M/16 zum Vater ziehen, obwohl er kein Sorgerecht hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist kein Problem zu deinem Vater zu ziehen. Wenn deine Mutter einverstanden ist, geht das alles ohne Jugendamt, Gericht o.ä.

Sie sollte deinem Vater dann aber eine Vollmacht für die alltäglichen Dinge aushändigen.

Wenn deine Mutter nicht einverstanden ist, würde bei einem Sorgerechtsstreit auch dein Wunsch gehört werden.

ohne ihr einverständnis und ohne sorgerecht deines vaters funktioniert das nicht.

warum holt er sich das sorgerecht nicht gemeinsam mit deiner mutter via sorgerechtserklärung beim jugendamt? sind deine eltern mit einem umzug deinerseits einverstanden oder ist das nur erstmal eine idee von dir?

Meine Empfehlung ist warum auch immer bleib bei deiner Mutter wohnen du hast keine Ahnung wie er sonst immer ist wenn du ihn gerade nicht siehst und denkst du nicht auch dass es einen Grund gab weshalb er keinen Kontakt mit dir zuvor hatte? Zu deiner ursprünglichen Frage (sry XD) Nein wenn sich deine Mutter dagegen aussprechen sollte ist es rechtlich nicht durchsetzbar und beschert euch allen bloss Probleme

Ich hatte eigentlich schon immer Kontakt zu ihm & war auch schon oft mehrere Wochen in zB Ferien bei ihm. Außerdem denke ich nicht, dass meine Mutter mir das nicht erlauben würde. Er geht nur darum, ob das allgemein gehen würde & ob mein Vater nicht dann erst das Sorgerecht braucht.

0
@nilsfeskus

ich glaube das sollte schon gehen keine Sorge aber klärt noch ab ob das so auch geht viel glück

1

wenn die mutter sich dagegen aussprechne sollte wird es erst mal über das gericht gehen. mit 16 wir das "kind" da erst mal alleine angehört und kann die gründe dafür nennen. sowas ist rechtleich überhaupt kein problem mehr

1

Was möchtest Du wissen?