Mache ich mich strafbar dabei?

6 Antworten

Die Sperrung des Gutscheins ist das kleinste Problem...

§ 259
Hehlerei

(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch
eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat,
ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder
absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit
Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

dann wahr der wo das Verkauft hat ein betrüger und wenn es doof läuft musst du dafür gerade stehen  ausser du kannst nach weißen das der Typ die betrogen hat aber das ist schwierig meistens weil  solche Leute ist nicht zu Spaßen 

Dann sperrt Amazone dich Lebenslang und klagt das Geld zurück.

Anzeige folgt, dann kannst Du die Schuld auf den Verkäufer schieben, aber das das Geschäft nicht Sauber war, hätte dir ja klar sein müssen. Daher kommst Du nicht um eine Strafe.

Jupp, vermutlich war der 250 Euro Gutschein noch deutlich günstiger als der Gutscheinwert ansich, insofern hätte der Käufer davon ausgehen müssen dass etwas faul ist.

1

Was möchtest Du wissen?