Linux - Warum ist dieser Ordner rot eingefärbt?

3 Antworten

das Kommando /bin/ls benutzt keine Farbcodierung. Häufig wird aber ein alias in der Shell definiert und dort werden Parameter angegeben, die man dann nicht extra schreiben muss.

gib mal

alias |grep ls

ein. Da werden bestimmt einige Zeilen aufgelistet. So z.B.

alias ls='ls $LS_OPTIONS'

Wenn du diese Optionen nicht möchtest, dann ändere die Datei in der die Alias-Namen definiert sind ( ~/.aliases oder .profile oder .bashrc oder ... )

Du kannst auch /bin/ls oder \ls benutzten, wenn die Farben nicht immer stören.

Suche auch nach den Variablen, die Farbcodierungen enthalten. (Kommando env zeigt alle Variablen) Bei mir stehen Farbcodierungen in $LSCOLORS (mit echo $LSCOLORS werden diese Angezeigt) da fehlt leider der _ zwischen LS und COLORS , den habe ich nicht vergessen, macht gutefragen.net

Woher ich das weiß:Beruf – openSuSE seit 1995

Was welche Farbmarkierung bedeuten soll, kann man in der $LSCOLOR -Variable einstellen. Die Standardbelegung ist (so wie ich sie kenne):

Rot : komprimierte Dateien und Archive

Weiß: Textdateien

Rosa: Bilder

Indigo: Links

Gelb: Geräte

Grün: ausführbare Dateien

rot blinkend: kaputte Links

ls -h

das "h" steht für human und macht das ganze etwas übersichtlicher.

Ansonsten hat das TheRealFoo ganz gut erklärt.

mfg

Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, also bestenfalls einen Daumen. Die beste Antwort habe ich nicht gegeben, nur einen Tipp

War trotzdem ein guter Hinweis!

0
@TheRealFoo

danke für die Blumen.

Noch einen kleinen Tipp:

sudo apt-get install mc

Das ist wie der alte Norton Commander und kann richtig was. Nutze den oft.

Wenn ich mal eben Rekursiv was verschieben will, dann:

sudo -i (macht den root dauerhaft) dann einfach "mc" und da geht chmod und all so zeugs easy.

mfg

0

Was möchtest Du wissen?