Luftmatratze statt Lattenrost unter der Kaltschaummatratze - okay für Matratze und Rücken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo fleur78,

Sag deinem Freund er soll das mit der Luftmatratze lassen.

Eine Matratze ist so konzipiert, dass die Feuchtigkeit nach unten weg transportiert wird. Unten angekommen, wird diese durch die Luftzirkulation abgetragen. Wenn dies nicht passiert geschieht folgendes. Die Feuchtigkeit geht nach unten, trifft dort auf den Kunststoff der Luftmatratze kann nicht getrocknet werden. Des Weiteren kommt von oben wärme. So züchtet man sich Schimmel in die Matratze, was "KEINER" haben möchte. Ich habe die Befürchtung, dass die Matratze einfach zu hart oder auch zu weich ist für deinen Freund.

Genau kann ich das erst sagen wenn ich viel mehr Infos habe. :-D

Grundsätzlich gibt es wirklich weiche Matratze welche sich gut dem Körper anpassen. Um hier aber eine Empfehlung zu geben, müsste man wie bereits oben gesagt mehr Infos haben.

Ich würde euch auch einen Lattenrost empfehlen. Dieser sollte eine Schulterkomfortzoen haben (das heist, im Schulterbereich extra nochmal absinken) und die Härteregulierung auf weich schieben.

@Ewunia99

das stimmt leider nicht ganz. Seit dem ich persönlich von einer harten Matratze auf eine Weiche umgestiegen bin, schlafe ich nachts durch und kann morgens ohne Schmerzen im Lendenwirbelbereich aufstehen.

Grüße

Sascha

wie ewunia99 schon richtig schreibt bekommt man eher von einer zu weichen matratze rückenschmerzen.

und eine matratze sollte unbedingt von unten luft bekommen, da sie sonst stocken kann, also von innen heraus 'verfaulen', weil die feuchtigkeit nicht raus kann. das ist alles andere als gesund.

ich rate von dem konstrukt (luftmatratze unter matratze) ab.

Es gibt sehr weiche Lattenroste. Sogar welche zum einstellen, damit sich jeder von euch seine Härte einstellen kann.

Ich denke, dass ein bißchen Durchlüftung für die Matratze auf keinen Fall schaden würde.

Wie elastisch muss ein Lattenrost sein?

Hallo! Ich habe mir vor kurzem ein neues Lattenrost gekauft und brauche nun noch eine passende Matratze. Die Verkäuferin hatte mir eigentlich beides zusammen verkauft, doch habe ich die Matratze schnell wieder zurück gebracht, weil sie viel zu weich war. Nun hatte ich eine andere hier, eine härtere. Ich habe besser geschlafen, als auf der ersten, doch habe ich langsam das Gefühl, dass das Lattenrost einfach viel zu elastisch ist für meinen Geschmack. Die Matratze federt auf dem Lattenrost und wenn ich mich z.B. auf die "Beckenkomfortzone" ;) setze, ratscht das Lattenrost an das Bettgestell. Kann ein Lattenrost überhaupt zu elastisch sein, oder ist das eine Frage der Gewöhnung (habe vorher einfach auf einer Matratze auf dem Boden geschlafen)? Und kennt jemand eine Möglichkeit, die Elastizität ein bisschen zu senken? Danke im Voraus ;)! Beste Grüße!

...zur Frage

Nach dem Schlaf, Schmerzen im Lendenwirbelbereich

Hallo, ich habe jetzt leider fast täglich, nachdem ich geschlafen habe, Schmerzen im Lendenwirbelbereich, wenn ich das begrenzen würde, ist das an der rechten Seite, könnte auch am Ischiasnerv sein.

Diese Schmerzen gehen dann relativ schnell wieder weg, wenn ich auf den Beinen bin. Habe auch den ganzen Tag keine Schmerzen oder Beschwerden.

Ich liege ja nicht übermäßig lange, auch wenn ich nur bis 6 Std. schlafe, habe ich die Beschwerden. Woran kann das liegen?

Matratze und Lattenrost sind von Mitte 2009.

Die Matratze ist eine 7-Zonen Kaltschaummatratze von Dunlopillo. Die Matratze drehe und wende ich regelmäßig.

Das Lattenrost ist dieses hier:

http://www.daenischesbettenlager.de/shop/lattenrost-sanafit-plus.html?mode=list&p=1

Ich habe das Lattenrost schon auf Hart eingestellt, dachte vielleicht, dass ich zu weich liege? Aber, es wurde nicht besser.

...zur Frage

Matze auf den Boden legen aufgrund miserablem Lattenrost?

Guten morgen ihr Lieben,

ich leide an chronischen Rückenproblemen (Diagnose bisher: Beckenschiefstand, Skoliose, Impingement). Ob das alles ist weiß ich nicht, auch nicht stark das ausgeprägt ist, die bisherigen Orthopäden waren alle nicht gerade toll (neuer Termin beim anderen Arzt steht aber)

Jedenfalls ist mein Bett ein Problem. Die Kaltschaummatratze ist wohl nicht schlecht, dafür das Lattenrost umso mehr. Deswegen habe ich mich gefragt ob es für den Rücken nicht besser wäre, die Matratze auf den Boden zu legen und so zu schlafen als jeden Abend auf diesem schlechtem Lattenrost.

Natürlich wäre ein gutes Bett besser, aber das ist leider grad absolut nicht drin.

Daher: Hat Jemand ne Ahnung davon?
Ist es bei nem kranken Rücken besser mit der Matratze auf dem Boden zu schlafen oder die Matratze auf dem miesen Lattenrost zu lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?