Lohn Arabischer Dolmetscher?

3 Antworten

Vereidigte Dolmetscher übersetzen
gemeinsprachliche Texte (also normale Texte ohne Fachbegriffe) und veranschlagen je nach Komplexität des Layouts Zeilensätze ab 1,20 €. Eine Standardzeile besteht aus 55 Zeichen (inklusive Leerzeichen).

Fachtexte erfordern zumeist einen höheren Rechercheaufwand, so dass für Fachübersetzungen einen höheren Zeilensatz (ab 1,40 €) veranschlagt werden. Um die höchste Qualität des Zieltextes zu gewährleisten, sind oft umfassende Recherchen und Korrekturen nötig.
Das ist aber unterschiedlich.

Dolmetschen für das BAMF ist ein heikles Thema, niemand möchte seinen
Namen im Zusammenhang mit einem kritischen Zitat über die Behörde
veröffentlicht sehen. Doch vor rund zwei Wochen bestätigte der
Personalrat des BAMF diesen Vorwurf in einem Brandbrief.
Darin hieß es, die Rechtsstaatlichkeit bei der Bearbeitung von
Asylanträgen sei nicht mehr gegeben. Besonders die Rolle der Dolmetscher
wurde als Schwachstelle des Systems eingestuft. „Letztlich wird diesen
Dolmetschern alleine die Prüfung des Asylgesuchs ... überlassen.“

Stundenlohn etwa 35,- Euro.


Flüchtlinge merken oft erst, dass ihre Angaben falsch oder fehlerhaft
übersetzt wurden, wenn sie sich die Ablehnung ihres Asylantrags mit
einem Dolmetscher und einem Anwalt anschauen Bernd Mesovic, Stellvertretender Geschäftsführer von Pro Asyl

Ich arbeite nebenbei als Dolmetscher/Übersetzer und zufällig meistens im Asylbereich. Ich muss hier einige Punkte berichtigen.

-Die Preise für die Übersetzungen variieren stark. Die Zeilenmethode ist nicht praktisch, deshalb wird meistens pro Blatt ein Preis genannt und der schwankt zwischen 25 und 50 Euro.

-Der Stundenlohn für vereidigte Dolmetscher beträgt 50 bis 70 Euro, und das per Gesetz, alleine schon die Prüfung kostet je nach Bundesland 300 bis 500 Euro, die Realität sieht aber anders aus. Wenn der Staat in Form eines Gerichts oder Polizeireviers die Dolmetscher bestellt, dann wird auch so viel bezahlt, in der Regel aber werden Dolmetscher durch Sprachmittlerfirmen vermittelt, die der Staat (bzw. irgendwelche Einrichtungen) kontaktiert und diese Sprachmittler-Vermittler kümmern sich um alles Weitere, was dazu führt, dass der Dolmetscher im Endeffekt zwischen 25 und 50 Euro pro Stunde kassiert.

-Was das Bamf angeht: die Dolmetscher sind in der Tat eine Schwachstelle, weil die meisten einfach miserabel sind, sowohl Deutsche, die Arabisch gelernt haben, als auch Araber, die Deutsch gelernt haben. Da hat kaum jemand beide Sprachen auf Muttersprachenniveau. Das Problem ist, dass man viele Dolmetscher gebraucht hat und dabei nicht so sehr auf die Qualität achtet, bzw. es sich nicht leisten konnte, darauf zu achten, aber ihnen überläßt man ganz sicher NICHT die Prüfung des Asylgesuchs. Was der Herr Bernd Mesovic da erzählt, ist einfach nicht wahr. Bei einer Anhörung wird jedes Wort, was der Dolmetscher sagt, auf Deutsch protokolliert, und später zusätzlich auf Arabisch rückübersetzt, und dann dem Asylbewerber zugeschickt. Der Asylbewerber hat mehrere Wochen Zeit sich die eigenen Aussagen in seiner Muttersprache durchzulesen und zu kontrollieren, und bis dahin wird gar nichts entschieden. Jedes Wort und jeden Abschnitt kann die betreffende Person in dieser Zeit korrigieren lassen, ferner wird auch der Bescheid auf 2 Sprachen geliefert, also schaut sich auch keiner "die Ablehnung mit einem Dolmetscher und einem Anwalt an".

1

Ich weiß es nicht, aber ich glaube es eigentlich nicht.

Sie verdienen höchsten dadurch mehr, dass sie öfter gebraucht werden. (Die meisten sind ja Freiberufler.)

_____________

P.S: "im Voraus" (Bitte merken!)

Ja, da hast du natürlich recht. Die Dolmetschertätigkeit ist ja kein Obst, was je nach Saison mal teurer und mal billiger wird. Mehr Aufträge= Mehr Geld.

1

unsinnige fragestellung .

jeder der mehr arbeitet , verdient mehr [ am ultimo].  tiefbauer oder übersetzer - egal .

Bei uns arbeiten nur ehrenamtliche,also ohne Geld

0

Was möchtest Du wissen?