lösung für zu kurzes vorhautbändchen!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube, dass du gar kein zu kurzes Bändchen, sondern nur eine minimal zu enge Vorhaut hast.

Wie weit kriegst du die Vorhaut zurück? Wenn du sie hinter den Eichelkranz bekommst ohne dass das Bändchen dort spannt, dann hast du keine Verengung - und auch kein zu kurzes Vorhautbändchen. Viele Leute meinen nämlich, sie müssten das ganze noch weit mehr zurückziehen können.

Solltest du wirklich Beschwerden haben, gibts hier mehrere Methoden. Zum einen ne Dehntherapie, ne Salbentherapie, eine erweiternde OP in Verbindung mit einer Frenulumverlängerung oder eine Abtrennung der Vorhaut.

Von Letzterem rate ich dir ab, da es dort zu starken Nachteilen in der Empfindlichkeit kommt (Studien sprechen von 75% der Empfindlichkeit, die entfernt werden / von einer Lustminderung)

Ich würde an deiner Stelle es erstmal versuchen zu Dehnen - aber so, dass du KEINE Schmerzen dabei hast, da Schmerzen kontraproduktiv sind. Schmerzen führen zu Narbengewebe, Narbengewebe ist härter und macht das ganze enger!

Bei einer Dehnung wird nicht eingerissen, sondern es wird mit Absicht unter der Schmerzgrenze gedehnt, damit das eben nicht passiert.

Ich schreib dir die Anleitung mal auf.

CalicoSkies 06.06.2011, 15:22

Konservative Dehntherapie einer Phimose

Die Vorgehensweise setzt auf die Regelmäßigkeit, welches die oberste Grundregel der Dehntherapie ist - keine Dehntherapie nützt was, wenn man sie nur sporadisch oder halbherzig durchführt, da das Gewebe nur durch die regelmäßige Dehnung Zellen neubildet, woraus sich dann der Erfolg des Dehnens ableitet.

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach:

  • Die Vorhaut bis zur Spannungsgrenze zurückziehen (soweit wie es ohne Schmerzen geht)

  • Dort 20 Sekunden festhalten und wieder vorschieben.

  • Die Prozedur 20-30mal ausführen.

Hier ist es auch nützlich, wenn man die Prozedur mehrmals auf den Tag verteilt oder sie in der Badewanne durchführt, da die aufgeweichte Haut geschmeidiger ist, wenn sie mit Wasser durchtränkt ist.

Vorteile hiervon sind natürlich, dass das empfindliche Gewebe komplett erhalten bleibt und es zu keinem Eingriff kommt. Da diese Therapie bei 95% aller Jungen zum Erfolg führt, ist sie immer zu empfehlen.

0

Du hast eine Phimose (gibt es oft, kein Grund, den Arzt zu scheuen). Eventuell ist die Haut durch das Einreißen etwas verwachsen. Durch erneutes Einreißen und danach regelmäßiges desinfizeren (Sitzbad) könntest Du eventuell die Phimose selbst beseitigen. Doch besser ist es, Du gehst zum Arzt. Bei der Selbstbehandlung ist das Risiko groß, daß es noch schlimmer verwächst.

Das klingt nach einer Vorhautverengung. Die kann ärztlich behoben werden - sollte sie auch unbedingt. Es gibt auch "Dehnübungen", aber auf jeden Fall solltest du einen Arzt danach fragen. Eine Mini-Op beseitigt das Problem schnell und ein für allemal. Die Op ist harmlos und viel weniger schlimm als selbst "einreißen". Das könnte sich auch entzünden.

Bespreche das mit einem Arzt eine Beschneidung könnte helfen aber auf keinen Fall versuche es durchzureisen

Du könntest versuchen, es zu dehnen. Jeden Tag mal 15 Minuten lang weit zurückziehen.

Aber ob das viel nützt, weiß ich nicht.

Notfalls einfach durchschneiden lassen oder warten, bis es beim Sex automatisch reißt.

Wenn es so ein großes Problem ist, gehe zum Arzt (Urologen) der kann dir am allerbesten sagen was du machen kannst.

Du brauchst dich auch nicht schämen, der Doc hat schon soviele verschiedene Lümmel gesehen wie du dein Leben lang nicht sehen wirst incl. deinem eigenen.

Was möchtest Du wissen?