Mache ich den Abwasch per Hand falsch?

5 Antworten

Alles kommt grobgereinigt in das nicht schäumende entspannte Wasser , zuerst das Feine = Gläser mit der Roßhaarbürste /LOLA/abwaschen , dann die Tassen und das Besteck . Zuletzt  die Teller und das Topfarsenal .

Bei dem Einpersonenhaushalt fällt ja  nicht viel an . Da macht es nichts , wenn das heutige in einer Schüssel versteckt wird und morgen sich der Abwasch lohnt . 

Wein und Bier und brandy Gläser , immer am Abend gleich Spülen und trocken weg stellen .


Alles auf einmal musst Du nun nicht reinhauen.

Aber ja, Du machst es umständlich. 

Man wäscht zuerst Gläser (die man reinlegt  und unter Wasser abwäscht), dann Tassen (also nicht fettige Teile), dann fettige Teile (Teller, Besteck) und zuletzt Töpfe. 

Das ist egal, hauptsache, du tauchst es nochmal rein, ehe du es für sauber befindest.

Idealerweise hat man sogar zwei Spülbecken, eins mit SChaum, eins ohne. Dann spült man nach.

Man muss aber nicht zwingend nachspülen, Sachen die sehr fettig waren habe ich eh vorgespült und ggf. kann man nochmal kurz unter fließendem Wasser nachspülen.


Richtig ist die Methode die Dir am Einfachsten von der Hand geht und das Geschirr ordentlich sauber macht. 

Jeder so wie er es möchte - gerne einfach auch mal eigene Techniken entwickeln...

Ich lege immer mehrer Teile je nach Verschmutzung ins Becken, so kann das schon etwas einweichen, während ich abwasche.

Was möchtest Du wissen?