Lösungsmenge von Gleichung angeben?

6 Antworten

Hast Du als Endresultat eine (wahre) Gleichung ohne Variable, so gibt es unendlich viele Lösungen. Käme z. B. 3=5 raus, so wäre die Lösungsmenge die leere Menge.

Beispiel:   2(x+5)=2x+10       |ausmultiplizieren
                 2x+10=2x+10       |-2x
                       10=10

d. h. egal was Du für x einsetzt, es kommt immer eine wahre Aussage raus.

Was ist die Grundmenge, also die Menge, auf die sich Deine Gleichung bezieht?
Egal, nennen wir sie X.
Falls du keinen Fehler gemacht hast, hast Du in der Gleichung durch Umformung eine wahre Aussage hergeleitet, und das bedeutet, dass deine Lösungsmenge gleich X ist.
Bekämest du beispielsweise 5 = 10 oder so etwas heraus, dann wäre Deine Lösungsmenge die Leere Menge.

Die Gleichung ist immer wahr, egal wie die Variable gewählt wird (die im Entwicklungsprozess wahrscheinlich heraus geflogen ist).

Also zum Beispiel IL = IR, wenn die möglichen Werte für die Variable aus IR gezogen werden sollen.

Was möchtest Du wissen?