Lohnt sich Apple Care +?

3 Antworten

Hallo hipsterx13,

es ist bei solchen Angeboten immer zu hinterfragen, welchen finanziellen Schaden du davonträgst. Kannst du dir eine Neuanschaffung des Gerätes leisten, wenn es kaputt geht?

Eine Versicherung sollte zum Schutz des Vermögens da sein und vor finanziellen Langzeitfolgen schützen oder verbesserte Leistungen bereitstellen, die im Falle eines Schadens zu einem besseren Verlauf führen.

Der Abschluss einer Versicherung für elektronische Geräte ist in den meisten Fällen kein lebensbedrohlicher Zustand und die Schäden an dieser Front eher gering. Es muss jeder für sich entscheiden, ob er einen solchen Schutz benötigt oder nicht.

Eine Absicherung lohnt sich natürlich immer, wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass einem etwas passiert. Es gibt Menschen, die sind tollpatschig und benötigen so etwas.

wie bei jeder Versicherung: wenn nichts passiert und man sie nicht braucht, dann lohnt sie sich nicht. Sobald Dir aber das iPhone oder Macbook einmal runtergefallen ist oder mit Wasser in Berührung gekommen ist, wirst Du über eine AppleCare Plus SEHR froh sein. Schade ist nur, das der Preis von 99,- Euro auf 149,- Euro erhöht wurde.

Also rein kostengünstig betrachtet würde ich das nicht machen. 149 € Abschlussgebühr und dann im Reparaturfall nochmal 69 - 99 € ...Da ist man von den Gesamtkosten her ja schon ziemlich nah an einem dann gebrauchten iPhone.

Ich hatte bisher schon zwei iPhones, daher wage ich zu behaupten, dass auch der zusätzliche Soft- und Hardwaresupport unnötig ist.

Und Produktionsfehler sind ja in den ersten sechs bzw. 24 Monaten über die Gewährleistung abgedeckt

Aber ist Geschmackssache, manch einer kann mit dieser Absicherung besser schlafen.

Diebstahl/Verlust scheint nach den oberflächliche Angaben auf der Appleseite nicht abgedeckt zu sein, das wäre noch ein weiteres K.o.-Kriterium, da lass ich mich aber gern eines besseren belehren.

Was möchtest Du wissen?