Luzides Träumen schlechte ErfaHrungen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe bereits die Frage ja beantwortet:

Hier die möglichen (aber doch sehr unwahrscheinlichen Gefahren) des Klarträumens:

http://www.klartraum-wiki.de/wiki/Klartraum#Gefahren_oder_Unnat.C3.BCrlichkeit.3F

Demnach wäre es gefährlicher ein Auto zu fahren oder an Süßigkeiten süchtig zu werden.

Mir ist kein Fall bekannt bei dem jemand z.B. wegen eines Reality-Checks aus dem Fenster gesprungen wäre um zu gucken ob er fliegen könnte. ^^

Ebenso berichtigen luzide Träumer, dass sie nach eine Klartraum wesentlich erholter sind und nacher auch generell eine bessere Stimmung besitzen.

Der Trübtraum selber wird z.B. von Paul Tholey als "kranheitsähnlich" beschrieben. Demnach wäre es gefährlicher nicht luzide zu träumen. (auch durch mögliche ständige Alpträume, die durch Klarträume beinahe unmöglich sind) Alpträume können Depressionen auslösen, Klarträume diese lindern.

Siehe auch:

gutefrage.net/tipp/wie-wir-unsere-traeumen-kontrollieren-koennen---kurzer-einblick

m.f.G. Alea

so jetz kriegste was du verdienst^^

0

Ein guter Freund von mir hat öfters solche Luzide Träume in denen seine schlimmsten Ängste wahr werden, wenn er dann wieder bei vollem Bewusstsein ist ist er Schweisgebadet und kann nicht glauben was er da gerade "gesehen" hat. Also soviel ma zu den Schlechten Erfahrungen... Ich selbst hab diese Träume auch und dort ist es genau das Gegenteil: Ich habe alles was ich mir wünsche ...doch wenn ich wieder bei Bewusstsein bin gehts mir etwas schlechter als vorher weil ich dann wieder Realisiere dass ich es garnicht habe....ich vermute desswegen dass es auf die Person ankommt und jeder andere Träume hat. LG :)

hm.. dann sollte man sich wohl ob man ein positiv oder eher negativ eingestellter mensch ist ok danke für die antwort^^

0
@SteveTheBeef

Nichts zu danken ! Ich find die Frage sehr interessant, mal andere Meinungen und Erfahrungen zu lesen ist ganz toll also danke dafür :)

0

Was du meinst ist ne Schlafparalyse. Ein luzider Traum kann zur Schlafparalyse werden, das ist quasi wenn du schläfst und denkst dass du wach bist. Dann kanns dazu kommen dass du komische Gestalten im Zimmer herumtapsen siehst aber denkst du seist wach, das ist einer Freundin von mir letztens passiert Mir ist das erst einmal passiert weil cih auch öfters luzid träume, ich bin aber zum Glück gleich wieder aufgewacht

"Häufig erleben Klarträumer ein sogenanntes falsches Erwachen. Sie glauben dann möglicherweise mit offenen Augen im Bett zu liegen, fühlen tatsächlich vage den physischen Körper und beginnen nun zum Beispiel Traumbilder in ihr geträumtes Schlafzimmer zu projizieren. Das Szenario kann also inhaltlich identisch erlebt werden, wie die für Schlafstarre typischen Halluzinationen, ist jedoch um ein vielfaches weniger intensiv. Für den Kenner beider Zustände sind diese daher unverwechselbar."

Ich hatte auch mal die Erfahrung gemacht, das ich aus dem Traum erwachte aber mich nicht bewegen konnte.. also als ob mich jemand ins Bett drücken würde mit aller Kraft. Ich konnte mich dann irgendwie aufrichten und hatte Atemnot und Panik und mein Körper hat sich noch mindestes 2 Stunden ziemlich schwer angefühlt als ob mich immer noch etwas nach unten ziehen würde. Das war ziemlich beängstigend und seid dem versuche ich das Luzide Träumen nur noch für Alpträume anzuweden, voher hatte ich es nämlich fast jeden Tag nur so zum Spaß gebraucht

ja das meinte ich das mann sich nicht bewegen kann obwohl man wach ist und ich hab gelesen das manchen noch gestalten wärenddessen durch ihr zimmer wandeln sagn und nichts tun konnten davor hab ich erhlichgesagt en bisschen schiss

0
@SteveTheBeef

Das ist wie gesagt eine Schlafparalyse. Eine Bewegungsunfähigkeit im Schlaf bei der du auch oft Gestalten siehst, das passiert öfter als man denkt

0
@SteveTheBeef

Gestalten habe ich nicht gesehen aber ich habe nach dem ersten Erlebnis ja auch damit aufgehört weil ich dann ähnliche Erfahrungen gelesen hatte und ebenso Angst hatte das es noch schlimmer wird :/ Du kannst es versuchen ob es überhaupt klappt, ist nämlich mit viel Übung verbunden aber eben nicht übertreiben und vorallem wenn du negative Erfahrungen machst-aufhören! @ despised weißt du vielleicht wie diese Schlafparalyse ausgelöst wird? Ich hatte es nie wieder seid ich auch das L. Träumen aufgegeben hatte (deswegen vermute ich das es daher kam)

0

Stephen La Berge geht in seinem neusten Buch (2014) auch auf schlechte Erfahrungen ein und nennt auch bestimmte Gruppen, die vielleicht nicht gleich mit Klarträumen beginnen sollten. Sehr lesenswert. http://www.klartraum24.de/buchrezension_traeume-was-du-traeumen-willst_von_stephen_laberge.htm

"Stephen LaBerge ist einer der bekanntesten Traumforscher. Er hat bei seine Forschungen zahlreiche Experimente durchgeführt, die er in seinem Buch erwähnt und teilweise auch näher beschreibt. Bei den Experimenten ging es u.a. darum, wie sich Einwirkungen auf den Körper auf die Träume des Träumenden auswirken und auch umgekehrt, wie sich Handlungen im Traum auf den realen Körper auswirken. Stephen LaBerge hat dabei erforscht, wie sich Sex im Klartraum auf den Körper auswirkt und auch, wie man einem Träumer von „außen“ helfen kann, um einen Klartraum zu erlangen."

Was möchtest Du wissen?