looping mit auto, geschwindigkeit und gewicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Link funktioniert übrbigends nicht.

Damit du im Looping nicht herunter fällst brauchst du eine Mindestgeschwindigkeit, damit am höchsten Punkt die Zentrifugalkraft mindestens gleich groß ist wie die Gravitationskraft. Diese Geschwindigkeit hängt ab vom Radius des Loopings und der Erdbeschleunigung.

v = Wurzel ( r * g)

Wenn du annimmst, dass das Auto im Looping selbst nicht mehr beschleunigt, kannst du dir noch ausrechnen wie schnell das Auto anfahren muss, da es durch die Steigung im Looping bis um höchsten Punkt an Geschwindigkeit verliert. Die Anfahrtsgeschwindigkeit v0 erhälts du aus.

v0² = v² + 4 * g * r

das v von oben eingesetzt ergibt:

v0 = Wurzel ( 5 * g * r)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomRichter
14.10.2011, 14:30

Perfekt :-)

0

v ist nicht höchstens, sondern mindestens zu wählen bei einem looping

der durchmesser des loopings spielt auch noch eine rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meepmeep1624
14.10.2011, 13:39

aber wenn man zu schnell ist, kann es doch sein das man den steigungsstartpunkt vom looping beschädigt bzw, das auto. oder das der wagen vorne zu stark aufschlägt und so stark an geschwindigkeit verliert das er es nicht mehr schaffen könnte, oder`?

0

Das Gewicht ( Masse ) spielt keine Rolle !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?