Lohntarif im Sicherheitsgewerbe mit Sachkundeprüfung nach 34a?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die 34a ist die zwingende Voraussetzung, dass du überhaupt da arbeiten darfst. Dann kommt es darauf an, was der Auftraggeber verlangt (z.B. Fachkraft oder nicht ) und dafür deinem Chef bezahlt. Auf alle Fälle kann ich dir nur empfehlen, alle angebotenen Möglichkeiten der Qualifizierung zu ergreifen; es gibt dann mehr Geld, du kannst nicht mehr beliebig hin und her geschoben werden und hast vor allem die Möglichkeit weiter zu kommen.

Kommentar von Fitxboi
22.08.2016, 21:37

Also bin nur eine studentische Hilfskraft auf 750€ Basis. Mir wurde halt gesagt dass man nach dem Schein einen gewissen Mindestlohn hat und der würd mich mal interessieren :D Aber schonmal Danke für die info. 

0

das einzige was ich wissen muss um dir die frage zu beantworten ist

aus welchem bundesland du kommst und ob du nach tarif bezahlt wirst

Was möchtest Du wissen?