Lohnabrechnung während Krankheit - muss der AG die schicken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt für den Arbeitgeber keine gesetzliche Verpflichtung, eine Lohnabrechnung dem Arbeitgeber bei Krankheit zuzustellen, er ist nur zur Übergabe am Arbeitsplatz verpflichtet, da es für den Arbeitnehmer grundsätzlich eine "Holschuld" bei den Arbeitspapieren wie einer Lohnabrechnung gibt.

Natürlich sollte er bei Abwesenheit des Arbeitnehmers die Abrechnung nicht einfach am Arbeitsplatz ablegen, sondern erst einmal zurückhalten, bis der Arbeitnehmer die Arbeit wieder aufgenommen hat.

Hey danke für deine Antwort. Seit ich diese Frage gestellt habe, hatte ich schon einen Termin bei dem Anwalt und er bestätigte voll und ganz was du/ihr geantwortet hast/habt. Wenn es rechtlich ok ist, dann ist es für mich natrülich auch ok. Ist halt nur echt doof, dass die Sachen noch in meinem Büro landen. Aber sogar dagegen kann ich laut Anwalt wohl nichts machen. Ich nehme das jetzt dann so hin. Ist ja noch das kleinste Übel im Moment.

0
@tls65

Bei uns wurde das so gehandhabt, dass - bei kurzer Abwesenheit und bekannt guten Verhältnissen - ein Kollege den verschlossenen Umschlag entgegengenommen hat; ansonsten wurde die Abrechnung bei kurzer Erkrankung im Büro behalten, bei längerer Erkrankung zugeschickt.

Übrigens muss der Arbeitgeber noch nicht einmal eine Lohnabrechnung ausstellen, wenn sie mit der vorherigen Abrechnung identisch ist.

0

Sicherlich sollte Dir dein AG deine Abrechnung dann auf dem postweg zukommen lassen! Ruf an und erinnere ihn ggf. daran!

Danke für deine Antwort. Auf der Lohnabrechnung steht ja sogar die private Adresse, aber trotzdem bekommen wir die immer ins Büro.

Nun bin ich das erste Mal seit längerer Zeit krank und weiß deshalb nicht, wie das genau geregelt ist.

Ich bat letztes Jahr mehrfach darum, dass man sie mir nach Hause schickt, da mir eine Abrechnung schon entwendet wurde, aber bis heute hat sich nicht getan.

Nun weiß ich aber nicht, ob der AG die Pflicht hat die Lohnabrechnungen zu versenden oder ob es nur eine Nettigkeit wäre.

0

Lohnabrechnung online. Darf man vom Arbeitgeber verlangen, es nach hause zu schicken?

Hallo, ich habe ein kleines Problem. Wir bekommen unsere Lohnabrechnungen online, , ich habe keinen PC Zuhause und mit dem Handy geht's nicht, weil man ein Programm installieren muss. Ehrlich gesagt möchte ich auch nicht jedesmal einen Internet cafe suchen, dort die Programme installieren und die Lohnabrechnungen ausdrucken. Darf ich verlangen, dass man mir die lohnabrechnungen wenigstens zur arbeit schickt? (Von einige Kollegen habe ich auch mitbekommen, dass sie es bekommen aber als ich fragte, hieß versuchen sie es bitte online und wurde aufgelegt)

...zur Frage

Kündigung während Krankheit in Probezeit wer zahlt?

Hallo Leute, wenn man während der Probezeit krank wird und vom AG die Kündigung bekommt. Und nach den 6 Wochen weiter krank ist, wer zahlt dann eigentlich ? Die Krankenkasse oder das Amt ?

Das Amt ja eigentlich nicht, weil man ja nicht zur Verfügung steht. Sehe ich das richtig ?

PS. Ich weiß,dass man trotz Krankheit auch gekündigt werden kann, während der Probezeit.

LG Strolchi09

...zur Frage

Lohneinbehalt behalten?

Hallo ich habe eine Frage und zwar wurde mein Freund bedingt durch Krankheit von seinem AG gekündigt, so im Arbeitsvertrag wurde geregelt das er 1,50 Euro pro Arbeits Stunde vom Lohn einbehält so das mein Freund irgendwann den Führerschein machen kann von dem Geld. So er war 1 Jahr dort beschäftigt, also müsste es schon bisschen was sein, nun will es der AG aber nicht überweisen und der Lohn vom letzten Monat ist auch nicht drauf, darf er das gesparte Geld behalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?