denn in der Raumzeit gibt es zu jedem beobachtbaren Ereignis eine korrekte Implikation mit einer notwendig existenten notwendigen Bedingung.

Meinst du damit kausale Geschlossenheit?

Bereits das ist umstritten:

Andere heutige Kritiker der These der kausalen Geschlossenheit der Welt beziehen sich meist auf die  Quantenphysik und erklären, dass diese die kausale Geschlossenheit der Welt unplausibel mache.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mentale_Verursachung#Dualistische_Reaktionen

Mehr dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mentale_Verursachung

...zur Antwort

n ................... Anzahl aller Menschen

Jeder bekommt zwar n -1 €, muss aber auch n -1 € abgeben - jeder hat somit gleich viel wie am Anfang (nicht gewonnen und nichts verloren)

...zur Antwort

Physikalische Formel: Weg = Geschwindigkeit * Zeit, also s = v * t

--------------------------

s1 = s2 .......................... das gilt beim Einholen

v1 * t1 = v2 * t2 .................... Einsetzen für s laut der physikal. Formel

v1 * t = v2 * (t - 5/60).....................Anton (v2) 5 Minuten = 5/60 Stunden später

45 * t = 60 * (t - 5/60)

nach t umstellen:

=>

t = 1/3 Stunde = 60 * 1/3 Minuten = 20 Minuten

20 Minuten nach dem Aufbruch des Freundes wird Anton ihn einholen, das sind 15 Minuten nach seinem eigenen Aufbruch,

...zur Antwort

Hast du wiklich eine Glühlampe (die hat innen einen Glühdraht) oder doch eine LED Lampe?

...zur Antwort

siehe hier: Multiplikation einer Matrix mit einem Vektor

https://de.wikipedia.org/wiki/Matrizenmultiplikation#Matrix_mal_Vektor

wenn dann der Vektor (-1|-1|3) herauskommt, dann ist der geg. Spaltenveltor eine Lösung

...zur Antwort

Zerfallsfunktion: N(t) = No * q^t

--------------------------------------

Halbwertszeit einsetzen:

0,5 No = No * q^56

=>

0,5 = q^56 ....................Hoch (1/56)

0,5^(1/56) = q

=>

q = 0.987699

=>

Zerfallsfunktion: N(t) = No * 0.987699^t

2)

Wieviele Sekunden muss man warten bis 75% von der Anfangsmenge zerfallen? 

1 - 0,75 = 0,25

0,25 No = No * 0.987699^t

=>

0,25 = 0.987699^t .......................................... log

Log 0,25 = Log 0.987699^t

Log 0,25 = t * Log 0.987699

t = Log 0,25 / Log 0.987699

t = 112 Sekunden

...zur Antwort

Distributivgesetz verwenden

------------------------------

und Potenzregel: a^b * a^c = a^(b+c) verwenden

--------------------------------------------------

i)

q^(2/3) * q^(2/3) = q^4/3 ......................... Exponenten werden addiert

q^(2/3) * q^(4/3) = q^6/3 = q² ................. Exponenten werden addiert

--------------------------------------

j)

(a^(2/3))² = a^(4/3) ...................... Exponent wird multipliziert

...zur Antwort

Es muss weder keiner Recht haben, noch müssen Messungen stets richtig sein.

Frag den, der das Messergebnis bestreitet, was er für Argumente hat, dies zu tun.

Messungen können fehlerhaft sein, es kann eine falsche Messhypothese zu Grunde liegen. Deswegen sind sind z.B. Falsifizierungen von Hypothesen auch nicht immer so eindeutig.

...zur Antwort

Formel:

-------------------------------------------------------------------------

hier:

<n,l> = |n| * |l| * cos phi

|l| * cos phi .............. das ist die von dir mit der geschwungenen Klammer gekennzeichnete Strecke

als in Richtung n zeigenden Vektor geschrieben:

n/|n| * |l| * cos phi

nun soll laut deinem Professor gelten:

n/|n| * |l| * cos phi = n * <n,l>

einsetzen für <n,l>:

n/|n| * |l| * cos phi = n * |n| * |l| * cos phi

=>

1/|n| = |n|

=> |n| = 1 ............ also die euklidische Norm, d.h. die Länge von n ist 1

...zur Antwort

Das ist das Verhältnis der relativen Änderung von y zur relativen Änderung von x

kann sein

>1

<1

=1

-----------------------------

Delta a / a nennt man relative Änderung

...zur Antwort

Das zugrundeliegende Thema heißt "Adhäsion"

Die wirkenden Kräfte sind noch nicht alle vollständig erforscht. Es gibt verschiedene  Adhäsionstheorien.
Der Zusammenhalt zwischen den beteiligten Materialien beruht in den meisten Fällen auf physikalischen Wechselwirkungen

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Adh%C3%A4sion

...zur Antwort

https://www.google.com/search?q=z%3D3*x%5E4%2B3*y%5E4-4*x%5E3*y%5E3&rlz=1C1ASUC_enAT745AT745&ei=OF7oYNzBNM6oa4rMneAM&oq=z%3D3*x%5E4%2B3*y%5E4-4*x%5E3*y%5E3&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAM6BwgAEEcQsANKBAhBGABQ93tYjpIBYPamAWgBcAJ4AIABtgGIAZMEkgEDNC4xmAEAoAEBqgEHZ3dzLXdpesgBCMABAQ&sclient=gws-wiz&ved=0ahUKEwjcvdy9mtbxAhVO1BoKHQpmB8wQ4dUDCA4&uact=5

vielleicht zunächst mal hier betrachten

...zur Antwort

Verwende

Winkel alpha zwischen 2 Vektoren a, b:



ein Vektor ist der  Richtungsvektor der Gerade, der andere der Normalvektor zur Ebene, wegen des Normalvektors erhalten wir den Komplementärwinkel, somit cos durch sin ersetzen, also

sin alpha = ..... (siehe oben)

...zur Antwort