Lohnt es sich, in den Mieterschutzbung einzutreten?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Gute Erfahrungen gemacht 60%
Musste ich bisher nicht in Anspruch nehmen 20%
Schlechte Erfahrungen gemacht 20%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gute Erfahrungen gemacht

Hallo, als Mieter ist es die beste Investition, die du machen kannst - du wirst in allen Fragen kompetent und unabhängig beraten. Wohin sonst, wenn nicht zum Mietverein?

Gute Erfahrungen gemacht

Auch wenn man seine Rechte als Mieter kennt (und Recht hat), diese aber umzusetzen wenn es darauf ankommt, ist ohne deren Hilfe nicht immer möglich. Viele geben klein bei, weil der Vermieter Streitigkeiten zum größten Teil über den Anwalt regelt und da ist professionelle Hilfe angesagt...und die bekommt man beim MSV.

Musste ich bisher nicht in Anspruch nehmen

Ich bin jetzt in keinem, aber das kommt daher, dass ich mich für keinen entscheiden konnte. Die sind ja auch mit den Gebühren nicht unbedingt günstig. Vielleicht könntest du mir sagen, für welchen (wenn du einen nimmst) dich entschieden hast. Es ist auf jeden Fall ratsam, die Nebenkostenabrechnung einem Mieterschutzbund vorzulegen. Ich fühle mich über den Tisch gezogen. Außerdem kümmerst sich unsere Vermieterin überhaupt nicht um ihre Wohnung und uns fehlt immernoch die Nebenkostenabrechnung für 2008!

Das ist eben auch ein Punkt, der uns dazu bewogen hat, dem Mieterschutzbund beizutreten: Die NK-Abrechnung. Mussten 900 Euro nachzahlen, das ist doch der Hammer! Aber wer blickt da schon noch durch außer einem Profi? Das soll uns nicht mehr passieren. Nachdem das Feedback bisher gar nicht so übel ist, werden wir wohl bald dem Mieterverein beitreten.

0
@wauzine

Was??? 900 € ???? Aber dann jetzt schnell! Das ist ja der Hit! Ist eure Abschlagszahlung vielleicht zu niedrig (normal ist zwischen 80 und 100 € bei einem Zwei-Personen-Haushalt?

0

Suche passende Wohnungsgenossenschaft in Berlin

Hallo,

ich interessiere mich dafür Mitglied bei einer Wohnungsgenossenschaft zu werden. Einerseits bin ich lieber Anteilseigner als kriminellen Vermietern Geld in den Rachen zu werfen, andererseits befürworte ich eine soziale Ausrichtung besonders angesichts des angespannten Berliner Wohnungsmarktes. Ich kann ca. 10000 Euro investieren und habe auch 1-2 Jahre Zeit um auf eine passende Wohnung zu warten. Allerdings wäre mir die Lage wichtig, also Mitte, F-hain, Kreuzberg, Treptow oder Neukölln. Im Netz finde ich jede Menge Wohnungsgenossenschaften, die aber eher Gebäude in Randbezirken haben. Außerdem scheint die Mitgliedschaft oft damit verbunden zu sein, direkt in eine Wohnung einzuziehen. Ich freue mich, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt oder auch einen konkreten Tip geben könnt. Danke!

...zur Frage

wie mit zahnspange und turbobites essen?! -.-

hallo leute, ich habe seit gestern eine Zahnspange und der KFO hat mir dann noch so komische keramik oder sonst was Rampen an die Innenseite der oberen Schneidezähne gesetzt. Ich glaube nur diejenigen, die unter Tiefbiss leiden, bekommen die teile. Aufjedenfall stoppen sie den Biss und die Backenzähne hängen 2-3cm auseinander. Jetzt wollte ich fragen, wie man mit den Teilen essen soll, denn mit den Backenzähnen geht es ja nicht, da sie auseinander hängen, und an den schneidezähnen gehts auch nicht, da da diese blöden Turbobites sind. Kann mich ja jetzt nicht nur von Suppen ernähren.

Hoffe ihr helft mir und teilt mit mir eure erfahrungen.

Lg Bl4ckJK

...zur Frage

Darf ich dem Mieterbund an seine Pflichten erinnern?

