du hast dann hast du nämlich KEINE.

Aber echt.

0
Ich finde es ist eine Frechheit und eine Dreistigkeit von den Männern sich selbst einen Tag zu ernennen.

Findest du den Muttertag auch eine Frechheit? Ist doch was Tolles, dass man so was mal feiert. Wenn die Frauen dürfen, warum sollten die Männer nicht?

nd nicht damit männer sich besaufen können oder die dreistigkeit aufbringen und sagen ein recht zu haben was ganz ohne frauen zu machen mit ihren kumpels

Natürlich haben sie ein Recht, etwas ohne Frauen zu machen. Du hast auch ein Recht, etwas ohne deinen Freund zu unternehmen, wenn du willst. Man muss nicht saufen an dem Tag, aber viele tun es. Ist doch im Grunde auch egal, wenn er sich besaufen will, "darf" er das an jedem Tag.

Aber beim Muttertag da ne kleine blume und die mama macht was mit mann und kind...

Ich versteh dein Problem teilweise schon, aber eine "Tradition" ist ja nicht in Stein gemeißelt. Jede Frau könnte am Muttertag dasselbe tun, wenn sie möchte. Unternimm doch auch mal was mit deinen Freundinnen an diesem Tag, wenn dein Freund am Vatertag Party ohne dich machen will.

Ich finde es einfach nur dreist und will nicht das mein freund diese dreiste selbstverständlichkeit weiter mit macht. Wie sage ich ihm das?

Sag ihm einfach, dass du nicht viel davon hältst und lieber einen Tag mit ihm (nüchtern) verbringen würdest. Ob er das dann tatsächlich macht, ist seine Entscheidung, genauso wie es deine Entscheidung ist, ob du ihm böse bist, wenn er sich doch lieber besaufen geht.

Was möchtest Du wissen?