luft in der heizung

4 Antworten

Du solltest deinen Vermieter bitten, den Druck Eurer gesamten Heizungsanlage im Haus prüfen zu lassen.

Nur zu Entlüften bringt insbesondere in den oberen Stockwerken nicht immer den gewünschten Erfolg.

Evtl. muss in der Heizungsanlage eine größere Menge Wasser nachgefüllt werden, um sicherzustellen, dass alle Heizungen im Haus wieder vernünftig heizen.

Kann sein, dass es an der Übergangszeit liegt, d.h. wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, haben sicher noch nicht alle Parteien geheizt. Dadurch entsteht dann immer wieder Luft im Heizkörper. Meistens hört das Gluckern u. nicht richtig Warmwerden nach einiger Zeit auf, wenn die Heizperiode so richtig angelaufen ist. So lange musst Du halt noch immer wieder entlüften- siehe oben. (Zumindest bei uns ist es so).

Man kann eine Heizung auch falsch entlüften. Richtig ist: alle Heizkörper voll aufdrehen. Die Heizkreisförderpumpe ausschalten, Füllwasser aufdrehen, damit das Wasser die Luft langsam zum höchsten Heizkörper drücken kann. Dann an den höchst gelegenen Heizkörpern die Luft herauslassen, Zulaufwwasser wieder absperren. Erst dann die Förderpumpe wieder einschalten. Einfach die Lüfterventile aufdrehen bringt nichts

die luft ist nicht im höchsten heizkörper und nur bei 2 oder drei,habe so lange entlüftet bis nur mehr wasser gekommen ist,doch schon am nächsten tag ist wieder luft in den gleichen heizkörpern

0
@kompetenz

Ich entlüfte meine Anlage einmal jährlich. Immer nur an den Heizkörpern in der oberen Etage. Ich habe nirgends mehr Luft drin. Wenn die immer wieder Luft zieht, hole mal einen Fachman hinzu.

0
@maiki01

Könnte am Ausgleichsbehälter liegen. Meine Heizung läuft seit 19 Jahren und ich hatte bisher noch keine Luft drin(jährliche Kontrolle).

0

Was möchtest Du wissen?