Hallo, Mein Mann und ich haben rießen große Probleme mit unserer Vermieterin. Sie lügt, das sich schon die Balken biegen und erfüllt nicht ihre Pflichten als Vermieterin. Komme euch schon zuvor, ein ausziehen kommt für uns nicht in Frage, da unsere Wohnung sehr schön ist, Behindertengerecht, finanzielle Gründe usw. Da unsere Vermieterin auf unsere Schreiben trotzdem den Satz " wer kassiert muß auch zahlen " nicht kennt wegen zahlreicher Mängelbeseitigungen, bin ich in den Mieterbund ein getreten in der Hoffnung Hilfe von dort zu bekommen.Muß dazu anmerken, das ich erst seit einer Woche es dem Mieterbund über geben habe. Es wurde auch mit unserer Vermieterin Kontakt auf genommen, dennoch regier unsere Vermieterin darauf nicht im geringsten. Z.B ist seit 4 Wochen unser Festnetzanschluß durch einen Blitzeinschlag defekt ( durch ein Funkloch haben wir keinen Handyempfang ), ich leide an Sauerstoffmangel im Blut und bin somit auf sofortige Hilfe eines Notarztes an gewiesen. Aus gesundheitlichen Gründen wurde meinem Mann vom Orthopäden empfohlen kein Auto mehr zu fahren. Er müßte somit ca.2 km laufen um den Notarzt zu rufen, dies kann aber zur Folge haben das es für mich zu spät ist. Somit besteht für mich die Gefahr das ich zu einem Pflegefall werde, da ich nicht genug mit Sauerstoff versorgt werde. Darf ich dem Mieterbund auf eine höfliche Art mitteilen, das er seinen Pflichten uns Gegenüber nach kommen muß z.B. unserer Vermieterin drohen mit weiteren Mietkürzungen wenn sie die Mängel nicht beseitigt, d.h. er möchte mal klar und deutlich unsere Vermieterin auf ihre Pflichten mit Prozenten z.B. was wir in Abzug bringen können, das wir beide Behindert sind und somit auch einen besonderen Kündigungsschutz haben usw. hinweisen ( unsere Mietzahlungen ergehen pünktlich , somit kein Grund zur Kündigung ). Ich werde auch das Gefühl nicht los, das da kein richtiger Anwalt die Interessen der Mieter vertritt, da in dem Schreiben an unsere Vermieterin nur mit dem Namen unterschrieben war - kann dies sein? Ich war eigentlich der Meinung das ein Anwalt die Interessen im Auftrag des Mieterbundes tätig ist!!!!!!!! Gibt es eigentlich ein Hauptsitz beim Mieterbund, wo man sich da eventuell beschweren könnte über seine Unzufriedenheit mit der vorgehens Weise das z.B keine richtige Terminierung unserer Vermieterin gestellt wurde, bis wann sie ihren Pflichten nach zukommen hat. Wir sind verzweifelt und hoffen auf einen Rat aus dem Forum.

liebe Grüße

...zur Frage

Mieterverein - Beitritt Sinnvoll?

Habt ihr erfolgreiche Erfahrungen gemacht mit dem Mieterschutzbund? Wie gut können die weiterhelfen oder ist es doch Sinnvoller für einzelne Fragen einen Anwalt zu kontatkieren der sich mit Mieterschutz auskennt??

...zur Frage

Haus und Grund,Gut? Erfahrungen?

Wir besitzen mehrere Immobilien. 2 ETW und ein Mehrfamilienhaus.

Jetzt überlegen wir,ob es sinnvoll ist in "Haus & Grund einzutreten.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht.

Was bekommt man alles für die Mitgliedschaft.

Vor -und Nachteile?

Die beste Antwort wird ausgezeichnet, aber die anderen guten Antworten bekommen Dh`s und Komplimente.

Ich hoffe auf zahlreiche Informationen.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen als Inbetriebnahmeingenieur?

Dauer den Aufenthaltes? Wie ist es mit der sozialen Komponente? Aufstiegsmöglichkeiten? Wie sieht der Alltag aus? Verdienst? Spesen? Speziell bei Siemens? Ich habe im Netz bereits viel Negatives gelesen...geringes Gehalt..man wird verheizt...keine Aufstiegsmöglichkeiten...Siemens schlechte Arbeitgeber (zumindest für diejenigen die für Siemens ins Ausland gehen).

Würd mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen teilt. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?